Woher kommen diese kleinen Bläschen am Wimpernkranz/ Lid ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hallo herzdame,

trifft´s die erklärung dieser optikerin, die in nem anderen forum geantwortet hat:


kleine Pickelchen am inneren Augenlid

ich bin Optikerin und passe auch Kontaktlinsen an, daher kenne ich diese kleinen " Pickelchen".

Es handelt sich dabei um eine Verstopfung der Meibomschen Drüsen. Diese Drüsen sind so klein, dass sie mit bloßem Auge nicht erkennbar sind. Sie sondern regelmässig eine Flüssigkeit ab, die sich mit der Tränenflüssigkeit zum optimalen Tränenfilm vereint. Ist dieser Kreislauf gestört, sei es durch Kajal oder zb. eine Störung im Stoffwechsel, bildet sich an der Oberfläche ein kleines Bläschen, das kann klar oder weißlich/gelblich sein. Nach einiger Zeit platzt es von alleine oder wird weggekratzt. Manche Menschen leiden mehr darunter als andere; es ist nicht immer eine Sache der Hygiene. Am besten rückt man den Bläschen zu Leibe, indem man mit einem weichen Waschlappen oder Wattebausch, getränkt mit lauwarmem Wasser, morgens vorsichtig ein paarmal mit Druck über die innere Lidkante wischt. Wenn man das regelmäßig macht, hat man eigentlich keine größeren Probleme mehr damit. Sollte man Kontaktlinsen tragen, dannbitte keinen Kajal am innerenLidrand auftragen, weil dann die Drüsen nicht mehr ihre Flüssigkeit absondern können und der Tränenfilm wird zu Wässerig. Folge: dasAuge wird zu trocken und man verträgt die Linsen nicht mehr so gut.

http://bfriends.brigitte.de/foren/gesundheit/56823-kleine-pickelchen-am-inneren-augenlid.html

Oh genau die mein ich! Danke dir.. Jetzt muss ich das blöde Ding nurnoch wegbekommen

1

Habe ich auch öfters. Es ist keine Entzündung und daher kein Gerstenkorn. Das fühlt sich an, wie ein Sandkorn im Auge. Ich wische, wenn ich das Bläschen habe, mit einem feuchten Wattestäbchen mit Druck über das Bläßchen. Oft gehen Sie dann weg.

Das ist wahrscheinlich ein Gerstenkorn.

Ein Gerstenkorn kann an der Lidinnenseite (Hordeolum internum) sowie an der Lidkante und im Bereich der Wimpern auftreten (Hordeolum externum). Dabei entzünden sich die im Augenlid vorkommenden Talg- und Schweißdrüsen. Ursächlich beteiligt sind beim Gerstenkorn immer Bakterien, meist die typischen Hautkeime, wie zum Beispiel Staphylokokkus aureus.

Die Augenlider erfüllen im Wesentlichen zwei Funktionen: Sie befeuchten die Augen und sorgen dafür, dass das Auge nicht durch Kälte, Wärme oder starken Lichteinfall geschädigt wird. Damit kein Fremdkörper, zum Beispiel ein Staubkorn, ins Auge gelangt, können sich die Augenlider sehr rasch schließen (reflektorischer Lidschluss).

Im Bereich der Augenlider befinden sich verschiedene Drüsen, die unterschiedliche Funktionen erfüllen. Die Meibom-Drüsen produzieren Talg. Sie liefern den Fettanteil der Tränenflüssigkeit und schützen sie damit vor zu rascher Verdunstung. Auch die Zeis-Drüsen bilden Talg im Bereich der Haarfollikel und der Wimpern. Die Moll-Drüsen sind Schweißdrüsen.

Zu den Symptomen eines Gerstenkorns gehören eine meist rasch auftretende schmerzhafte Schwellung und Rötung des Augenlides. Da es sich bei einem Gerstenkorn um einen kleinen Hautabszess handelt, eröffnet sich der Abszess oft spontan, der Eiter fließt ab und das Gerstenkorn heilt nachfolgend ab.

Eine spezielle Therapie ist deshalb oft nicht erforderlich. Antibiotikahaltige Tropfen und Salben können aber verhindern, dass sich die Bakterien ausbreiten und so die Infektion verschlimmern. Wichtig: Möglichst „die Finger vom Auge lassen“, damit die Entzündung nicht verschleppt wird.

Hier gibt es noch mehr Info dazu: http://tiny.cc/ddrgdw

Nein es sieht ganz anders aus.. Nichts ist rot.. Lediglich eine kleine Blase, die keine Farbe hat.. Man sieht es nur wenn man die Wimpern anhebt.. Und sie geht innerhalb einer Nacht meist weg.. Jetzt hab ich sie am rechten Auge, letzte Woche war es das linke :-/

1

Was möchtest Du wissen?