Von was können Die Schmerzen im Unteren Rückenbereich Links kommen?

Schmerzposition - (Schmerzen, Rückenschmerzen, Hüfte)

4 Antworten

Schmerzen im Rücken: Verspannung, Skoliose, Bandscheibe, ungleich lange Beine (es reicht schon 1 cm), bei der Arbeit falsches Tragen, falsches Heben, falsche Schuhe, falsche Körperhaltung (Hohlkreuz).

Schmerzen in der Pobacke ohne ins Bein zu ziehen: Iliosakralgekenk.

Mein Tipp: Frage einen Orthopäden, um Ursachen auszuschließen. Lass dir Krankengymnastik verschreiben und dort zeigen, welche Übungen du zu Hause machen kannst. Evtl. in Kombination mit Fitnesstraining.

Und ein genereller Ratschlag: Übe in der schmerzfreien Zeit abwechselnd auf einem Bein zu stehen. Das sollte man in deinem Alter noch können. Ist wichtig für das Gleichgewicht und zur Sturzprävention.

Ja, das hab ich mir auch gedacht, bei nem Orthopäden mal hinzugehen, die wissen da mehr als ein Hausarzt.
Mit fitness hab ich aber aufgegeben, weil ich das gefühl hatte es ging mir dann nur schlechter.....

also "stehen auf einem bein" kann ich, aber wenn ich mein Bein anheben muss, um zum beispiel die Hose anzuziehen ist es unmöglich ohne mich irgendwo anzustützen.

0

Deine Schmerzen können vom Hohlkreuz oder vom Hüftbeuger kommen. Es gibt einen Muskel, der um die Hüfte herum geht und wenn der verspannt ist, kann er auf Nerven drücken und Schmerzen auslösen.

Du solltest unbedingt etwas gegen dein Hohlkreuz machen. Es gibt sehr gute gymnastische Übungen in Yoga und Pilates. Eine sehr gute Übung ist die halbe Brücke.

Du stellst im Liegen deine Beine an und ziehst die Fersen zum Po. Dann drückst du die Fersen in die Matte und hebst den Po an, achtest darauf das der übrige Rücken am Boden bleibt, dann hebst du Wirbel für Wirbel vom Boden ab, bis dein Gewicht auf den Schultern ruht.

Du ziehst deine Wirbelsäule lang, indem du den Po zu den Kniekehlen ziehst und den Nabel zum Brustbein. Gleichmäßig atmen, dann legst du wieder Wirbel für Wirbel von oben ab, bis dein Rücken wieder ganz entspannt am Boden liegt.

Lege die Hände auf deinen Bauch und drücke deinen unteren Rücken fest auf die Matte, die Hände dürfen seitlich nicht unter den Rücken kommen. Atme immer gleichmäßig ein und aus. Wiederhole alles ein paar Mal, mache die Übung täglich.

Auch eine gute Haltung ist wichtig. Ziehe immer beim Gehen, Stehen, Sitzen den Nabel zur Wirbelsäule, den Bauch flach nach oben und senke die Schultern nach unten. Dann hast du wie einen Gürtel, der dein Oberteil trägt und deinen unteren Rücken entlastet und in die richtige Position bringt.

Es dauert eine Weile, bis alles von allein geht, aber es lohnt sich. Ich habe damit meinen Rücken entkrampft und gestärkt und habe heute einen Rücken, den ich mit 20 nicht hatte und ich hatte auch immer ein Hohlkreuz. Heute nicht mehr.

Das klingt nach LWS- oder ISG-Syndrom (Iliosakralgelenk). Auch wenn es nach dem Fitnesstraining bei dir schlechter wurde, wird es muskulär bedingt sein.

Ich denke, du müsstest mehr Mobilisations- und Dehnübungen machen. Schau mal hier www.arsamo.de/rueckenschmerzen-unterer-ruecken da wird das genauer erklärt und es gibt auch Übungen und Hilfen dagegen.

Was möchtest Du wissen?