Wo liegen die Lymphknoten in der Achsel, wie kann ich sie fühlen?

1 Antwort

Wenn die Lymphknoten geschwollen wären, hätten Sie das sicher schon gespürt. Kräftiges Herumdrücken ist gar nicht nötig. Also keine unnötigen Sorgen machen.

Hier sehen Sie so etwa den Verlauf der achsilären Lymphknoten die sich natürlich auch hier noch nach unten fortsetzen.

http://loadmedical.com/Diagnose-Untersuchung-Thorax-Magenkarzinom-Metastasen

Wikipedia zeigt es noch im Detail:

Lymphknoten hinten im Mund

Ich kann mit meiner Zunge hinten im Mund kleine Lymphknoten an eine Seite fühlen. Die sind schon lange dort und tun auch nicht weh, aber ist das nun bedenklich oder eher nicht? Sie werden zwar nicht größer, aber ich könnte auch nicht sagen, woher sie kommen… ich weiss nicht genau, ob ich mir Sorgen machen muss oder nicht. Kennt jemand das Problem zufällig?

...zur Frage

Lymphknoten unterm Arm

Hallo Ihr Lieben .. Nach 5 Nächten ohne Schlaf weiß ich solangsam nicht mehr weiter. Ich schildere euch mal kurz den bisherigen Verlauf: Seit 2 Wochen schmerzen im Bereich der Achseln rechts. Montag wurde es so schlimm, dass ich das Gefühl hatte man würde mir das Blut abbinden. Mittwoch zum Arzt 6 Ampullen Blut abgenommen > Verdacht auf Pfeiffersche Drüsenfieber! Donnerstag erste Ergebnisse "Hepatitis A B C Negati, Leukämie Negativ sehr hohe entzündungswerte im Körper die nicht von den Knochen her stammen. Freitag weitere Ergebnisse Pfeiffersche Drüsenfieber Negativ (muss ich laut Blut schonmal gehabt haben) Arzt rät sofort ins Krankenhaus, da der Knubbel größer geworden ist und unendlich schmerzt! > Verdacht auf Lymphom!! Ich natürlich in Panik ausgebrochen! Jedoch machen die Ärzte auch im Kh über die Feiertage keine Tests und mich unnötig dahin zu legen möchte ich ehrlich gesagt nicht! Der knubbel ist sehr gut ertastbar und von außen sichtbar jedoch nicht gerötet! Er ist weder beweglich noch sind Anzeichen von Eiter da! Er ist eher Steinhart! Schmerzen gehen bis in die Hand (Taubheit, Blutmangelgefühl) Schmerzmittel hilft kaum bis garnicht :( Jemand Erfahrung? Danke im Vorraus :)

...zur Frage

kann es krebs sein?

Hallo, Also ich habe einseitig Schmerzen in der Leiste. Aber nur sehr leichte und nur wenn ich mein Körper beuge, also nur bei einer bestimmten Bewegung. Ich glaube es ist ein tiefliegender Schmerz. Ich spiele Fussball, kann es daran liegen...? Ich kann beidseitig meine Lymphknoten tasten was ja eig. bei dünnen Menschen normal ist. Und wäre es Lymhdrusenkrebs hätte ich ja beidseitig Schmerzen oder? Also kann ich Krebs ausschliesen oder?

...zur Frage

Kugeln an den Fersen und Schmerzen beim Gehen und längerem Stehen.

Guten Tag,

ich habe mich schon bei so einigen Ärzten vorgestellt, da es mir gesundheitlich nicht gut geht - wird auch immer schlimmer. Dazu möchte ich hier nicht eingehen. Falls jemand Interesse bei der Aufklärung hat, kann Er/Sie mich privat anschreiben.

Zu meinen Füßen. Ich habe beim Auftreten "Kugeln" in den Fersen. Diese sind unter der Haut und ohne das Auftreten nicht zu sehen, oder spüren. Sie sind etwas größer als Erbsen. So wie kleine Knötchen. Möglich, dass es angeschwollene Lymphknoten sind, falls dort überhaupt welche sind. Meine Lymphknoten sind auch am Achsel-/Brustbereich und unter der Brust seit geraumer Zeit angeschwollen.

Nun die Frage: Ist es möglich, dass meine Schmerzen in den Füßen etwas mit diesen Kugeln zu tun haben? Die Schmerzen haben vor einigen Jahren angefangen, wo mein BMI normal war(Zur Zeit etwas drüber).

Des Weiteren war ich schon beim Orthopäden und beim Rheumatologen. Diese Schmerzen kommen weder von den Gelenken, noch Knochen. Habe leichte Senkfüße/Spreizfüße. Die Schmerzen die ich auf Grund von zu langem Gehen, oder so habe, sind von diesen Schmerzen zu Unterscheiden.

Freue mich, wenn nur Leute antworten, die mir auch helfen können, damit diese Frage nicht unten verschwindet.

Danke und liebe Grüße,

bird

...zur Frage

Schwellung unterm Arm - was kann es sein?

Hallo Zusammen, mir ist vor ca. 3 Monaten eine Schwellung unter meinen rechten Arm aufgefallen (ca. Im Bereich der Lymphknoten, recht groß). Diese tut allerdings nicht weh und ist eher "sackartig" und weich. Ich war damit nach 2 wochen beim Arzt, welcher allerdings nichts genaues sagen konnte und meinte dass es warscheinlich vom Rasieren kommt. Nach weiterem Abwarten und befolgen der ärztlichen Ratschläge, ging die Schwellung allerdings nicht weg und ich bin nochmal hin, mit dem gleichen Ergebnis. Jetzt frag ich mich allerdings ob es normal ist, dass eine Schwellung vom Rasieren in Kombi mit Deo, über 3 Monate vorhanden ist. Desweiteren habe ich von einem Tag auf den anderen keine Milchprodukte mehr vertragen (seit ca. 4 wochen) und ich habe stechende Schmerzen in der rechten Brust. Meint ihr es ist Zufall dass diese Symptome zeitgleich auftreten oder könnte das irgendwie zusammenhängen? Also hat jemand eine Idee?

Ps: Falls jemand sagt, ich soll nochmal zum Arzt gehen: ich habe bald einen Termin, bin allerdings doch ein bisschen skeptisch und hoffe daher auf Ideen was es sein könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?