Spüli im Auge - Folgeschäden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube nicht, dass das Folgeschäden haben wird. Um aber sicher zu gehen und kein Risiko einzugehen, solltest du beim Giftnotruf anrufen, dort kann man dir genau sagen, ob du noch etwas unternehmen musst:

Telefon: 030 - 19240 (Tag und Nacht)

Telefonische ärztliche Hilfe rund um die Uhr

Es war sehr gut von dir das du nicht einfach gerieben hast sonder es ausgespült hast. Das ist mal das erste was du in solch einem Fall machen sollst! Ich würde einfach noch abwarten. Wenn du bist Sonntag keine Schmerzen, noch mehr rote Augen oder einen komischen Ausfluss aus dem Auge hast, hast du eher keine Folgeschäden. Wenn doch, ab zum Augenarzt!

Hallo, da Spüli Fett lößt, kann es ja sein, dass es die Schutzschicht auf deinem Auge gelößt hat und die Hornhaut jetzt nicht mehr so gut geschützt ist. Alles was an dein Augekommt reizt es jetzt. Ein paar Tropfen Tränenflüssigkeit könnten vielleicht schon reichen. Ich denke nicht, dass Spüli nicht so giftig ist. Aber um sicher zu gehen, würde ich auch zu einem Augenarzt gehen, v.a. weil am Wochenende kein normaler Dienst mehr ist! Also am besten also gleich! Gute Besserung!

Ischiasnerv getroffen?

Also ich habe am Sonntag zwei Spritzen in den Po bekommen, eine rechts, eine links, weil es mir nicht gut ging. Die Ärztin meinte, durch den Muskel würde das am schnellsten Wirken. Das was sie gespritzt hat, hat mir auch geholfen, aber der "Stich" auf der rechten Poseite hat schon vom ersten Monent an wehgetan. Es hat auch noch danach mehr geblutet als auf der linken Seite, da ist alles ok. Seit den letzten Tagen tut aber der ganze Bereich um die Einstichstelle weh, wenn ich mich viel bewege oder es berühre. In den letzten Tagen war der Schmerz noch schlimmer und jetzt immernoch, weshalb ich auch nicht schlafen kann... die ganze Rechte Pobacke brennt und sticht bis ins Bein, die Haut ist da auch total empfindlich. Es ist fast unmöglich, auf der rechten Seite zu liegen, weil es dann so weh tut. Hat die Ärztin vielleicht ausversehen den Ischiasnerv getroffen? Sie hat die Spritze da am Übergang von Po zu Rücken gesetzt, in der Höhe von Hodenbund in etwa. Verläuft der Nerv da noch? Man sieht den Stich nicht mehr, kein blauer Fleck, nichts. Ich habe mir die Poseite heute ausversehen an einem Stuhl angestoßen, das Tat richtig stark weh, sodass ich nicht mehr laufen konnte. Kälte hat auch nicht geholfen, es ging nach einigen Minuten von selbst besser.. Habt ihr eine Idee, was diese Schmerzen im Po und Bein verursachen? Ich bin mir sicher dass es von der Spritze kommt... Was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Wie lange dauert es bei Diabetes bis man Folgeschäden bekommt?

Hab mich schon etwas kundig gemacht, Niere, Auge, Gefühl in Fingern und Zehen können ja kaputt gehen. Wie lange dauert das in der Regel bis das passiert? Oder ist das ans Alter gekoppelt?

...zur Frage

Bepanthen Augensalbe - problemlos zu verwenden?

Hallo! Seit Freitag habe ich etwas Probleme mit meinem rechten Auge. Es brennt, juckt, tut weh und ist zwischendurch immer wieder auch gerötet. Außerdem habe ich das Gefühl, dass es irgendwie dick ist (was es aber nicht ist) und so ein Druckgefühl im/am Auge. Außerdem bildet sich immer wieder ein bißchen Sekret. Gestern hatte ich zusätzlich auch noch Kopfschmerzen. Vorgestern hatte ich, als ich zwischendurch mal in den Spiegel gesehen habe, den Eindruck, dass da auch ein kleines Bläschen im Auge etwas neben der Iris nach innen hin, ist, das ist aber jetzt wieder weg oder zumindest kleiner geworden.

Leider ist mein Augenarzt erst nächstes Jahr wieder zu erreichen.

Würde es erstmal ausreichen, Bepanthen-Augensalbe anzuwenden? Oder ist das nicht gut, wenn man nicht weiß was es ist? Kann ich das versuchen oder muss ich dann doch zu dem (nicht so tollen) Vertretungs-Augenarzt?

