Seltsamer Infekt, abends Grippe-Symptome, tags alles ok.

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein grippaler Infekt verläuft oft tagsüber viel harmloser als in den späteren Abendstunden. Nachts steigt das Fieber, die Gliederschmerzen kommen hinzu und eine allgemeine Mattigkeit. Morgens fühlt man sich dann zwar noch etwas "matschig" aber im Großen und Ganzen ist das meiste schon wieder vergessen. Bis es wieder abend wird. Auch bei mir war das schon so. Vielleicht ist wirklich der Gedanke dafür verantwortlich, dass man tagsüber "seinen Mann stehen muss", nicht schlapp machen darf oder so ähnlich. Jedenfalls wünsche ich dir gute Besserung.

Dieser Thread ist schon lange her aber ich Antworte trotzdem mal darauf. Ich kann mir vorstellen das ich das selbe Problem habe. Mir ging es vor einigen Jahren ebenso das ich leichtes bis schweres Fieber in der Nacht bekam und am nächsten Morgen alles okay. Ab und zu haben sich diese Grippe ähnlichen Symptome auch tagsüber gezeigt. Es war ein ständiges Auf und Ab. Immer wieder war ich der Meinung jetzt ist es überstanden, wie man es eben von füher her kannte wenn man mal krank war. Doch diesmal war es anders. Antibiotika keine Wirkung (ich hasse diese verantwortungslose Verschreibung vieler Ärzte). Doch plötzlich war der Arzt im Urlaub und ich sah keine andere Möglichkeit mehr den Notdiesnt anzurufen weil es am Wochenende ziemlich stark war, nach schon so vielen Tagen Kampf. Der Notdienst wies mich ins Krankenhaus ein. Dort hatte ich einen 10tägigen Aufenthalt. Nach Ausschluss vieler anderer Krankheiten, darunter auch Malaria (wegen langem Aufenthalt in Kenia), suchte man nach einem ganz anderem Virus. Es war ein Virus (ich weiß den Namen gerade nicht, muss nach den Unterlagen suchen und werde es dann posten) den man sich auch im Kindesalter im Sandkasten einfangen kann (Aussage vom Arzt), ähnlich einem Herpes-Virus. Viele Menschen sollen ihn angeblich haben, der aber selten zum Ausbruch kommt und deswegen nicht bemerkt wird. Ich blieb dann so lang im Krankenhaus bis er abgeklungen war. Behandeln wollte man nicht weil man es als nicht notwendig ansah. Das macht man nur wenn es für den Patienten gefährlich werden könnte und weil es anscheinend etwas langwieriger ist. Wenn ich nun immer mal krank war, nur für kurze Zeit, konnte ich nie richtig unterscheiden ob dieser Virus dafür verantwortlich war oder nicht. Aber ich denke das auch Stress (wie beim Herpes-Virus), auch positiver Stress (z.B. in der Familie durch eine Geburt) dem Virus einfach eine Türe öffnet um sein Unwesen zu treiben.

Das nächste ist eben noch das Alter, umso Älter man wird um so schwieriger wird es mit Krankheiten umzugehen ;-). Ich war damals 39. Heute braucht es mindestens doppelt so lang um wieder richtig gesund zu sein wenn man mal kurz krank war. Vielleicht war auch es das worauf der Virus Jahrenglang gewartet hat.

Im Moment hat er mich wieder der Virus, aber nicht so stark, aber ich merke es daran das ich denke ich bin fit, Abends Erkältungs,- Grippe ähnliche Symptome mit nur leicht erhöhter bis normaler Temperatur. Ich verordne mir dann selber viel Ruhe und Schlaf (sofern möglich (2 Kleinkinder 1 Säugling)), das tut immer gut um das eigene Immunsystem zu stärken wenn man schon keine Medikamente dafür hat. Nur dumm, diesmal hat er mir den Betriebsausflug versaut.

Wie gesagt, ich werde den Namen des Virus noch posten. Und vielleicht kann das Jemand nutzen mit den selben Problemen und den Arzt mal darauf ansprechen um mal gezielt nach diesem oder ähnlichen Viren zu suchen.


