Einige Fragen zu PAPlllD und Erfahrung?!

4 Antworten

Hallo Hauskatze,

ich weis nicht ob Du PAPlllD (oben bei Einige Fragen...) oder PAPllD (Text) hast - ich würde Dich bitten hier einmal die Erklärungen dazu zu lesen.

http://www.dysplasie.at/seiten/fragen_zervix.html

In dem Text ist das Ganze sehr gut erklärt und wenn Du PAPll gemeint hast liegt es noch im "grünen Bereich". Auf was sich die stark entzündlichen Veränderungen beziehen ist mir nicht so ganz klar denn bei einer bak, Vaginose handelt es sich Fehlbesiedlung der Scheide mit Bakterien, die für die Scheide schlecht sind. Allerdings durch solch ein krankhafter Bakterienbefall kann es auch zu der von Dir genannten "stark entzündlichen Veränderungen" kommen!

Ich nehme an Du hast Antibiotika Metronidazol in Tablettenform oder Vaginalcreme bekommen. Wenn die Antibiotikatherapie beendet ist solltest Du etwas tun um die so genannte Scheidenflora wieder auf zubauen.

Wenn ihr trotz allem S.. habt besser mit Verhütli nicht das das Ganze danach gleich wieder von neuem anfängt bei Dir. Du solltest möglichst immer zur Vorsorge gehen..!

Alles Gute Stephan

Du solltest erstmal entspannen. Falls es wirklich schlimm wäre, würde dir das bestimmt nicht einfach per Post mitgeteilt, sondern telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch. Ich rate dir heute noch in die Praxis zu fahren und um ein Gespräöch zu bitten. Sie können dich mit der "Diagnose" ja nicht einfach so stehen lassen. Nimm dir was zu lesen und Wartezeit mit und geh in die Praxis. Wenn du so aufgewühlt bist, halte ich es für die beste Idee.

Hey, danke für deine Antwort. Ich kann leider erst am Donnerstag kommen weil du auf Fortbildung sind. Sonst würde ich eh heute noch dorthin fahren und mit ihr sprechen.

0

Hallo Hauskatze19! Zuerst einmal kann ich dich beruhigen, ähnlich wie dir erging es bereits vielen Frauen. Wenn man mal eine schwierige Phase im Leben oder Krankheiten hinter sich hat, es können auch lokale Infektionen sein, leider häufig mit Antibiotika behandelt, kommt schon einmal dieses "Schreck- Ergebnis" des Abstrichs bei uns heraus.

Das bedeutet nur, dass dein Immunsystem nicht in Ordnung war und einige Zellen am Zerfix( Gebärmutterhals) ihr Unwesen getrieben haben.

Normalerweise wird in ca.3 Monaten nochmal ein Folgeabstrich gemacht, eventuell zusätzlich auf HPV untersucht, alles nur Routine!!!

Ich kann dir nur den Tip geben, in der nächsten Zeit auf Antibiotika zu verzichten und dich SEHR gesund zu ernähren!!! So kannst du deinem Immunsystem helfen, mit den Dysplasien selbst klar zu kommen, dann wird sich der Wert normalisieren! Wenn es dir möglich ist, solltest du in der nächsten Zeit viel von den folgenden Lebensmitteln konsumieren: Granatäpfel, Sanddorn, Sauerkrautsaft, Knoblauch, Kapuzinerkresse, Meerrettich, Acaibeere(Saft), Beeren allgemein, Brokkoli, Rote Beete( auch als Most)

Alles Gute!

Hier ist noch eine Liste, dort siehst du genau, wo dein Wert liegt....LG

0

MRT-Befund rechtes Knie übersetzen

Hallo,

ich war vor ein paar Tagen im MRT und habe jetzt den Befund erhalten und weiß nicht genau, was das nun bedeutet. Meinen Termin bei der Orthopädin mit Besprechung habe ich erst ein paar Tagen. Also hier der Befund:

"Das Innenmeniskushinterhorn zeigt eine Signalanhebung zentral im Hinterhorn mit beginnender punktförmiger Läsion der Unterfläche. Eine vertikale höhergradige Rissbildung liegt jedoch nicht vor. (...) Es zeigt sich nebenbefundlich eine diskrete Ödembildung an der Patellaspitze mit Beteiligung des Hoffalschen Fettkörpers und des ansatznahen Ligamentum patellae, passen zu einer diskreten Reizung."

Unten in der Beurteilung steht dann nochmal:

"Als markantester Befund zeigt sich eine muzinöse Degeneration mit zentralem Denkt im Innenmeniskushinterhorn im äußeren Pfeiler mit beginnendem Einriss in die Unterfläche ohne höhergradige vertikale Rissbildung. Die übrigen Kniebinnenstrukturen sind intakt. Geringgradiger Reizzustand an der Patellaspitze mit Beteiligung des Hoffalschen Fettkörpers und des Ligamentum Palette ohne höhergradigen entzündlichen Befund oder knöcherne Beteiligung im Sinne eines Jumper's Knee."

Meine größte Frage ist eigentlich: werde ich Sport aussetzen müssen (spiele Volleyball) und wird irgendeine Art von Therapie vorgenommen?

Danke!

...zur Frage

Sind Antibotika bei bestätigtem Streptokokken Befund ein muss?

Hallo, aufgrund stärkerer Ohrenschmerzen begab ich mich zum HNO Arzt. Dieser fand nix auffälliges und nahm einen Abstrich aus dem Rachen. Am Freitag rief mich die Sprechstundengehilfin an und teilte mir mit, dass sich vermehrt Streptokokken aufwiesen und der ganze Befund am Montag da ist. Mittlerweile fühle ich mich wieder gut, habe kein Fieber und auch die Ohrenbeschwerden sind besser. Am Freitag habe ich mir vorsichtshalber noch eine zweite Meinung eingeholt, der HNO Arzt sagte mir, dass er an meinem Hals erkennen könnte, dass die Infektion bereits am Ende ist und bald abgeklungen sei. Ein Antibiotikum wäre nach neuen Richtlinien erst bei einer Temperatur ab 39 Grad notwendig. Da ich schon oft Antibiotikum genommen habe und ich mir ziemlich sicher bin, dass ich erst recht krank werde, wenn ich es nun nehme, bin ich mir nicht sicher, was ich nun machen soll. Ich warte vorerst den Abstrich ab, was er konkret ergeben hat, wisst ihr vielleicht mehr über diese neuen Richtlinien? Habe darüber nix gefunden im Internet. Wie gesagt, mir geht es schon wieder sehr gut, jedoch möchte ich auch nicht die Gefahren einer unbehandelten Streptokokken Infektion haben. Lieben Gruß...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?