Blasenentzündung nach Frauenarztbesuch

2 Antworten

Also was blasenentzündungen angeht weiß ich relativ gut Bescheid, da ich das im Winter oft habe wenn ich nicht aufpasse, ich kenne auch die Ursachen und bis jetzt hab ich jede blasenentzündung mit Tee und Globuli weg bekommen. Darum habe ich in meiner frage auch geschrieben "Symptome wie bei einer blasenentzündung" da es nicht gleich ist. Ich spüre kein Brennen wie es sonst üblich ist und muss auch nicht alle 10 min zur Toilette, aber wenn ich gehe habe ich Schmerzen beim Wasserlassen, es ist aber Nicht vergleichbar mit einem Brennen und Blut im Urin habe ich auch nicht... Ich denke ich werde am Montag nochmal bei meiner FA anrufen und das nochmal durchchecken lassen.

Eine Blasenentzündung nach einem Frauenarztbesuch, das halte ich für unwahrscheinlich. Eher würde ich meinen, der Schmerz hängt mit der geplatzten Zyste zusammen, es könnte sich eine Art Bluterguss gebildet haben, der drückt. Ich würde unbedingt nochmal einen Termin beim Gyn. machen. Alles Gute für Dich.

Wie schmerzhaft darf eine Behandlung beim Frauenarzt sein?

Ich habe seit einem Jahr einen neuen Frauenarzt, weil ich umgezogen bin. Ich war nun heute das Zweite mal bei einer Kontrolluntersuchung und hatte während der Untersuchung starke Schmerzen. Klar, eine Behandlung bei meiner alten Frauenärztin war auch unangenehm, aber nicht so schmerzhaft wie heute. Es war eine normale Kontrolluntersuchung. Nach der Untersuchung habe ich geblutet und musste eine Slipeinlage einlegen. Bei der ersten Untersuchung bei ihr vor etwa einem halben Jahr hat es auch schon nach der Untersuchung geblutet. Stelle ich mich an, bin ich schmerzempfindlicher geworden oder ist es einfach eine schlechte Ärztin, die ich wechseln sollte?

...zur Frage

Brennen 1-2 Tage nach Sex - Was tun?

Hey Leute

wie der Titel schon sagt habe ich ein paar Tage nach Sex immer Brennen beim und nach dem Wasserlassen. So wie bei einer Blasenentzündung muss ich auch immer zum Klo rennen. An dem Freund kann es nicht liegen, da wir am Anfang mit Kondom verhütet haben. Beim Frauenarzt wurden Abstriche gemacht und alles ist in Ordnung. Die Ärztin war dann etwas ratlos und vermutete dann Chlamydien oder dass mein Freund zu grob ist. Chlamydien schließe ich aus, da ich nur mit meinen Freund Sexualverkehr hatte. Dass er zu grob ist bezweifle ich auch, da ich während denn Sex keine Schmerzen habe. Was könnte es denn noch sein? Was kann ich noch tun?

...zur Frage

Ständiger Harndrang, aber keine Blasenentzündung. Vielleich Nebenwirkungen von der Pille danach?

Hallo,

ich hätte am 11.08. meine Pille nehmen sollen, habs aber erst am 12.08. abends genommen. Hatte aber ungeschützten GV am Vormittag gehabt. Ca 30 Stunden danach hab ich die Pille danach genommen. Habe nun seit 3 Tagen das Bedürfnis pinkeln zu müssen. Das klappt auch wunderbar. Keine Schmerzen. Nix. Ich trinke wie bisher mein Wasser und Kaffe. Auch nicht unbedingt mehr als bisher. War beim Frauenarzt, aber er meinte es ist keine Blasenentzündung. Jetzt weiss ich nicht ob das alles einen Zusammenhang hat. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

...zur Frage

Kann man einem Hexenschuss vorbeugen?

Ein Bekannter von mir hat einen Hexenschuss und kann sich fast nicht bewegen. Kann man das verhindern? Er meinte, er habe sich verhoben. Aber woher kommen dann seine heftigen Schmerzen? Ich habe mich auch schon mal übernommen und hatte anschließend Rückenschmerzen, aber die waren nicht so heftig und taten nicht so weh. Kann man einen Hexenschuss verhindern?

...zur Frage

Blase

Guten Tag,

ich habe das 4. Mal während meiner Periode Probleme mit meiner Blase. Ich habe Schmerzen nach dem Wasserlassen - währenddessen ist es ok - und das ständige Gefühl auf die Toilette zu müssen. Antibiotika schlägt nicht an, im Urin sind auch wenige bis keine Leuko`s zu finden. Hausarzt hat eine Kultur angelegt, welche ohne Befund ausgefallen ist. Frauenarzt meint es währe keine Blasenentzündung sondern Gries in der Blase? Sobald meine Periode vorüber ist sind alle Symptome auch verschwunden. Was könnt dies Ihrer Meinung nach sein?

...zur Frage

nach Blasenentzündung nie schmerzfrei

Vor gut einem Jahr hat das ganze angefange, ich hatte schon vorher mal hie und da eine Blasenentzündung abr vomFebruar 2012 an hatte ich bestimmt ein halbes jahr eine Blsenentzündung nach der anderen. ich war bei allen möglichen ärzten, die mir eintweder Antibiotika verschrieben oder mir gar nicht helfen konnten. Wann immer ich schmerzen hatte trank ich viel blasentee und wasser nahme sog. Blasendragés und machte alles vorschriftsmässig. Allerdings musste ich feststellen, dass ich seit inem halben Jahr - zwar keine Blasen entzünungen mehr habe.- abr JEDES mal ganz ein leichtes brennen versphre. ich fragte meinen Hausarzt was das sein könnte und er verwies mich zu meiner Frauenärztin. Diese machte einen Ultraschall und abstrich, doch es kam nicht gescheites dabei raus. ich hatte lediglich eine leichte Pilzinfektion. Nach einer behandlung mit Vaginaltabletten waren die Schmerzen aber immernoch nicht verschwunden. ich habe weder schrumpfnieren, noch einen Harnwegsdefekt. abr ich kann mich schon beinahe nicht mehr erinneren wie es ist ohne schmerzen zu pinkeln. wenn jemand mir helfen könnte wäre ich unendlich dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?