Wie lange dauert es nach einer Hallux valgus OP bis man wieder laufen kann?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach der Operation können die Schmerzen vorübergehend zunehmen, sodass die Einnahme eines Schmerzmittels erforderlich sein kann. In den ersten 48 Stunden fühlt sich der Fuß durch die Betäubungsmittel möglicherweise noch taub und gefühllos an, sodass sie vorsichtshalber einen Gehstock benutzen sollten.

Alle Gelenke, die nicht ruhiggestellt sind, sollten Sie möglichst viel bewegen. Vor allem in der Frühphase empfiehlt es sich, das betroffene Bein hoch zu lagern, den Fuß nur sehr kurzfristig herunter hängen zu lassen und eventuell zu kühlen, um einer Schwellung entgegen zu wirken. In den ersten Tagen sollten Sie das Gehen noch auf ein Minimum beschränken, danach kann die Gehstrecken allmählich gesteigert werden. Hierzu wird Ihnen Ihr Arzt in der Regel vorübergehend einen Spezialschuh (Vorfußentlastungsschuh oder Verbandschuh) verordnen, mit dem Sie im Idealfall bereits vor der Operation schon einmal das Gehen geübt haben sollten.

Ist Ihnen Krankengymnastik verordnet worden, sollten sie die entsprechenden Übungen regelmäßig durchführen – stärkere Schmerzen dürfen dabei aber nicht entstehen. Wann Sie die verletzten Gliedmaße wieder voll belasten können oder ggf. noch verbliebendes Material wieder entfernt werden sollte, kann der Arzt nur im Einzelfall nach Art der Verletzung und Heilungsverlauf entscheiden.

Wichtig ist in Zukunft das passende Schuhwerk. Bis zum vollständigen Abschwellen der Weichteilschwellungen (etwa zwei Monate) empfehlen sich weitenregulierbare Sandalen oder weite Turnschuhe mit relativ steifer Sohle. Barfußlaufen und das Tragen normaler Schuhe ist erst nach etwas sechs Wochen wieder erlaubt. Auf High Heels und spitz zulaufende Schuhe sollten Sie aber in Zukunft möglichst verzichten, um die wiedererlangte Fußgesundheit nicht wieder aufs Spiel zu setzen.

Quelle: http://www.operieren.de/content/e3224/e10/e451/e456/e6748/

Ich wurde vor 2 Wochen mit der Stoffela Methode operiert und bin voll zufrieden. Seit einer Woche gehe ich schon ohne Krücken, seit ein paar Tagen mit einem Birki, der oben weitenreguliert werden kann. Morgen werden die Fäden gezogen und dank Arnica C30 Globuli und Salbe habe ich nur eine ganz geringe Schwellung. Mit den Schlappen klappt das Autofahren wieder, da man ja vollen Druck ausüben kann und nur das Abrollen noch nicht richtig geht. Ich würde es bei Bedarf jederzeit auf der anderen Seite auch machen lassen. 2 Tage krasses Gefühl, aber dank Schmerzmittel lies sich das aushalten und dann konnte Mama wieder den Alltag einigermassen bewältigen ;-) (schade eigentlich haha)

Das stimmt kein bissen , meine Freundin hatte auvh die OP und die kann grad mal nach 4 Wochen wieder laufen und der Arzt meinte zu ihr man darf erst nach 6 Wochen eigendlich belasten

Was möchtest Du wissen?