Verwandte Themen

Harndrang 60mal in der Minute seit 17 Jahren

hallo. Ich suche auf diesem Weg nach Personen, die das Gleiche, oder ähnliches Symptom haben. Zur meiner Erkrankung: Ich bin männlich, 33 J. Im Alter von 16 Jahren, bekam ich nach dem Toilettengang starken Harndrang, obwohl ich meine Blase vollständig entleert hatte. Und bis heute, ich weiss es ist kaum vorstellbar, habe ich diesen Harndrang, der oft so stark ist, so wie wenn man stundenlang nicht zur Toilette war. Und das nicht jede Stunde, jede halbe Stunde, oder jede 15 Minuten, sondern jede Sekunde, d.h. wortwörtlich 60mal in der Minute. Nicht zu müssen, das Gefühl kenne ich nicht, seit 17 Jahren. Mein Leben ist kaputt, es ist nur noch ein Kampf, den Tag zu überleben. Ich werde jetzt wieder Tests durchführen lassen, obwohl die letzte Blasenspieglung unbeschreiblich schmerzhaft war, und auch danach, dass ich davon noch immer traumatisiert bin und mich sicher kein 2tes Mal ohne Narkose untersuchen lassen werde. Noch zur Information: Ich hatte und habe nie Schmerzen, weder litt und leide ich an Inkontinenz. Eine Entzündung wurde auch nie festgestellt.

Ich hoffe Personen zu finden die auch unter ständigem Harndrang leiden, oder gelitten haben. Auch wenn es nicht so schlimm ist, dass sie jede Sekunde Druck haben, wird unser Erfahrungs- und Informationsaustausch uns sicher sehr nutzen. Ich freue mich auf jede einzelne Nachricht, und dass wir zusammen die Ursache (n) und bald Heilung erfahren werden.

Blase, Blasenschwäche, Harndrang
2 Antworten
Nierenschmerzen und Schmerzen im Eierstock nach Blasenentzündung

Hallo. Hatte vor einer Woche eine Blasenentzündung für 4 Tage. Habe direkt am ersten Tag ungefähr 6 Liter getrunken und das dann die letzten Tage danach es so weiter geführt. Leider hatte ich auch zu der Zeit meine Tage (nehme keine Pille!) und habe dann immer generell Nierenscherzen und Schmerzen im rechten Eierstock, die bis ins Knie ziehen, mal stärker, mal schwächer, alles ganz normal, aber ich habe ja jetzt seit die Blasenentzündung weg ist, auch nicht mehr meine Tage, trotzdem habe ich ständig Unterleibsschmerzen in der rechten Seite und dann aufeinmal schmerzt eine Niere so stark, das fast unerträglich ist. Manchmal ist es aber auch nur unangenehm. Und wenn ich jetzt auf die Toilette muss, habe ich einen Druck auf die Nieren und es fällt mir schwer es zu halten, also ich habe so einen großen Druck manchmal auch auf die Blase, das ich so schnell wie möglich eine Toilette finden muss, aber eigentlich fiel es mir schon immer schwer, es zu halten. Es wurde aber nie irgendetwas diagnostiziert. Meine Mutter erzählte mir mal, das meine Großtante eine leichte Nierenschwäche hat und sie es auch nicht so gut halten kann.

Jetzt meine eigentliche Frage: Was sind das für Schmerzen in meinen Nieren und im Unterleib an meinem Eierstock? Hat das was mit meiner Blase zu tun oder doch einfach noch etwas von meiner Periode? Ich bin erst 14 und noch in der Pubertät, liegt es vielleicht auch dadran?

Blasenentzündung, Blasenschwäche, nieren, Periode, Pubertät, Eierstock
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Blasenschwäche