Magen- & Darmspiegelung. Schreckliche Angst!!!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo - kein Grund zur Panik. Erstens wirst Du ein Hemd und eine spezielle Hose anbekommen, Du liegt nicht nackt auf dem Untersuchungstisch. Vor der Darmspiegelung bekommst Du eine betäubende Injektion und bekommst von der ganzen Untersuchung nichts mit. Das mit vorhergehenden Abführen ist lästig, aber eigentlich nicht schlimm. Ich habe von diesem Abführmittel noch nie Bauchschmerzen bekommen. Du solltest nur Deiner Familie schon mal Bescheid sagen, dass Du das Klo weitgehend und zwar zuweilen flott!! für Dich benötigst. Der Arzt oder die Ärztin machen solche Untersuchungen mehrmals täglich - vor denen brauchst Du Dich wahrhaftig nicht schämen. Wenn alles vorbei ist, liegt Du in einem Aufwachraum und kannst Dich dann abholen lassen. Ich habe diese Untersuchungen schon mehrmals in meinem Leben gehabt - es ist wirklich nicht schlimm. Kannst Du den Termin, wenn er auf den Geburtstag Deiner Mutter fällt - nicht vielleicht verschieben? Zuweilen ist man hinterher noch etwas schläfrig. Alles Gute Gerda

KEIN Streß! Da wirst da so ne Hose anhaben, da bist du nicht ganz nackt. UNd das ist ein Arzt! Der hat keine Freude daran dir im After zu stochern..... das läuft alles ganz professionell ab! Ausserden wirst du dich an nichts mehr erinnern! Da du ein Schlafmittel bekommst, ist di Untersuchung harmlos..... nur Pupsen und abführen wirst du müssen :)

Ist genauso wenig schlimm wie eine magenspiegelung, du bist betäubt und bekommst nichts mit außer vllt ab und zu "jetzt drehen Sie sich nach rechts" und dann biste schon wieder im Traumland. Das einzig unangenehme ist das Abführmittel selbst, das schmeckt nicht sonderlich. Mach am Besten ein Trinkspiel draus mit Geschwistern oder Freunden, dann gehts am schnellsten runter. Und niemals weiter als 20 m von einer Toilette entfernt aufhalten ;)

Was möchtest Du wissen?