Was bedeutet PAP2w Abstrich genau?

1 Antwort

Pap 2w bedeutet, dass die Zellen, die auf dem Abstrichtupfer waren, nicht ausreichen, dass man sie beurteilen kann. Das bedeutet nichts schimmes, sondern heisst nur, dass zu wenig Zellmaterial gewonnen wurde.

Nach Gebärmutter und Myomentfernung kritischer Bericht...was heisst das? Hilfe!!!!

Hallo , ch hoffe man kann mir hier weiterhelfen. Ich habe letzten Donnerstag meine Gebärmutter und ein Myom entfernen lassen. Nachdem ich sehr lange und starke Blutungen hatte, habe ich mich für diesen Weg entschieden. Meine Frauenärztin sprach auch immer davon, dass Myome gutartig sein würden. Mir ging es nach der OP sehr gut und gestern wurde ich dann auch endlich entlassen. Montag wurde das Abschlussgespräch geführt, allerdings war ich damit überhaupt nicht zufrieden. Der endgültige pathologische Bericht fehlt noch, jedoch stand in dem ersten Bericht etwas von kritischerem Befund. Auf Nachfragen meinerseits, was dies bedeuten würde, meinte die Ärzte nur:" da würden noch weitere pathologische Untersuchungen stattfinden" Es sei nichts schlimmes und ich könnte mir ja auch den Bericht selber durchlesen. Was soll ich mit dem Bericht selber durchlesen, wenn ich sowieso nichts von dem Ärztedeutsch verstehen. Nun bin ich doch etwas verunsichert und habe Angst, was dieser kritische Bericht bedeutet. Eine Bekannte erzählte mir wiederum, dass es unter allen Berichten stehen würde und die Pathologen sonst die entnommenen Sachen gar nicht untersuchen würden. Ich hoffe, iihr könnt mich hier weiterhelfen und wenn noch Rückfragen sind, stellt sie mir einfach vielen vielen Dank. Ach so ich bin regelmäßig zum Frauenarzt gegangen und es wurde auch immer ein Abstrich gemacht,habe nie etwas gehört. Was bedeutet nur der Kritische Bericht" oder muss ich mir da keine Sorgen machen. Nächste Woche werden alle Berichte zu meiner Frauenärztin geschickt, aber dieses endlose warten macht mich echt fertig..... Bitte bitte helft mir weiter.

...zur Frage

Mein Muskelzucken gar nicht MS typisch?!... lol

Also bevor ihr wieder sagt das ich nerve, ich habe keine neue krankheit und auch keine neuen symptome. Habe ja dauernd angst vor MS gehabt weil ich immer kurzes muskelzucken an einer stelle habe. Aber jetzt ist mir beim googlen aufgefallen, dass ja nichts permanent zuckt und immer mal wo anders nur. Jetzt habe ich mit einem geschrieben der auch muskelzucken hat (so wie ich(in seinem MRT war alles ok)) und der hat gesagt, dass es bei MS permanent in einem Teil zucken muss und das über einen Tag. Das wäre dann so ein Schub. Ich will von euch eig. Nur wissen, ob das so stimmt oder ob er mich eventuell nur beruhigen wollte. Aber für mich klingt es eigentlich ganz logisch.

...zur Frage

Chlamydien gehen nicht weg - niemand testest auf was anderes!

Hallo!

Ich bin weiblich und habe seit ca. Mai 2012 Chlamydien. Diese wurden erstmals durch einen Urintest beim Frauenarzt festgestellt. Dann habe ich Doxicylin bekommen - danach negativ! Beschwerden gingen nicht weg... Frauenarzt gewechselt. Abstrich aus der Scheide - negativ! Daraufhin wurde ich zum Urologen geschickt, Harnröhrenabstrich: positiv! Dann habe ich erst Levoflxacin bekommen, danach noch immer positiv. Dann Azithromycin - danach negativ!

Nun merke ich, dass ich zwischendurch noch immer Beschwerden habe. Selten, aber manchmal eben. Mein Ausfluss ist leicht gelblich aber das wechselt ja innerhalb des Zyklus auch.

