Ich habe immer wieder so eine Art Schleim im Auge und sehe dann verschwommen - was ist das?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du keine anderen Symptome hast, kann es sein, dass deine Augen tagsüber ein bisschen eintrocknen. Dann werden die Fremdkörper nicht vom Auge entfernt und die Hornhautoberfläche kann nicht glatt werden.

Das ist nämlich eine der hauptsächlichen Aufgaben des Tränenfilms: Fremdkörper beseitigen und die leicht unebene Oberfläche der Hornhaut durch den Tränenfilm glätten.

Solltest du zusätzliche Symptome entwickeln, die z.B. auf eine Bindehautentzündung hindeuten (Eiter, Juckreiz, Rötung), musst du einen Arzt aufsuchen. Andernfalls können schon Augentropfen, die es rezeptfrei in der Apotheke gibt, die Fuktion deiner Tränendrüse unterstützen, indem sie zusätzliche Flüssigkeit bieten.


LittleMili  17.08.2013, 21:17

war wirklich hilfreich!! Hab mir gleich am nächsten Tag Augentropfen gegen trockene Augen gekauft und es is schon viel besser!!

DANKE!! :)

0
Romeo168  31.08.2021, 21:15

Ich habe das jetzt schon mehr als 2 Jahre lang. Am Anfang wollte ich das so schnell wie möglich loswerden, da in der Früh meine Augen immer zugeklebt waren. Also bin ich zum Augenarzt gegangen und bekam ein Augentropfen Rezept. Hab das benutzt und das hat nur die Schleimproduktion GELINDERT. Mit der Zeit hat sich der Schleim immer verändert. (flüssiger, fadenförmig, fester, weicher, trockener,...) Außerdem werden meine Augen auch immer gerötet, wenn ich zu oft den Schleim heraushole. Danach kleben meine Augen am Morgen wieder. Ich hab immer wieder neue Tropfen geholt, die wiederum nichts gebracht haben. Es kommt sehr häufig vor, wenn ich auf lange Zeit auf helle Lichter starre, zB. Fernseher, Monitor, Handy oder aber auch wenn ich zu lange meine Kontaktlinsen trage.

0