Müdigkeit durch Fentanylpflaster

2 Antworten

Auch mein Onkel ist eine Zeit lang mit Fentanylpflastern behandelt worden. Auch bei ihm zeigte sich plötzlich eine Dauermüdigkeit. Schaut man sich die Nebenwirkungen von Fentanyl an, dann steht Schläfrigkeit mit an erster Stelle. Hier habe ich die Hauptnebenwirkungen mal aufgelistet.Sehr häufige Nebenwirkungen sind: Schläfrigkeit, Schwitzen, Juckreiz, Hautausschlag, Beunruhigung, Schwindel, Kopfschmerzen, Stimmungsveränderungen, Abhängigkeit, Mundtrockenheit, Übelkeit und Erbrechen, Verstopfung, Blasenentleerungsstörungen, verlangsamter Herzschlag.

Alles Gute für deine Grossmutter!

Hallo! Ja das stimmt, Müdigkeit ist neben der leicht auftretenden Übelkeit mit die häufigste Nebenwirkung.

Zu der Zeit, als ich diese Pflaster hatte, da hätte ich auch ständig schlafen können. Ich habe dann versucht, so gut es eben geht, aktiv zu bleiben, z.B. mal spazieren gehen oder eine Runde mit dem Rad fahren. Damit konnte ich die Müdigkeit einigermaßen in Schach halten. Inweiweit das bei deiner Großmutter natürlich möglich ist, ist die Frage.

Allerdings hat sich dieses Problem auch nach den ersten Wochen abgeschwächt, je länger ich die Pflaster geklebt habe, lag dann wohl an der Gewöhnung.

Alles Gute!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – hab (leider) schon viel mit Schmerzen erlebt

Was möchtest Du wissen?