Nach Nackenmassage starke Kopfschmerzen und Übelkeit?

1 Antwort

Wäre dieses unangenehme Symptom in der Nacht von Die. auf Mi. erfolgt, dann würde ich die Meinung teilen, dass es eine Reaktion auf die Massage war.

Tatsächlich ist diese Reaktion nicht so selten, aber mit einem Tag Verzögerung? Das wäre zumindest sehr ungewöhnlich, ich will es nicht absolut ausschließen, Du bist ja "dichter dabei".

Eine solche Erstverschlimmerung ist nicht ungewöhnlich, es zeigt, dass der Therapeut die sensiblen Punkte getroffen hat. Hat er denn wirklich ausschließlich massiert, oder waren da auch passive Bewegungsmuster dabei? Und hat er evtl. an den Wirbeln mit leichtem Druck manipuliert? Denn dann wäre es manuelle Therapie gewesen, da sind Deine Reaktionen -auch so verzögert- eher möglich.

Du solltest Dir keine so großen Sorgen machen, in aller Regel nimmt der Organismus die Behandlung als "Hilfsangebot" wahr und reagiert dann bald in gewünschter Weise. Dabei sollte die Behandlung selbst aber nicht sonderlich schmerzhaft sein, dann sträubt sich das Nervensystem. LG

Bewegungsmuster waren dabei, ebenso wurde mein Hals ab und an stark gedehnt. Ja und meine Wirbel wurden auch mit leichtem Druck bearbeitet.

Danke für die ausführliche Antwort

1
@Re1Animator

Ja, dacht ich´s mir, das war keine klassische Massage, sondern Manuelle Therapie. Das ist eine besondere Form von Krankengymnastik und beinhaltet unterschiedliche Behandlungsweisen, eine kurze Massage wird gerne dabei eingeflochten.

Die zögerliche Reaktion ist dann eher erklärlich und wie bereits gesagt eig. eine gute Reaktion, der Kollege hätte es aber besser "angedroht", dann wärstDu nicht überrascht und verunsichert gewesen. Ich habe immer nach dem Grundsatz gearbeitet: "Tu Gutes und sprich darüber".

Gute Besserung weiterhin. Lass Dir vom Kollegen Tipps geben und zeigen, wie Du künftig solche Verkrampfungen / Blockaden vermeiden kannst. LG

0

Was möchtest Du wissen?