Magenschmerzen, wenn der Magen leer ist-Wieso?

3 Antworten

Lieber Ellndio,

Der Magen ist eine art Muskel!

Er knetet die Masse in seinem Inneren, das ist ein Teil des Verdaungsprozesses.

Er zieht sich fest zusammen, und alles was in ihn geräht wird vermengt! Dazu kommt Magensäure bzw. Gallenflüssigkeit.

Diese zersetzt Die bestandteile der Nahrung bzw. beginnt die zersetzung.

ist allerdings über einen längeren Zeitraum nichts im Magen, er aber trotzdem knetet, was normal ist, so reiben die Magenwände aneinander.Dies macht diese nach einer zeit wund, und fängt an zu schmerzen!

So lautet das verfahren


Dein Leiden kann viele Ursachen haben, ich habe aber eine interessante Seite gefunden, schau doch mal unter: http://magenschmerzen.net/ vielleicht kannst Du dort weitere Hilfe finden. LG

Ich vermute auch, dass die Magenschmerzen ein Hungergefühl sind. Wenn sie verschwinden, wenn du was isst, ists bstimmt Hunger. Hast du vielleicht deine Essgewohnheiten verändert? Wenn die Schmerzen allerdings richtig unangenehm sind, würde ich mal eine Magenspiegelung machen lassen. Es könnte eine Magenschleimhautentzündung sein.

Was möchtest Du wissen?