Süßes oder fastfood schlimmer?

2 Antworten

Das kann man so pauschal gar nicht sagen. Gummibärchen sind zwar süß, aber längst nicht so schlimm, wie ein Hamburger der noch mit Pommes gegessen wird und recht viel Fett enthält. Schokolade dagegen hat sehr viel Fett und rangiert daher hinter den Gummibärchen. Wenn es dich ab und zu packt, dann sündige doch. Ein paar mal darf das ruhig passieren, es sollte nur nicht zum Dauerzustand werden. Du kannst ja an den Tagen danach dafür etwas bewusster essen, dann gleicht sich das wieder aus.

Ich habe keine Probleme auch mal eine Hauptmahlzeit durch Schokolade oder ähnliches zu ersetzen. Das mag ernährungsmäßig nicht toll sein, geht aber nicht auf die Hüften.

Generell ist beides ok. Es ist natürlich in Ordnung, sich mal eine Pizza zu gönnen, aber vielleicht tut es auch eine kleine und man isst besser einen Salat noch dazu. Auch bei dem Burger ist es in Ausnahmesituationen in Ordnung. Allerdings solltest du dann einen "frischen" machen lassen oder besser zu Hause selbst machen. Dann weißt du genau, was drin ist.

Bei Süßigkeiten ist das Problem, dass man sie leicht zwischendurch mal hinein schaufelt, ohne, dass diese Kalorien wirklich satt machen. Wenn ich eine Tüte Gummibärchen esse, macht mich das weniger satt, als wenn ich mir einen Döner hole. Beides hat aber ähnlich viele Kalorien.

Ich kann dir empfehlen, täglich in deinen Alltag ein bisschen etwas ungesundes einzubauen und das bewusst zu genießen. Dann musst du dich an den anderen Tagen nicht selbst kasteien.

Was möchtest Du wissen?