Wie Ritzwunden beim Kampfsport verstecken?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich darf mal vermuten, dass Du Dich nur unglücklich ausgedrückt hast und nicht tatsächlich Wunden,  sondern Narben meinst. Denn mit Wunden solltest Du überhaupt nicht zum Kampfsport gehen, da ist die Wundinfektionsgefahr viel zu groß.

Da ihr wohl nur (kurzärmelige?) T-Shirts unter dem Anzug tragen dürft, wird es mMn nicht möglich sein die Ritznarben mit Bekleidung zu verstecken.

Hast Du mal einen Consealer getestet? Mit solch einem Stift kannst Du die (hellen?) Narben kaschieren. Wie die Narben dann nach dem Sport aussehen, ist allerdings ungewiss, zumal ich nicht weiß, welchen Kampfsport Du so betreibst. Bei Karate dürfte es noch gut gehen, beim Ringen eher weniger. Aber probieren geht über studieren.

Wenn das nicht klappt, und jemand fragt Dich wegen den Narben, dann steh halt dazu.  LG

Danke für Deine Antwort. Ich meine Wunden, aber an meinen Armen sind sie schon verkrustet und nicht so tief. In diesem Jahr gibt es halt nur noch eine Möglichkeit für mich zum Kampfsport zu gehen, die ich auf jeden Fall nutzen möchte.

Dann bleibt mir wahrscheinlich doch nur die Möglichkeit mit den Pflastern beidseitig? Habe nur total Angst, dass sie durch den Schweiß abgehen.

Ich bin erst relativ neu dort, und möchte nicht, dass die Leute dort was schlechtes über mich denken, weil das ist der einzige Ort, an den ich noch selten hingegangen bin.

1
@Sanura

Ich will ja nicht unken, aber wenn der Trainer die verkrusteten Wunden sieht, wird er Dich heimschicken. Aus Sicherheitsgründen wird bei -soweit ich weiß- allen Sportarten der Sportler rel. rasch vom Feld genommen wenn er blutet, sogar beim Boxen. Und verkrustete Wunden neigen nunmal zum Nachbluten. Versuchs mit den Pflastern, aber ob das gut ankommt ist eine neue Frage. Viel Glück und LG

1

Das beste ist, du stehst zu deinen Wunden und dem Ritzen. Vielleicht hilft dir das auch, davon loszukommen. Alles Verheimlichen und Belügen verschlimmert nur den Drang es wieder zu tun.

Also gehe hin und gib dich wie du bist, dann wirst du auch angenommen wie du bist!

Danke für Deine Antwort.

1

Dinska hat recht. Ich weiß es ist nicht leicht dazu zu stehen, aber im Nachhinein Fühlst du dich besser. Meine Narben vom ritzen sind 10 Jahre alt (Mir hat Therapie geholfen) und ich trage schon lange offen kurze Ärmel. Meine Kollegen haben zwar gefragt aber mögen mich deshalb nicht weniger.

4
@LillyCooper

Aber bei mir sind neben den alten Narben auch frische Wunden an den Armen, denn ich habe es ja leider noch nicht geschafft damit aufzuhören, und das wäre mir dann extrem peinlich :(

1
@Sanura

Natürlich musst du die frischen Wunden verpflastern oder verbinden. Aber peinlich sollte es dir eben nicht sein. Die Narben und Wunden gehören zu dir, sie sind ein Teil von dir. Je natürlicher du damit umgehst, umso besser kannst du alles verarbeiten und Schuldgefühle werden abgebaut.

2
@Sanura

Dir muss gar nichts peinlich sein. Diese Narben gehören nun mal zu dir und erzählen einen (unschönen) Abschnitt deines Lebens. Deshalb bist du aber kein weniger schöner oder weniger liebenswerter Mensch als andere!

2
@LillyCooper

Danke euch beiden. Ich werde versuchen mit großen Pflastern hinzugehen, und hoffen dass die halten :)

0

Was möchtest Du wissen?