Wer ist auch vom Schwindel betroffen???

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Da du als Themen zu deiner Frage (die besser wäre, wenn sie etwas konkreter gestellt wäre) u.a. Nackenverspannung und HWS-Syndrom angegeben hast, gehe ich jetzt mal davon aus, dass du Schwindel meinst, der durch Probleme mit der HWS ausgelöst wird.

Dieser Schwindel kann wirklich mehr als unangenehm sein, ich leide nach einem Unfall seit mittlerweile über 7 Jahren mehr oder weniger regelmäßig unter Schwindelattacken, da ich instabile Kopfgelenke habe und falsche Bewegungen diesen Schwindel auslösen.

Wichtig ist aber, wenn man Schwindel hat, dass die Ursache möglichst genau abgeklärt wird. Ist das bei dir schon geschehen? Oder vermutest du nur einen zusammenhang mit der HWS? Es gibt nämlich so viele verschiedene Ursachen für Schwindel (z.B. Störung des Gleichgewichtsorgans im Innenohr, Durchblutungsstörungen, Kreislaufprobleme u.v.m.) Deshalb muss man versuchen herauszufinden, woher der Schwindel kommt, z.B. bei einem HNO, Internisten, Neurologen. Lies dir das mal durch: http://www.apotheken-umschau.de/Schwindel

Leider habe ich in meiner "Schwindelkarriere" festgestellt, dass viele Ärzte, insbesondere Neurologen, der Meinung sind, einen HWS-bedingten Schwindel gebe es nicht. Das ist aber nicht richtig, es gibt ihn sehr wohl. Alles Gute!

Starker Schwindel vornehmlich bei bestimmten Positionen im Liegen seit bestimmter Bewegung?

Hallo Zusammen, vor ca. 10 Tagen geschah es: Ich drehte mich nachts vom Rücken auf den Bauch und schob mit einer ruckartigen Bewegung die Schiebetür unseres Camping Busses zu. Daraufhin erfolgte die erste Schwindelattacke. Kein Drehen, kein Schwanken eher starke Benommenheit. Als ich mich anschließend aufsetzen wollte im Bett ging das gar nicht - mir wurde so schwindelig dass ich mich wieder zurückfallen lassen musste. Seitdem konnte ich nicht normal aufsetzen oder hinlegen ohne diesen starken Schwindel zu bekommen. Im Gehen, Stehen, Sitzen tritt er nicht auf. Ich kann auch meinen Kopf drehen und schütteln - nix. Nur bei ganz bestimmten Positionen im Liegen. Der HNO sagt es ist kein Lagerungsschwindel. Der Orthopäde sagt es kommt vom Nacken/HWS, die Physiotherapeutin sagt wiederum sie glaubt nicht dass es vom Nacken kommt. Ich bin schon total verzweifelt! Wird das je wieder weggehen? Es ist schon deutlich besser geworden, ich kann mich manchmal sogar aufsetzen und normal hinlegen. Und dann wieder nicht! Es ist wie gesagt total willkürlich! Ich kann eine kleinste falsche Kopfbewegung machen und es ist da. Kennnt jemand sowas und was habt ihr dagegen unternommen? Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?