Was tun bei freiliegenden Kronenhälsen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schmerzen aufgrund von freiliegenden Zahnhälsen lassen sich behandeln.

Der Zahnarzt versiegelt den Zahnhals mit einem kräftigenden Fluorid-Lack oder trägt einen dünnfließenden Kunststoff auf, der die Dentinkanälchen verschließt. Beide Verfahren lindern die Überempfindlichkeit.

Für die häusliche Zahnpflege gibt es spezielle Zahnpasten, deren Inhaltsstoffe die Zahnsubstanz kräftigen. Befragen Sie hierzu Ihren Zahnarzt.

In der Regel werden die Zahnhälse mit der Zeit weniger empfindlich und der Biss ins Lebkuchenherz ist nicht mehr ganz so unangenehm.

Bei manchen Menschen ist die Vorschädigung allerdings so groß, dass nur noch Zahnhalsfüllungen oder schützende Zahnkronen eine dauerhafte Linderung bringen.

Für manche Patienten eignen sich auch parodontalchirurgische Methoden, bei denen das Zahnfleisch wieder über den Zahnhals gelegt wird.

(http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Zaehne/Wissen/Empfindliche-Zahnhaelse-6049.html)

Dir bleibt leider nichts anderes übrig als gewissenhaft deine Zähne zu pflegen. Zahnfleisch, dass sich einmal zurückgebildet hat, kann man auf normalem Weg nicht wiederholen. Bei schlimmen Fällen, kann der Zahnarzt da behandelnd eingreifen, aber das scheint bei dir wohl nicht der Fall zu sein. Also gut putzen und spülen und Zahnseide oder Interdentalbürste benutzen.

Zahnschmerzen - Ursache unbekannt

Hallo,

seit über einer Woche leide ich unter unerklärlichen Zahn- bzw. Zahfleischschmerzen.

Beim Zahnarzt bin ich selbstverständlich längst gewesen, aber der konnte nichts finden. Weder Ansicht, diverse Tests noch Röntgenbilder können an Zähnen oder Zahnfleisch ungewöhnliches feststellen.

Der Verdacht, daß sich unter einer Krone Karies gebildet hatte, bestätigte sich ebenfalls nicht.

Die Schmerzen selber sind diffus und nicht genau zu lokalisieren. Vom Gefühl her würde ich eher auf das Zahnfleisch tippen. Zumal es an unterschiedlichen Stellen schmerzt. Mal ist es ein Brennen, dann ein Ziehen oder eher ein Druckschmerz . Immer im Unterkiefer rechts. Allerdings mal eher vorne, dann wieder hinten - odere komplett ausstahlend bis in den Unterkiefer.

Kurzfristig Linderung verschafft den Mund mit kaltem Wasser zu spülen.

Nach dem Zähnputzen nimmt der Schmerz hingegen zu. Auch bei dem Verzehr von Warmen Speisen (haferflockensuppe) schmerzt es.

Dann ist der Schmerz auch mal wieder für längere Zeit (Stunde) ganz weg.

Was kann das sein?

...zur Frage

Weisheitszähne schief/schräg . Sollten sie gezogen werden?

Ich hab alle vier Weisheitszähne davon ist im OK einer schon durchgekommen ist aber noch nicht ganz draußen ( Seit einem Jahr ).... Im UK sind meine Weisheitszähne noch nicht durchgekommen und in einer totallen Schräglage, nicht komplett quer aber dadurch dass sie so schräg liegen drücken die Kronen der WHZ's gegen meine Backenzähne und dadurch sieht man am Röntgenbild... das die anderen Wurzel auch iwie schief sind. Ich hab momentan im OK und UK eine feste Zahnspange & habe seit Mai auch einen Draht der die Wurzeln bewegt, und gestern hatte ich an der Stelle unter dem sich der WHZ befindet bisschen Schmerzen ( soo als ob er beginnen will durchzukommen) nur logischer Weise is das doch nicht gut wenn der soo komisch wie er ist rauskommt, mein KFO hat mit mir bis jz nicht über die schiefen WHZs gesprochen....

** Jz ist meien Frage, werde solche schiefen WHZ normalerweise gezogen oder lässt man die einfach drinnen ???

Bild : meine sind ungefähr wie auf Bild b nur eine Spur weniger schräg .... **

LG Alicia

...zur Frage

Was ist Ursache für meinen Zahnschmerz?

Letzten Freitag wurde ein Backenzahn im Unterkiefer präpariert für das Einsetzen einer Krone. Er wurde also entsprechend abgeschliffen und mit einem Provisorium versehen (alles unter Betäubung versteht sich). Der Backenzahn war vorher schon sehr tief "plombiert" gewesen. Bei dem obligatorischen Kontrolltermin wurde Karies unter der Plombe entdeckt, diese entfernt, Karies weg und provisorisch zementiert, bsi der Heil-/Kostenplan für die Krone durch war.

Letzten Freitag war also das Beschleifen und so dran. Und jetzt habe ich hin und wieder über den Tag ansteigende Zahnschmerzen. Morgens beim Aufstehen eher keine. Erst nach dem Zähneputzen, dass ich entsprechend behutsam mache, entstehen die ganz langsam und steigern sich dann. Bisher sind die Schmerzen aushaltbar aber unangenehm. Es ist wie ein Ziehen, Drücken aber kein Pulsieren.

Mit dem Zahn kauen geht eher auch nicht, weil jeder stärkere Druck sehr unangenehm ist.

Kann es daran liegen, weil der Zahn bis unter das Zahnfleisch (das ja unweigerlich mit betroffen wurde) beschliffen wurde und dadurch eine Empfindlichkeit auf jede Berührung entstanden ist oder so?

Ich bin mir nicht mal sicher, ob mein ZA bei den ganzen Eingriffen eine Wurzelbehandlung mitgemacht hatte oder nicht. Ich kann mich bei solchen Terminen nie so richtig konzentrieren vor Anspannung und Angst.

Hat jemand Ahnung und Rat ohne neuen ZA-Besuch?

...zur Frage

Schwarze / Braune stellen am Zahn trotz regemläßigem Putzen

Ich Putze jeden Tag 3 mal am Tag meine Zähne manchmal sogar öfters. Nach dem essen, warte ich immer 1-3stunden und danach putze ich sie erst. Also mach ich doch alles richtig oder nicht? Ich verwende sogar Zahnseide.

Trotzdem ist mein ganzes Zahnfleisch entzündet, und ich habe heute an dem linken hinteren Backenzahn eine ganz schwarze stelle entdeckt die aber nicht weh tut. Und an den rechten hinteren eine große braune stelle. auf dem Backenzahn neben dem befallenen linken Zahn, ist eine ganz kleine braune stelle zu sehen die ist so klein die habe ich auch nur durch Zufall entdeckt als ich mit der Taschenlampe mal in den Mund geleuchtet habe. Ich hatte eig. nur Probleme mit den Zähnen als ich klein war und dann nicht mehr. Zahnschmerzen habe ich nicht, aber mein Zahnfleisch tut weh. Was könnte denn die Ursache sein? Ich habe von Menschen im Internet gelesen die ganz selten ihre Zähne putzen, und trotzdem kein einziges Loch im Zahn haben. Das dumme ist, dass alle Zahnarzt Praxen jetzt an den Feiertagen alle geschlossen haben. Was kann ich von selber tun damit das ganze nicht noch schlimmer wird?

LG, Pinkes Einhorn . ♥

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?