Der gesuchte Virus heißt RS Virus. Ist eigentlich ein klein Kind und Säugling'svirus. Es gibt keine Immunität, es kann also jeden jederzeit erneut treffen. Er ist sehr langwierig. Die Lunge ist erst nach mehreren Monaten wieder regeneriert. Grüße

Fieber messen

Ich hatte einen grippalen Infekt und habe nach drei Tagen mit meinem Ohrfieberthermometer immer noch erhöhte Temperatur gehabt so bis 37,8 Grad. Irgendwann war ich es leid und habe andere noch im Haushalt befindliche Fieberthermometer ausprobiert. Ein anderes Ohrthermometer und welche unter der Zunge haben Temperaturen angezeigt, die sich bis zu 1 Grad nach oben und unten unterschieden haben. Ich habe jetzt beschlossen, dass ich keine erhöhte Temperatur mehr habe. Aber womit mißt man denn am besten und richtig?

...zur Frage

Warum bin ich ständig krank - Was tun?

Hallo,

ich bin (mal wieder) krank und interessiere mich nun mal für weitere Meinungen.

Vor einigen Monaten habe ich mich schon mal häufiger krank gefühlt. Einfach nur das Gefühl krank zu sein, schlapp, abgeschlagen, ständig müde. Dazu kam, dass mir oft schwindelig war. Das ganze zog sich dann monatelang. Nachdem der Hausarzt im Blut und EKG nichts fand Neurologe, dann Kardiologe, alles ohne Befund. Phasenweise war es besser, dann wieder schlimmer.

Das Krankheitsgefühl war einige Zeit weg und dafür mehr leichter schwindel.

Im Juli / August war ich wieder 4 Wochen krankgeschrieben weil ich ständig krank war. Weder Fieber noch Husten oder Schnupfen, ich fühlte mich einfach krank und nur noch müde, wie man sich fühlt wenn man Fieber hat und total krank ist. Dann kam heftigster Schwindel dazu, Diagnose im KH war ein Lagerungsschwindel. Dieser ist mittlerweile wieder weg.

Aber nachdem ich anschließend 2 Tage wieder arbeiten war - die sehr anstrengend für mich waren - war ich wieder krank. Wieder das Selbe, totales krankheitsgefühl, alles ist zu anstrengend, könnte nur schlafen, schwitze sehr oft extrem, insbesondere Nachts schwitze ich viel. Nun hat mein Hausarzt nochmal ein Blutbild gemacht aber auch wieder alles ok wurde mir telefonisch gesagt, "kein Infekt".

Nun würde mich mal eure Meinung interessieren. Wieso fühle ich mich ständig krank, sobald ich mal etwas mehr mache wie Hausarbeit etc. bin ich total kaputt. Entweder währenddessen schon, wenn es mal Tage gibt an denen es besser ist geht es mir spätestens Abends total schlecht wieder. Was kann das denn sein wenn im Blut alles ok ist? Einbildung? Was sollte ich weiter tun? Ich kann mich ja nicht immer wieder weiter krankgeschreiben lassen.

Ich bin schon seit längerem sehr Anfällig für Infekte, aber sonst war das immer in Verbindung mit typischen Erkältungssymptomen oder eben Magen-Darm etc. und war nach ein paar Tagen wieder gut. Aber seit fast einem Jahr habe ich das Gefühl ich bin keinen Monat mal am Stück einfach fit und gesund.

Langsam weiß ich echt nicht mehr weiter.

Danke für eure Tipps !!!!

...zur Frage

Ich bin nach einem Stoß gegen den Kopf vor ein paar Tagen immer noch sehr müde und matschig. Ist das normal?