Danke und viele Grüße!

...zur Frage

Ich verzweifle gerade - finde keinen Augenarzt der mich behandelt - weiß nicht was ich machen soll

Ich verzweifle! Mein Auge ist seit gestern Abend wieder schlechter. Gestern morgen war es zuerst besser, hatte relativ wenig Beschwerden u. es war kaum noch gerötet. Aber abends war das Auge wieder ganz rot, und es hatte sich auch wieder ein kleines Bläschen gebildet. Ich habe jetzt zusätzlich immer das Gefühl, dass ich was im Auge habe (durch das Bläschen?) und immer diesen Druck im u. ums Auge.

Ich rufe jetzt seit über einer Stunde bei den verschiedensten Augenärzten an, um irgendwo noch eine Möglichkeit zu bekommen, behandelt zu werden. Aber da geht gar nichts! Der Notdienst für unseren Kreis ist sogar heute über 60 km weit entfernt und es ist eine Katastrophe da fahrtechnisch irgendwie hinzukommen. Und das Geld für 2x über 60 km Taxi habe ich leider auch nicht... Entweder sind die Ärzte im Urlaub u. haben die gleiche Notfallnummer auf dem AB angegeben. Oder sie sind zwar erreichbar, machen aber nur für spezielle Ärzte Notdienst und nehmen mich nicht. Ich habe es schon im Nachbarkreis versucht. Auch dort keine Chance. Die Ärzte, die da sind, machen nur Notdienst für Ärzte aus dem eigenen Landkreis. Auch in der nächstgrößeren Stadt werde ich immer nur auf den Notdienst verwiesen...

Ich habe auch in der Ambulanz der Augenklinik angerufen. Auch dort hat man mich an den diensthabenden Arzt verwiesen, man sei nur für akute Notfälle da.

Was soll ich denn jetzt machen?

...zur Frage

Augenschmerzen nach Laserconchotomie :(

Hallo an alle,

normalerweise eröffne ich nicht gerne Themen/Fragen, aber ich bin momentan total verzweifelt und weiss nicht mehr wie ich weiter vorgehen soll. Ich habe seit ca einem Monat, also nach einer Nasenmuschelverkleinerung mittels Lasereingriff, starke Schmerzen am Auge. Zunächst waren es auch noch Schmerzen am Hinterkopf, an den Schläfen und Stirn (ist ja nicht ungewöhnlich nach so einem strapazierenden Eingriff), diese sind jedoch gänzlich den Augenschmerzen gewischen, die mich nun den ganzen Tag über terrorisieren und mich sogar nachts kaum schlafen lassen. Ich weiß nicht, ob das normal ist nach gut einem Monat solche anhaltenden Schmerzen an den Augen zu haben. Es brennt mal seitig mal mittig, mal am Lid und es fühlt sich an als würde es 'scheuern', ab und zu entsteht auch ein Druckgefühl hinter dem Auge. Nun war ich bereits bei zwei verschiedenen Augenärzten und sie konnten nichts feststellen und hatten auch keine Idee, was meine Panik noch weiter gesteigert hat.
Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, mein Alltag ist ungemein beeinträchtigt. Es sei gesagt das ich vorher noch keine Probleme mit den Augen hatte außer zwei mal ein Gerstenkorn, aber das ist länger her. Ich trage keine Brille und keine Kontaktlinsen. Ich habe Angst, dass das nicht mehr weggeht oder vielleicht nicht nach der richtigen Ursache des Schmerzes gesucht wurde, oder dass ich mir das vielleicht sogar nur einbilde, wobei ich kaum glauben kann dass man sich derartige Schmerzen einbilden kann :( ich ärgere mich extrem auf diese Behandlung überhaupt eingegangen zu sein, sollte es damit zusammenhängen, was ja im ersten Moment danach aussieht. Ich bin allen, die sich das hier durchgelesen und vielleicht eine Idee haben oder mich ein wenig Beschwichtigen können/ähnliche Erfahrungen haben und mit mir teilen unglaublich dankbar.

...zur Frage

Woher können trockene Augen kommen? Seit einigen Monaten sind sie immer trockener!

Hallo,

ich hatte eigentlich noch nie Probleme mit meinen Augen. Jedoch in letzter Zeit, also über die letzten Monate, jucken sie öfters, sind gerötet und trocken. Ich dachte es hängt mit der Winterluft oder meiner Bildschirmarbeit zusammen, aber es ist ständig so. Und es wird langsam schlimmer. Woran kann das liegen? Tropfen hilft mir.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?