Woher kommen diese kleinen Bläschen am Wimpernkranz/ Lid ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo herzdame,

trifft´s die erklärung dieser optikerin, die in nem anderen forum geantwortet hat:


kleine Pickelchen am inneren Augenlid

ich bin Optikerin und passe auch Kontaktlinsen an, daher kenne ich diese kleinen " Pickelchen".

Es handelt sich dabei um eine Verstopfung der Meibomschen Drüsen. Diese Drüsen sind so klein, dass sie mit bloßem Auge nicht erkennbar sind. Sie sondern regelmässig eine Flüssigkeit ab, die sich mit der Tränenflüssigkeit zum optimalen Tränenfilm vereint. Ist dieser Kreislauf gestört, sei es durch Kajal oder zb. eine Störung im Stoffwechsel, bildet sich an der Oberfläche ein kleines Bläschen, das kann klar oder weißlich/gelblich sein. Nach einiger Zeit platzt es von alleine oder wird weggekratzt. Manche Menschen leiden mehr darunter als andere; es ist nicht immer eine Sache der Hygiene. Am besten rückt man den Bläschen zu Leibe, indem man mit einem weichen Waschlappen oder Wattebausch, getränkt mit lauwarmem Wasser, morgens vorsichtig ein paarmal mit Druck über die innere Lidkante wischt. Wenn man das regelmäßig macht, hat man eigentlich keine größeren Probleme mehr damit. Sollte man Kontaktlinsen tragen, dannbitte keinen Kajal am innerenLidrand auftragen, weil dann die Drüsen nicht mehr ihre Flüssigkeit absondern können und der Tränenfilm wird zu Wässerig. Folge: dasAuge wird zu trocken und man verträgt die Linsen nicht mehr so gut.

http://bfriends.brigitte.de/foren/gesundheit/56823-kleine-pickelchen-am-inneren-augenlid.html

Oh genau die mein ich! Danke dir.. Jetzt muss ich das blöde Ding nurnoch wegbekommen

1

Habe ich auch öfters. Es ist keine Entzündung und daher kein Gerstenkorn. Das fühlt sich an, wie ein Sandkorn im Auge. Ich wische, wenn ich das Bläschen habe, mit einem feuchten Wattestäbchen mit Druck über das Bläßchen. Oft gehen Sie dann weg.

Ist es eine Bindehautentzündung oben im Auge, unter dem Lid?

Hallo an alle,

ich habe seit 4 Tagen Probleme mit den Augen. Das alles begann eines Abends, sehr trockene Augen mit der Kontaktlinse. Dann brennt, sticht und juckt es oben im Auge, also unter dem oberen Augenlid.

Das ganze wird so schlimm, dass einem übel wird und man starke Kopfschmerzen und Krankheitsgefühl hat. Dann schaue ich in den Spiegel: Wenn man das Augenlid hochzieht, sieht man erst, dass das ganz Auge dunkelrot ist. Sieht fast wie Blut aus.

Das ganze brennt mega und sticht. Ein Tag später reibt es und juckt. Ich habe dann entzündungshemmende augentropfen bekommen aber nur leichte. Jetzt 2 Tage später wird es viel besser und auch die Rötung lässt nach aber der Kopfschmerz und Augenschmerzen bei Anstrengund bleiben.

Sekret kam auch raus, aber nur 1 tag und auch nicht so viel.

Frage:; Kann sowas auch eine Bindehautentzündung sein?= Ich kenne das nur im auge selbst und nicht so weit oben, dass wenn man geradeaus aus schaut, man nichts sieht. Hornhautentzündung hatte ich mal, da ist man ja aber lichtempfindlich und das ist bei weitem schlimmer, denke das ist es nicht gewesen.

Augenarzt hatte zu und jetzt ist es ja viel besser, denke dann sieht man nicht mehr was es war.

Freue mich auf Meinungen und Erfahrungen.

Danke Mal

...zur Frage

Was ist mit meinen Augen? Hat jemand Rat?

Hallo, GF-Community, vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen?Ich habe vor kurzem eine Kontaktlinsenanpassung durchführen lassen, allerdings habe Ich die linsen nicht vertragen. (Habe sie 1 Woche getrangen, nachdem ich Äderchen bekam, das Jucken/ Brennen und so ein komischer stechender Schmerz im Innenwinkel des Auges anfing, habe Ich sie abgesetzt) und bin (da ich so schnell wie möglich Nachschauen lassen wollte, ob da irgendetwas sein kann) zum Notidenst (allgemeiner Notdienst).

Der Arzt sagte dann, es könnte(!) ein vorstadium einer Bindehautentzündung sein und hat mir antibiotische Tropfen verschrieben. Die Schmerzen haben sich schnell gelegt (hatte auch druckartige Kopfschmerzen / einseitig), nur ein leichtes Brennen in den Innenwinkeln der Augen ist geblieben. Habe die Antibiotika jetzt genau 7 Tage benutzt, die Entzündung müsste also großteils abgeklungen sein.. Als ich aber vorhin in den Spiegel gesehen habe  sah ich dass, was ihr auf den Bildern sieht. Die roten Äderchen, die sich zur Iris ziehen. (Ich meine nicht die vereinzelten Äderchen drumm herum) Heute morgen waren sie noch nicht da, habe sie erst bemerkt!  Als ich Antibiotika angewandt habe, haben diese Stellen auch leicht gebrannt. Was kann das sein?(Hab extra die Lieder heruntergezogen, sonst sieht man es nicht..)

Hier ist das Bild in höherer Auflösunghttps://drive.google.com/file/d/0B6hl-wVWUU7kV3Rycy15NWw2OW8/view?usp=sharing

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?