Hi zusammen habe mir am Montag den Kopf gestoßen.An der linken schlafe Kopfseite. Ich war natürlich beim Hausarzt er meinte weil ich nicht ko gegangen bin ist es eine Schädelprellung. Soweit so gut war dann Tags darauf abends im Krankenhaus weil der Kopf stark gepocht hat auf der Seite und die linke gesichtshalfte taub war. Haben mir Tropf novalgin gegeben und allergisch drauf reagiert. Mehr könnte man nicht machen also wieder nach Hause. Gestern leider nicht mehr dran gedacht und unterwegs gewesen wohl uberanstrengt wieder pochen und kribbeln im Gesicht. Wieder beim Hausarzt und der meinte wenns schlimmer wird ins Krankenhaus. Mir is immer noch nich schlecht oder so aber bisschen dusselig und sehr müde vorallem im stehen. Und fühlt sich alles matschig an an der Kopf Seite. Mach mir da echt ein wenig Sorgen will aber nur im äußersten Notfall ins Krankenhaus weil die da echt scheiße sind. Kein Bock auf mich sozusagen weil ich wegen anderer Sachen schon oft da war, herz usw. Kennt sich hier Jdm damit aus? Ist das normal so platt zu sein davon und so duselig? Krieg zwar alles mit aber ist wie so ein Film. Danke

...zur Frage

Atemnot / Grippalen Infekt !?

hi,

seit Freitag leide ich unter Atemnot. ich fühl mich sehr Klapprich. wenn ich mich zu sehr anstrenge, bekomme ich Anspannung. so schlimm das ich nicht mehr zur ruhe komme. ich hab mich im Internet erkundigt. wie auch mein Hausarzt angerufen. denn wegen meiner Psyche kann ich nur mit Begleitung raus. wenn es klappt gehe ich morgen zum Lungenarzt, ansonsten geht es Montag zum Hausarzt. ich nehme seit heute auch mein Notfall Spree 4 mal in alle 4 Stunden. kann mir einer vielleicht sagen was ich mit der Unruhe machen kann. denn das ist echt Stress pur. gesten war ich kurz in der Klink und die wollten mich in die Psychiatrie einweisen. wegen der Unruhe. ich sagte das ich was mit der Luft habe, aber ich wurde nicht erhört. mit Beratung eines Freundes, bin ich wieder nach Hause. denn Psychisch geht mir recht gut. klar die wärme macht jedem zu schaffen. aber das gehört leider zu dem Sommer da zu. ich bin auch sehr müde, aber traue mich nicht schlafen zu legen. denn mein bedenken ist: das ich im Schlaf in einer anderen ebene komme und weg von Fenster bin. wegen meiner Luft. wie ich mich auch frage ob es okay ist wenn ich zur Unterstützung Diazepam nehme oder Promethazin. in Moment kann ich die Beine beim schreiben Ruhig halten, aber ich merke wie mein ganzer Körper vor Unruhe strömt. heute lag ich ein teil des Tages nur so im Bett ohne Decke. so war ich ruhiger. für mich ist dieser zu stand sehr anstrengen. bis hin nicht aus haltbar. ich liege oder sitze da und frage mich wie ich wieder zur ruhe komme. wie ich mich auch frage: ob ich schlafen darf oder nicht. sondern warten muss bis meine normale Medikamente nehme, wie jede Nacht. ich hoffe jemand kann mir weiter Helfen oder Rat geben, wie ich damit umgehe. denn den ganzen Tag zu sitzen oder zu liegen, ist echt anstrengend. laufe des Abend, kann ich nicht mal TV gucken oder andere anstrengende Sachen machen. außer Ruhe. ich kann nicht mal richtig laufen oder stehen, wenn ich Richtig Unruhig bin. wie gesagt Diazepam wirkt nicht gegen die Unruhe. die machen mich noch mehr müde und schlapp. auch wenn ich durcheinander geschrieben habe, hoffe ich das einer mir Helfen kann.

Lieben Gruß Strenwanderer

...zur Frage

Hab ich ein gripalen infekt?

Hey, ich habe seit gestern starke Kopfschmerzen heute hab ich noch Schüttelfrost und mir war es ständig schwindelig. Fieber zeigt das Fieberthermometer nicht an, obwohl ich heute schweißgebadet im Bett aufgewacht bin. Ich fühle mich auch schlapp und würde am liebsten den ganzen Tag schlafen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?