Wie viele Bananen müsste man essen, um den Körper ausreichend mit Kalium zu versorgen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Leilany

Rein rechnerisch eine klare Sache: Der tägliche Kaliumbedarf wird – je nach Alter – mit bis zu 4.000 mg angegeben. Bananen liefern pro100 g etwa 390 mg Kalium, also dürften tägflich 1.000 g (bzw. 1 Kilo) Bananen gut ausreichen, um den Kaliumbedarf zu decken.

Andererseits stehen Bananen auf der Liste der Kaliumlieferanten relativ weit unten: Paprika, Linsen oder Spinat (um nur einige Nahrungsmittel zu nennen, liefern erheblich mehr Kaluim,.selbst ein Kartoffel hat mehr Kalium, als eine Banane.

Was z. B. gegen die Banane sprechen würde: Sie hat einen vergleichsweise hohe glykämischen Index (GI), ein Wert, der angibt, wie hoch der Verzehr von 100 g eines Nahrungsmittels die Blutzuckerwerte anteigen lässt. Mit diesem GI wäre die Banane z. B. für Diabetiker nicht so gutb geeignet. Außerdem haben Bananen pro 100 g etwa 95 kcal, d. h. der Konsum von 1 Kilo Bananen würde dem Körper zuätzliche 950 kcal bescheren.

Px – pleip xund

ABerendes

leilany,

kalium ist ja nicht NUR in bananen enthalten, sondern in vielen anderen lebensmittel auch.


hier findest du infos:

http://www.novafeel.de/ernaehrung/mineralstoffe/kalium.htm

Auszug:

  • Reich an Kalium sind Vollkornprodukte, Kartoffeln, Gemüse wie Spinat und Brokkoli, Feldsalat, Nüsse, Champignons, Trockenobst, Fisch und Bananen.

  • 100 Gramm Banane: 380 mg Kalium

  • Kalium Zufuhrempfehlung der DGE > 2000 mg

Wenn man unter Schlafstörungen leidet, dann hat das meist andere Ursachen: unregelmäßige Bettzeiten, Wochenende Disko und dann lang ausschlafen und abends nicht mehr einschlafen können. Oder mutwilliges aufbleiben wollen. Leg dich einfach ins Bett, man schläft fast immer einfach so ein, auch wenn man gar nicht müde ist.

Was möchtest Du wissen?