Viel zu hoher Eisenwert-Nebenwirkungen?

4 Antworten

Hallo, einen zu hohen Eisenwert kann man allein durch eine z. Zt. bestehende Infektion bekommen. Es stellt sich mir die Frage, ob Dein Arzt einfach den Eisenwert oder den Eisenspeicherwert bestimmt hat. Nur der letztere Wert hat überhaupt Aussagekraft, ob da etwas nicht in Ordnung ist. Das sollte, ehe Du Dir hier jetzt Sorgen machst, erstmal genau abgeklärt werden. Mir erzählte meine Ärztin jahrelang, mein Eisenwert sei viel zu niedrig!! Nachher hatte sich herausgestellt, dass bei mir nie der Eisenspeicherwert bestimmt wurde und der war bei mir völlig in Ordnung. Also, erstmal keine Sorgen machen und alle Nahrungsmittel, die viel Eisen enthalten, vom Speiseplan streichen. Kannst Du in einer Nahrungsmitteltabelle googeln.

Du hast gefragt, was eine Hepatitis ist - das ist eine Leberentzündung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine 15jährige, die gesund und sportlich ist, schon mal eine Leberentzündung hatte und davon nichts weiß. So etwas kann man übrigens auch über die Blutwerte überprüfen. Deine Mutter sollte einfach noch mal mit dem Arzt abklären, ob alle Eisenwerte bestimmt wurden und ob er es für notwendig hält, dass bei Dir nochmal Blut abgenommen wird bzw. andere Werte bestimmt werden. lg Gerda

Der Eisenwert (Serumeisen) allein sagt nicht viel aus, zudem gibt es eine Vielzahl an möglichen Störungen, die mit einem erhöhten Wert einhergehen können. Um weiter zu differenzieren, müssen zusätzliche Parameter bestimmt werden.

Hallo A..,

das muss man schon genau abklären, anhand der Laborwerte ... Man kann eine Hämochromatose.(Eisenspeicherkrankheit) durch einen Gendefekt bekommen. Wenn es daran ist kann so ein überhöhter Eisenspiegel schon heftige Probleme verursachen!

  • Hämochromatose-Arthropathie: Gelenkschmerzen und Gelenkveränderungen
  • Leberschäden: (Lebervergrößerung, Leberfibrose, im Spätstadium Leberzirrhose mit stark erhöhtem Risiko eines Leberzellkarzinoms)
  • Herzinsuffizienz: Herzmuskelerkrankung (Kardiomyopathie) durch Eisenablagerungen in den Herzmuskel, Herzrhythmusstörungen
  • Störungen der Geschlechtsfunktion: nachlassende Libido, Potenzminderung, - - ---------- Veränderung der Monatsblutung (Hypophyse)
  • Diabetes: starker Durst, Heißhunger (Pankreas). Im Zusammenhang mit den nachfolgend erwähnten Hautveränderungen auch Bronzediabetes genannt.
  • Hautveränderungen: dunkle Pigmentierung an sonnenexponierter Haut, aschgrauer oder bronzefarbiger Hautteint
  • Allgemeinsymptome wie starke Müdigkeit, depressive Verstimmung, Infektanfälligkeit.

Allerdings sollte der Arzt erst einmal abklären was wirklich los ist.

VG Stephan

Hepatitis? (Leberentzündung )

CPR-Wert erhöht, Kreislaufproblem, aber Arzt kann nichts machen?

Hallo! Ich (17 Jahre, weiblich) habe seit Montag ständig anhaltende Kreislaufprobleme. Übelkeit, Schwindelgefühl, Kopfschmerzen, ab und an Sehstörungen (Tunnelblick, verschwommen sehen),... Zusätzlich habe ich trotz hoher Zimmertemperatur gefroren und plötzlich wurde mir heiß und ich hab total geschwitzt und dann wieder gefroren... Also war ich Donnerstag bei meinem Hausarzt. Der hat mir Blut abgenommen. Heute waren die Ergebnisse da: mein CPR-Wert lag bei 51 (er meinte normal wäre 6). Und das das wohl an einer Virusinfektion liegen würde, er wüsste nicht welcher Virus und wo der sitz und er könnte nichts machen. Ich sollte einfach im Bett liegen und abwarten. Ich vertraue meinem Hausarzt eigentlich, aber mein Freund macht sich Sorgen und denkt, mein Arzt wäre inkompetent und ich solle zu einem anderen gehen, man müsste doch etwas machen können. Was meint ihr? Danke für Antworten im vorraus!

