Nach Manueller Therapie Kopfschmerzen und Schwindel normal?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo BieneMaya, ja das kenne ich auch. Ich habe auch manchmal nach der manuellen Therapie mehr Schwindel. Meist gibt sich das aber auch recht schnell wieder, bzw. pendelt sich dann auf bekanntem Niveau ein.

Manchmal sagt meine Therapeutin nach der Behandlung schon, dass ich noch einige Minuten liegen bleiben soll, damit sich alles wieder etwas beruhigen kann.

Das die Behandlung dennoch Erfolg bringt, merkst du dann ja am nächsten Tag, wie du beschrieben hast.

Meine Therapeutin hat mir erklärt, dass das relativ normal ist. Trotzdem solltest du dies aber auch deinem Therapeuten schildern. Er muss wissen, wie du auf seine Therapien reagierst, damit er diese ggf. modifizieren und anpassen kann.

Alles Gute!

Leichter Druck im Rückenbereich. Was ist das?

Hallo bin 22 Jahre alt und habe so ein komisches Gefühl wenn ich esse. Beim runterschlucken vom Essen habe ich so ein komisches Druckgefühl was in den Rücken strahlt. Was kann das bloß sein. Ich sitze viel und habe schon seit 3 Tagen so ein drücken im Rücken auch leichte Schmerzen die sich in den Brustkorb ausstrahlen. Wie kann man so was beheben? Krankengymnastik? Manuelle Therapie ? Was ist zu empfehlen????

...zur Frage

Schwindel,Kopfweh und Schlappheit

Hey,

ich habe seit ca 3/4 Monaten ständig Kopfschmerzen, Schlappheit und Schwindelattacken. War auch beim Arzt um meine Blutwerte checken zu lassen ist alles super. Pille habe ich auch schon gewechselt hat sich aber nichts verändert

Wüsstet ihr noch etwas, was ich tuen könnte?

Danke schon einmal

...zur Frage

konstantes schwanken

Nächste Woche habe ich meinen ersehnten Termin bei einer Therapeutin mit osteopathischer Ausbildung. Auf Empfehlung eines Arztes soll dort eine manuelle Therapie durchgeführt werden und z. B. Kiefer- und Nackenbereich gelockert werden. Mein Glaube an eine Besserung der seit zwei Monaten anhaltenden Beschwerden ist dennoch relativ gering. Direkt Verspannungen verspüre ich auch keine und es sind auch weniger Schwindelgefühle, vielmehr zieht es den Kopf als nach hinten oder zur Seite und ich beginne zu schwanken. Meine schlimmste Befürchtung ist halt nach wie vor, dass es doch die Zyste ist, die beim MRT des Kopfes entdeckt wurde. Die ist aber wiederum sehr klein und laut Ärzten nicht der Auslöser. Jetzt die Frage: der HNO Arzt hat bei seinen Untersuchungen keine Gleichgewichtsstörungen ausfindig machen können, heißt das im Umkehrschluss, die Zyste drückt auch nicht auf den Gleichgewichtsnerv?

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit Manueller Therapie bei KG-Arthrose?

Jetzt ist mein rechtes Knie in Ordnung, jetzt fängt das linke an. Der Arzt hat mir Manuelle Therapie verschrieben. Wer hat Erfahrungen, hilft das?

...zur Frage

Nach Manueller Therapie Glieder- und Muskelschemerzen wie bei einer Grippe, aber ohne Grippe?

Ist das möglich? Keine 24h danach glaubt ich erst daran dass es Muskelkater wird, aber von Stunde zu Stunde tat einfach alles weh, bis in die Fingerspitzen. Eben wie bei Grippe wenn Fieber- und Gelenkschmerzen auftreten. Habe aber NUR diese Schmerzen :/ Kein Schnupfen, keine Halsschmerzen, auch sonst nichts was Grippe/Erkältung anbahnen lässt.

Gemacht wurde eine wirklich leichte Massage am Rücken und dann schmerzlose Dehnübung mit Luft einatmen und sowas. Also eigl nichts Schlimmes und dann noch ganz leichtes tippeln mit den Handflächen die im mittleren Rückenbereich Muskeln aufbauen sollten.

Außerdem bin ich seit August mit der Hashimoto Diagnose gesegnet. Bin also sehr unerfahren, aber die Physio meinte Verspannungen und Hashi hängen immer zusammen. Stimmt das? (Also im Nacken besonders) Und kann das denn so ein "Schub" der Schildi sein nach der anwendung, kann das auch sein? Mittwochs ist die Praxis leider geschlossen, hätte gerne angerufen, muss aber Freitag sowieso zur letzten Anwendung und werde da natürlich fragen, aber heute ein bisschen Informieren wäre auch ganz gut :)

Danki

...zur Frage

Taube Hand, Unterlippe und starke Kopfschmerzen mit Schwindel und Beeinträchtigung des Sehvermögens - was kann es sein?

Hallo Leute,

Als ich heute morgen auf der Arbeit ( Fitnessstudio) war, verschlechterte sich mein Sehvermögen und meine Augen haben weh getan. Zubegin dachte ich das ich nur wieder Migräne bekomme was leider bei mir nicht so selten ist. Da habe ich mich auch noch nichts bei gedacht, später bekam ich dann stärkere Kopfschmerzen an der rechten Seite meines Kopfes, bis dahin auch noch normal. aufeinmal ohne das ich etwas gemacht habe ist meine Hand eingeschlafen bzw. Taub geworden. Anschließend hat auch meine Unterlippe angefangen zu kribbeln und ebenfalls taub zu werden. Das ganze hat nicht lange angehalten. Dann hat es sich wie normale Migräne angefühlt. Ich hab mich hingelegt in einen dunklen Raum mit einem kalten Lappen auf dem Gesicht und habe etwas geschlafen. Danach war es wieder besser. Ich mache mir wirklich Sorgen was es sein könnte da ich sowas noch nie hatte.. ich bin 16 Jahre alt. Könnte es Migräne mit Aura sein ? Ich habe eben davon gelesen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?