Durch eine Blockade im Rücken kann ich mich nicht mehr richtig drehen. Was kann ich dagegen tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Man schafft es eher nur selten, eine wirkliche Wirbelblockade selber zu lösen. Es sei denn, es handelt sich nicht um eine tatsächliche Blockierung, sondern nur um extreme Muskelverspannungen, was viel häufiger der Fall ist.

Die Halswirbelsäule ist der empfindlichste Abschnitt der Wirbelsäule. Die einzelnen Wirbel werden von Bandstrukturen und Gelenkkapseln zusammengehalten und nicht, wie mancher denken möge, primär von Muskeln. Diese Bandstrukturen sind zähe derbe Gebilde, die lose einen begrenzten sicheren Bewegungsspielraum zwischen den einzelnen Wirbeln zulassen.

Dieser begrenzte Bewegungsspielraum verhindert zuverlässig Verletzungen von Nervengewebe und Blutgefäßen durch Fehlstellungen zwischen den Wirbeln. Die Bänder verhindern damit also “Blockierungen” oder “Ausrenkungen”. In den meisten Fällen sind erlebte/gefühlte Blockaden lediglich Mißempfindungen durch verspannte Muskulatur. Die verspannte paravertebrale und langstreckige Nackenmuskulatur presst die Wirbel an ihren Zwischenwirbelgelenken fest zusammen, dadurch verlieren die Zwischenwirbelgelenke an Geschmeidigkeit und das fühlt sich dabei wie eine “Verhakung” an. ... Die Muskulatur bildet eine sogenannte Schutzspannung, um ... Fehlbewegungen zu vermeiden.

(Quelle: http://www.kopfgelenke.de/keine-dehnubungen-oder-einrenkmanover-an-der-halswirbelsaule-und-am-kopf-hals-ubergang/2008/12/19/)

Das Wichtigste ist also, dass du die Muskulatur entspannst. Dies geht am besten über Wärme, leg also z.B. ein Körnerkissen oder eine Wärmflasche in den Bereich.

Solltest du auch stärkere Schmerzen dabei haben, dann solltest du auch kurzfristig ein leichtes Schmerzmittel (wie z.B. Ibuprofen) nehmen. Denn wenn du Schmerzen hast, dann verkrampfst du (und deine Muskulatur) noch mehr und du bekommst mehr Schmerzen und die Muskulatur kann beim besten Willen nicht entspannt werden

Wenn es am Montag noch nicht besser ist, solltest du ggf. einen Arzt aufsuchen, der dir was in das schmerzende Gebiet spritzen kann (meist Schmerzmittel) oder ggf. auch ein muskelentspannendes Medikament verordnen kann. Außerdem solltest du zu einem Manualtherapeuten gehen (das sind oft Krankengymnasten mit Zusatzausbildung). Diese haben spezielle Techniken, um die Muskulatur so zu beeinflussen, dass alles lockerer wird. Und wenn tatsächlich eine Blockierung vorliegt, dann kann ein Manualtherapeut diese auch ganz vorsichtig lösen. Das ist sehr wichtig, dass dies - wenn überhaupt - nur sehr vorsichtig geschieht. Lass dich auf keinen Fall von einem Chirotherapeuten "mit Gewalt" einrenken, die sanftere Methode ist deutlich besser (auch wenn es vielleicht etwas länger dauert). Wenn du trotzdem zu einem Chirotherapeuten gehen willst, dann sollten solche Einrenkmanöver aber immer erst nach umfangreicher Diagnostik und insbesondere erst nach Bildgebung (Röntgen) erfolgen. Ohne dies wäre das viel zu gefährlich!

Was vielleicht zunächst Linderung bei vermeintlich “ausgerenkter” oder “blockierter” Halswirbelsäule verspricht, kann ernste Konsequenzen nach sich ziehen, bleibende Verletzungen, die die Lebensqualität nachhaltig einschränken und bedeutend schwerer zu ertragen sind, als die vormals gefühlte Blockade. (Quelle: s. oben)

Alles Gute!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – seit einem Unfall 2002 viele verschiedene Erfahrungen damit

Bei Blockaden im Rücken kann ein warmes Bad helfen. Wibelsäule aufrichten und Schultern zurücknehmen und senken. Bauch nach oben ziehen und Rippen nach unten drücken. Beim Einatmen Bauch nach oben und beim Ausatmen Nabel zur Wirbelsäle. Auch Hängen an einem Reck oder einer Querstange, leichtes Hanteltraining und Schulter- und Wirbelsäulenübungen sind wirksam. So schnell wie es gekommen ist, geht es aber nicht wieder weg.

Wenn es eine schwerwiegende Blockade is, wirst du sie leider nicht selbst lösen können. Ich würde dir raten einen Orthopäden aufzusuchen. Häufig bieten sie auch eine Notfallsprechstunde für dringende Anliegen an. Gute Besserung!

Ich hatte mal eine Blockade im Beckenbereich. Ich wurde beim orthpäden dann eingeränkt und dann ging es wieder!

Was möchtest Du wissen?