...zur Frage

Amixibeta 1000mg Tabs Hohe Dosierung?

Einen wunderschönen guten Abend wünsche ich.

Heute wurde in meinem Mund an meinem kaputten Backenzahn eine Wurzelentzündung festgestellt und diese soll ich bis nächsten Freitag den 20.2.15 mit Amoxibeta (Amoxillin) 1000mg Tabs 3 mal Täglich behandeln.

Nun, da ich leider große Angst vor den Nebenwirkungen habe und ich mich bei Doktor Google zu 'schlau' gelesen habe, habe ich nun höllische Angst das Antibiotikum einzunehmen da ich panische Angst vor Erbrechen habe (Und man ließt ja so einiges Tolles über Antibotika und co).

Nun habe ich gelesen "Zu den häufigsten unerwünschten Wirkungen bei der oralen Einnahme gehört Durchfall aufgrund der Beeinträchtigung der Darmflora. Durch die zeitversetzte Gabe von Probiotika kann diesem möglicherweise entgegengewirkt werden. Die Haut und Schleimhaut kann von Candidapilzen infiziert werden, was sich zum Beispiel als Scheidenpilz, Mundsoor und Hautpilzinfektionen äussert. Übelkeit und Erbrechen sind besonders in hoher Dosierung häufig und können durch die Einnahme zu Beginn einer Mahlzeit reduziert werden." und da ich wie gesagt Angst habe traue ich mich nun nicht das Antibiotikum zu schlucken..

Ab wann redet man von einer hohen Dosierung, wie schnell würden Sich die Nebenwirkungen bemerkbar machen? Soll ich wirklich während der Einnahme etwas essen?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen... Ich drehe eben echt durch...

Liebe grüße, Niklas

...zur Frage

Welche Ursache kann ein sehr hoher Entzündungswert haben?

Mein Freund lag vor 3 Wochen im Krankenhaus wegen seinem Bandscheibenvorfall. Durch die Blutentnahme stellten die Ärzte fest, dass er einen sehr hohen Entzündungswert fest. Er bekam 7 Tage lag Infusionen und das Blut war wieder in Ordnung und auch seinem Rücken ging es etwas besser. Er hatte damals Fieber und Schüttelfrost. Nun hat er 2 Wochen gearbeitet und am Mittwoch bekam er wieder Fieber und Schüttelfrost. Der Hausarzt stellte einen Entzündungswert von 300 fest. Er sagte, dass "5" normal wäre und das bei einem Wert von 70-80 eine starke Entzündung vorliegt. Er hat aber 300 und deshalb muss er Montag wieder ins Krankenhaus. Außer den Kreuzschmerzen hat er aber keine Beschwerden. Im Krankenhaus wurde auch die Ursache der Entzündung nicht festgestellt. Woran kann es liegen, dass er einen so hohen Wert hat? Kann da außer dem Bandscheibenvorfall noch eine Entzündung an der Wirbelsäule sein? Weil bei einer Kernspinthomogaphie wurde auch keine Entzündung festgestellt. Sieht man das da nicht bei der Kernspin? Was könnte das sein. Ich mache mir große Sorgen um ihn. Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Antworten.

...zur Frage

Blutdruckmessgerät ungenau?

Hallo, Ich messer regelmäßig meine Blutdruckwerte mit einem Tensoval Blutdruckmessgerät der Firma Hartmann für den Arm (mit Ligasiegel).

Ich frage mich schon länger ob mein Gerät evtl. falsche Werte ausspuckt denn:

Die Messung funktioniert ja eigtl folgendermaßen soweit ich weiß. Die Manchette wir aufgepumpt bis der Blutfluss stoppt. Dann entweicht die Luft bis das erste(!) "Geräusch" des Herzschlages zu hören ist bzw. wieder Blut durch dieArterie fließt. Jetzt mal nur bezogen auf den Systolischen Wert.

