Verspannung des Kiefers nach Zahnspange?

1 Antwort

Hört sich an, als wäre dein Kiefer ein wenig ausgekugelt bzw. liegt nicht richtig drin. Das kann ein Kieferchirurg oder ein Zahnarzt (eventuell gegen Aufpreis) richten. Muss eingerenkt werden. Dauert ein paar Sekunden. Haben die meisten Leute und wissen es nicht. Hab ich auch. Aber meine Zähne passen wenigsten noch aufeinander. Am ehesten siehst du es, wenn du mit meinem Mund den Buchstaben "O" formst und während du diese Position hält, bewegst du deinen Unterkiefer nach unten, sodass die "O"-Form der Lippen in die Länge nach unten gezogen wird (soweit es geht). Wenn du dabei feststellst, dass der Kiefer ein wenig (auch wenn es nur ein Millimeter ist) nach links und rechts driftet dabei, ist der Kiefer nicht gerade bzw. nicht genau in der - wie nennt man das im Gesicht - Gelenkpfanne? Das ist das einzige, was mir hierzu einfällt.

Danke für die Antwort! Ich werde das ausprobieren.

0

Kiefergelenkschmerzen durch Nebenhöhlen?

Hallo, inzwischen sind die "komischen Schmerzen", nach denen ich das letzte Mal gefragt habe, halbwegs unter Kontrolle, das verschriebene Medikament schlägt an. Aber meine Erkältung hat sich weiter entwickelt, wie sie es auch in Deutschland immer tut, leider. Inzwischen habe ich starken Husten und meine Nase ist zu, was sich wiederrum weiterhin auf die Ohren auswirkt. Die Ohren tun allerdings nicht mehr weh, da ich inzwischen so Kontrolle darüber habe, dass ich sie ab und zu auf bekomme. Jetzt weiß ich allerdings nicht, ob ich einen Fehler gemacht habe. Seit gestern Abend tut mir auf einmal mein rechtes Kiefergelenk weh. Es drückt, wenn ich zu beiße und wenn ich den Mund weit aufmachen will, geht das nicht "normal", sondern ich muss ihn irgendwie... anders öffnen und es tut weh. Außerdem bilde ich mir ein, dass wenn ich den Mund öffne, da dann so eine Art Knubbel ist. Kann das von den Nebenhöhlen kommen? Oder hab ich mir jetzt zu Allem Übel auch noch das Kiefergelenk ausgerenkt? Die Zähne liegen aufeinander, wie immer und ich bin es auch gewöhnt, dass es beim starken Gähnen ab und zu knackt. Der Schmerz kam auch nicht direkt nach dem Gähnen, sondern dann irgendwann später, ich hab es Anfangs gar nicht gemerkt. Die Krankenschwester hier meinte, ich sollte Wärme anwenden und den Kiefer so wenig wie möglich belasten, dann würde der Muskel sich mit der Zeit wieder entspannen und die Schemrzen würden nachlassen. Kann ich sonst noch irgendwas machen? Es ist jetzt nicht so, dass ich nichts essen kann, oder so... sondern es behindert halt ein bisschen beim weiten Öffnen, wie beim Gähnen... Danke...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?