Schmerzen in der linken Oberkörper hälfte... was kann das sein?

 - (Schmerzen, Rückenschmerzen, Orthopäde)

2 Antworten

Der (gute) Orthopäde wird die Lösung bringen. Er wird Dich zwecks Kontrolle der Bandscheiben und der Wirbelknochen ca. C3/Th5 ins MRT schicken. Dann wird er erkennen, wo ein Schaden an dem WS-Bereich entstanden ist.

Oft entsteht ein solcher WS-Schaden einseitig, aufgrund einseitiger Belastung im Beruf, oder bei intensivem Sport (ja, auch Sport kann einseitig sein!).

Du überleg bis zum Termin,(falls nicht bereits bekannt) welche einseitige Belastung das sein kann. Kannst auch selber schon mal anfangen diese abzustellen, - wenn möglich. Falls Du nicht weißt wie, kann der Doc. Dir Ergotherapie verordnen. Zusätzlich solltest Du gegen einseitige berufliche Belastung einen sportlichen Ausgleich suchen, oft ist Muskelkräftigung die Lösung. Auch dafür kann der Orthopäde den ersten Anschub leisten, indem er Dir eine Verordnung KGG gibt. Dann erlernst Du in einer mit Kraftmaschinen ausgestatteten Physiopraxis welche Muskeln Du wie trainieren musst, um in den muskulären Ausgleich zum Beruf zu kommen. Dieses Training musst Du später dann selbstständig fortführen, sonst sind die Probleme bald wieder da.

Sollte der Arzt tatsächlich Schäden an Bandscheiben feststellen, dann kann er Dir eine Reha zur "Erhaltung der Teilhabe am Arbeitsleben" befürworten. Damit ersparst Du Dir die drohende OP und bist beruflich weiter einsatzfähig.

So, aber nun genug der Angstmacherei, vielleicht sind es ja "nur simple Verkrampfungen", auch die können solche Neuralgien zeitweise auslösen. Da brauchts dann meist nur ein paar Massagen mit anschließenden Dehnungseinheiten und gut ist.

Allerdings ist bei einseitiger Belastung ein o. g. Ausgleichssport (KGG plus anschl. Muckibude) immer sehr sinnvoll um muskuläre Dysbalancen zu verringern oder zu vermeiden. LG

War jetzt inzwischen beim Orthopäden der meint das es eine Muskelentzündung sei. Er meinte nur viel kühlen, entlasten und mit Voltaren einschmieren. Wenn es in 4 Wochen nicht besser ist soll ich nochmal kommen.

0
@nattymeh

Aha, Muskelentzündung also. Wie hat er das denn festgestellt? Blutuntersuchung? Hat er erklärt, wieso Du das bekommen hast?

Hat er kein MRT der WS veranlasst?

0
@Winherby

Blutuntersuchung gabs keine & MRT wurde auch keins gemacht. Ich hab ihm die schmerzen beschrieben...er hat die stelle die schmerz abgetastet & meinte dann das es eine Muskelentzündung sei

1
@nattymeh

Ich an Deiner Stelle, würde mir ein Zweitmeinung eines anderen Arztes holen, geh mal zu einem Neurologen oder Neurochirurgen. Denn Schmerzen haben immer etwas mit Nerven zu tun, da gehört ein Fachmann mit Neuro..... im ärztlichen Berufstitel dran. Gute Besserung

0

Könnte Mineralienmangel sein.

Ja klar, Mineralmangel auf nur einer Seite?

2

Was möchtest Du wissen?