Tampon gegen Inkontinenz???

8 Antworten

Ich arbeite seit ca. 1Monat als Fachfrau Gesundheit in einem Alters- und Pflegeheim. Heute musste ich ein solches Vaginaltampon einführen. Das Tampon dient zur Stärkung der Blase, sprich da im Alter die Muskulatur nachlässt, hängt die Blase runter. Durch dieses Tampon wird sie raufgedrückt und somit kann eine leichte Inkontinenz verhindert werden. Unsere Bewohnerin hat dabei keine Schmerzen und liebt dieses Tampon da sie nun keine Einlage braucht. Ich hoffe ich konnte dir mit meiner Antwort weiter helfen! Alles Gute und liebe Grüsse FaGe mit Herz❤

Ich kenne diese Tampons nicht und würde sie auch niemals benutzen. Für mich ist das beste Mittel Beckenbodentraining und Training des Schließmuskels. Man kneift die Schamlippen zusammen als wollte man den Urinabgang verhindern und lässt wieder locker. 20-30 Mal hintereinander machen, anfangs soviel man kann. Mehrmals täglich üben. Wenn man die Technik beherrscht sollte man einige Sekunden warten, bis man wieder loslässt.

Hallo, ich könnte mir höchstens vorstellen, dass der Tampon in der Scheide gegen die Blasenwand drückt und somit verhindert, dass ungewollt einzelnen Tröpfchen Urin abgehen. Es wird ja auch beschrieben, dass das nur in bestimmten Situationen - beim Sport - helfen soll. Gegen eine generell bestehende Inkontinenz dürfte das wohl kaum helfen. lg Gerda

Inkontinenz ist ein typisches Symptom von Östrogenmangel. Durch Hormone in der Vagina kann das besser werden. Es reicht sogar, die Hormone oral zuzuführen oder per Hautpflaster.

0

Es kommt darauf an, wann sie Urin verliert, ist das nur bei Sport oder leichten Anstrengungen oder geht das den ganzen Tag über, so Tröpfchen weise, denn die Tampons, scheinen nur für kurze Zeit gedacht. Ansonsten gibt es gute Hygiene - Einlagen für Inkonsistenz, die sehen nicht anders aus als normale Slip Einlagen die ja fast jede Frau trägt. Man muss auch nicht unbedingt die teuren Marken- Einlagen nehmen, es gibt in Drogerie Märkten sehr gute für wenig Geld.

Ansonsten hilft aush eine Beckenboden Gymnastik wie @Dinska es beschrieben hat

Was möchtest Du wissen?