Schmerzen an der Ferse! Punkte!?

5 Antworten

Die Punkte an der Ferse sehen mir eher nach starken Druckstellen aus.

Trägst Du Sicherheitsschuhe oder zu enge schicke Schue? Du solltest rundherum Luft haben im Schuh, und wenn man selbstgefertigte Wollsocken trägt, ist man auch noch rundherum etwas abgepuffert.

Hallo auch ich kenne das mit der Ferse. Hab schon total lange die schmerzen. Ich denke das das vom Rücken bei mir her kommt hab auch schon für nächste Woche ein Termin beim Orthopäden. Was super bei mir hilft sind so extra Massage Einlage Sohlen. Das hilft wirklich und wenn es bei dir ein Fersen Sporn ist-meine Mutter hat ihn mit den Sohlen wegbekommen

Bei mir kommt s wirklich vom Rücken her. Der Orthopäde konnte eine total nach links gebogene Wirbelsäule erkennen und ein schiefen Becken. Geh ruhig zum Orthopäden!!

0

Hier ist das Mittel, welches garantiert hilft: Ich habe mir während der Kur 5 Dornwarzen unter der Ferse eingefangen. Die Hautärztin verschrieb mir eine stark ätzende Lösung, die man auf die Warzen aufpinselt. Das funktionierte allerdings nicht, da ich die Stelle nicht erreichen konnte (bin ja kein Schlangenmensch).
Die stark ätzende Tinktur soll man nur auf die Warzen pinseln und dabei das gesunde Gewebe unbedingt auslassen. Das funktionierte also nicht. Das gesunde Gewebe muß gut abgedeckt werden.
Eine andere Methode ist das Vereisen mit Stickstoff bzw. Salicylsäure. Tut aber höllisch weh.
Mir empfahl dann eine Apothekerin, die einmal das gleiche Problem hatte, den Kauf von Thuja D6 Globuli von der DHU. Täglich 3x 6 Globuli einnehmen und zwar unbedingt täglich. Gleichzeitig habe ich die obersten hervorgewölbten Schichten sukzessive vorsichtig abgehobelt. Das kann man nach der Fußwäsche gut tun.
Ich habe die Globuli 2 Monate strikt nach Vorschrift eingenommen und merkte dann, wie die Ferse schlanker wurde. Nach 4 Monaten war die Ferse sauber, nix mehr von Dornwarzen zu fühlen oder zu sehen. Alles paletti.
Wichtig ist auch stets saubere Strümpfe anzuziehen und saubere Schuheinlagen (die Dünnen reichen) einzulegen. Dornwarzen sind stark ansteckende Viren. Also in der Wohnung bitte nicht barfuß laufen.
Die Hausschuhe immer mal in die Waschmaschine stecken oder täglich saubere Einlagen verwenden.
Ich hätte nie geglaubt, daß diese Behandlung so tadellos klappte. Allerdings muß man viel Geduld mitbringen, denn es könnte auch bis zu einem Jahr dauern.
Ich wünsche viel Erfolg!

Ich habe die Globuli 2 Monate strikt nach Vorschrift eingenommen und merkte dann, wie die Ferse schlanker wurde.

Gleichzeitig habe ich die obersten hervorgewölbten Schichten sukzessive vorsichtig abgehobelt.

Einen Zusammenhang zwischen diesen beiden Maßnahmen schließt Du aber offenbar aus?

0
@evistie

Hallo evistie,

nein, es kam nicht durch das Abhobeln allein, denn die Dornwarzen waren tief in die Ferse hineingewachsen. Das Laufen war sehr schmerzhaft, zumal ich täglich rund 10 km laufe. Eingefangen habe ich mir die Pest während einer Badekur an der Ostsee im Mai 2015. Ende Juli bekam ich starke Schmerzen unter der Ferse. Ich versuchte dann, die erhobenen Stellen abzuhobeln, aber ohne Erfolg. Die Hautärztin bestätigte mir, daß es sich um Dornwarzen handelt, welche sie verätzen wollte. Aber ich bremste sie, da das höllisch wehtut, wie ich von anderen Leuten erfuhr und daher verschrieb sie mir eine rezeptpflichtige Tinktur zum Aufpinseln, die ich nur unter großen Verrenkungen auftragen konnte. Auch gelang es mir nicht, die gesunde Haut zu vermeiden, Außerdem gelang es mir nicht, die Stelle mit Verbandsmaterial abzudecken. Man kommt dann ja auch schwer in seine Schuhe.

Den Namen des Medikaments weiß ich nicht mehr, da ich die Flasche kurzerhand entsorgte.  

Ich bin sehr glücklich, daß der Fuß nun komplett gesund ist und kann Thuja D6 Globuli wärmstens empfehlen. 

Ich wünsche viel Erfolg!

Note: Jeder reagiert anders auf Medikamente.

0

Was möchtest Du wissen?