Meine Urologin sieht keinen Anlass bei einem Absprich auch mal auf Tripper oder andere Sachen zu testen. Eventuell deswegen weil die Antibiotika die ich bekommen habe auch alle gegen Tripper sind. Aber sollte man dann nicht mal auf alles testen?? Beim Frauenarzt wird ja kein Harnröhrenabstrich gemacht, so dass ich auf den Urologen angewiesen bin.

Mein Freund sagt ich solle mich nicht hineinsteigern und wenn es negativ war (nach dem letzten Harnröhrenabstrich) sollte es wohl weg sein. Wir verhüten mit Kondom und er wurde auch behandelt.

Mache ich mir also Panik?? Kann man danach auch weiterhin noch Symptome haben?

Ich weiss nicht mehr, was ich machen soll, weil ich mich überall nicht ausreichend behandelt fühle. Bin nun am überlegen zu einem Hautarzt der auf Geschlechtskrankheiten spezialisiert ist zu gehen!?!?

Vielen Danl für eure Antworten!! Vielleicht kennt ihr das Problem ja selber...!!!

...zur Frage

Syphillis - Doxycyclin Erfahrung?

Hallo zusammen.

Ich habe mich ca. am 10.03.2017 mit Syphillis angesteckt bzw. wurde es festgestellt. Lt. Ergebnis war es eine frische Infektion. Mein Arzt hat mir Doxycyclin verschrieben. Habe diese 10 Tagelang lang eingenommen. Mein Partner hat Penicillin spritzen bekommen.

Meine Frage lautet, hat jemand schon Erfahrung bzgl. Erfolg/Misserfolg mit der Tabletten Therapie (Doxys) gemacht? Habe jetzt nach 6 Wochen einen erneuten Test gemacht und die Ergebnisse sind noch nicht eindeutig...Also ob es gewirkt hat oder nicht. Habe nur Befürchtung dass es nicht geholfen hat und überlege mir zusätzlich noch die Spritzen geben zu lassen. Allerdings würde dass eine weitere Belastung sein und was ich so lese und was auch mein Arzt gesagt hat, sollte man eigentlich nach 8-10 Wochen ein Ergebnis oder zumindest eine Tendenz feststellen können.

Möchte meinem Körper nicht noch mehr Antibiotika als evtl. notwendig einflösen. Deshalb die Frage, ob jemand schon positive oder negative Erfahrungen mit der Tablettenkur gemacht hat? Und ob jemand einen Rat hat und z.B. sagt, dass ich vielleicht einfach in 3 Wochen noch einen Test machen soll und dann ggf. immer noch auf die Spritzen zurückgreifen kann?

Danke schon Mal für die Hilfe

...zur Frage

Hautkrebs - Brustkrebs

Hallo

ich habe seit 10 Jahren Hautkrebs mit einer Metastase in der Lunge und einer in den Lymphknoten. Bei der regelmäißgen Nachsorge wurden 2 verdächtige Stellen rausgeschnitten. Sind lt. Histo unauffällig. beim PET CT ist ein Lymphknoten im Bauch und in der Brust etwas aufgefallen. Es wurde Ultraschall von der Brust und MAmmografie gemacht. Ergebnis Knoten in der Brust und Verkalkungen. Man hat gleich eine Biopsie gemacht. Ich habe den OA von der Radiologie gelöchert und nach íhrer Erfahrung mit solchen Knoten gefragt, ohne die Histo zu kennen. Es sieht lt. ihren Aussagen nicht gut aus. SIe sprach schon von Brusterhaltenden OP. OA, der die Biopsie gemacht hat, sagt das gleiche.

Ih rechne jetzt natürlich mit dem Schlimmsten und will einfach ein paar Infos von Brustkrebsbetroffenen haben. Wie war es bei euch Kalk und Knoten entfernt? Brust erhalten. Chemo, Strahlentherapie?

Bauch sollte eigentlich nicht operiert werden, sondern Verlaufskontrolle. Gewinnt mit dem neuen Brustergebnis natürlich wieder an Brisanz.

ich weiß, dass ich die Histo abwarten muss, aber wie gesagt, ich will einfach vorher schon ein paar Infos.

Vielen Dank für eure Antworten.

Grüssle

...zur Frage

Warum wird ein Abstrich beim Frauenarzt gemacht?

Ich bin gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft, ist es dann trotzedem nötig zur Vorsorge zu gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?