Mein Gerät zeigt mir meinen Puls auch an.

Was mich jetzt wundert ist, dass bereits bei bedeutend höheren Werten (so um di 150 ,160) mein Puls als blinkendes Herz angeziegt wird. und ich auch in dieser Gegend selber merke wie mein Blut wieder langsam anfängt zu pulsieren. Demnach müsste mein systolischer Wert doch auch in dieser Region liegen?!

Mein Gerät spuckt mir aber regelmäßig Werte zwischen 130 und 140 aus.

DAs freut mich natürlich (auch wenns nicht optimal ist). Ich habe aber Angst das mein Gerät da was falsch macht.

Habt ihr Rat? habe ich das Prinzip falsch verstanden? oder besteht Grund zur Sorge? Bei meinem Arzt habe ich regelmäßig höhere Werte. Der meint aber es hängt mit meiner psyche zusammen das ich bei ihm immer so hohe Werte habe.

Ich bin noch recht jung und habe schon eine ausführliche anamese hinter mir bei der nichts körperliches festgestellt werden konnte.

Liebe Grüße blub

...zur Frage

Welche Eisenwerte sind normal?

Ich leide seit einiger Zeit unter einer enormen Erschöpfung verbunden mit hoher Infektanfälligkeit. Das Blutbild ergab lt. Aussage meiner Ärztin einen massiven Eisenmangel - Ferritinwert lag bei 20. Daraufhin verschrieb sie mir Eisentabletten zur Einnahme. Der letzte Laborbefund (nach ca. 6 Wochen Einnahme) ergab nun eine Eisenübersättigung im Blut (Wert von 210) sowie eine erhöhte Transferrinsättigung (66,5) - Ferritinwerte: 22,3. Dieser Befund wurde von einem anderen Arzt erstellt und er riet mir, die Einnahme von Eisentabletten sofort abzustellen. Meine Ärztin ist momantan auf Urlaub - ich kann diesen Befund mit ihr leider nicht durchsprechen. Ich bin nun sehr unsicher was ich tun soll - aber ich tendiere dazu die Tabletten wegzulassen. Zumal ich den Eindruck habe, dass sich die Ferritinwerte nicht gebessert haben. Kann mir jemand einen Rat diesbezüglich geben? Vielen Dank!!

...zur Frage

stromschlag? Herz?

Hallo, habe heute in meiner firma einen stromschlag bekommen am waschbecken als ich eine armatur auf dichtigkeit prüfen wollte und druck auf die leitung gegeben habe. um druck drauf zu geben muss man einen schalter betätigen der am strom angeschlossen ist 220volt.. als ich diesen umschalter angefasst habe habe ich ein leichtes kribeln in den fingern gespürt das bis hoch zum kopf ging.... vllt für 1sekunde habe ich dieses kribbeln gespürt. schmerzen habe ich keine gehabt und auch jetzt nicht...gar nichts eigentlich nur dieses kribbeln und danach war ich etwas unruhig und hatte einen erhöhten pulsschlag ...dann bin ich ins krankenhaus gegangen... ekg war sehr gut und alle blutwerte auch bis auf den ck wert der erhöht war auf 512...ist irgendein muskelwert, dieser war auch schon mal vor paar jahren erhöht... und dann habe ich keinen bluttest mehr gemacht bis auf heute....hat jemand schonmal ähnliche erfahrungen gemacht? man hört ja immer von leuten die einen stromschlag hatten das sie danach schmerzen hatten oder brandwunden oder so aber bei mir war nichts...hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht? und kann mir jemand was über den ck wert hier sagen? laut artzt wäre das nciht so schlimm...kann sein durch sport oder schwere arbeit... ich trainiere ja 2-3mal die woche meine muskeln...hatte ne pause machen müssen wegen problemen mit HWS aber am sonntag habe ich zum ersten mal wieder seit 1monat leicht trainiert....kann das damit zu tun haben?ich bin 26 und wenn es umsolche sachen geht eher ängstlich und mache mir oft gedanken was es sein könnte und gehe immer vom schlimmsten aus was mich dann ebenfalls sehr unruhig macht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?