Linola für trockene Scheide geeignet?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hmmm... wie kommst Du gerade auf Linola Fett? Deinen Schleimhäuten fehlt kein Fett, sondern Feuchtigkeit! Dafür gibt es geeignete Cremes (z. B. Vagisan), die Du theoretisch auch als Gleitgel benutzen könntest.

Theoretisch deshalb, weil das - finde ich jedenfalls - ziemlich abtörnt. Ein Gleitgel hat eine natürlichere Optik und ist unauffälliger. Eine zähe weiße Fettcreme dort fände ich geradezu abstoßend. Aber wie gesagt, Linola Fett ist eine prima Fettsalbe - wird aber an dieser Stelle nicht benötigt.

Bluthochdruck nach Essen von Butter/Fett

Hallo zusammen,

ich suche schon seit langem nach einer Antwort für mein Problem und hoffe, dass mir hier geholfen werden kann. Doch nun zum Problem: Normalerweise esse ich Margerine und wenn dann auch nicht besonders viel davon. Gelegentlich kommt es vor, dass ich statt Margerine Butter nehmen muss. Oder gestern zum Beispiel aß ich eine Scheibe Brot mit Fett. Das Phänomen, das bei mir nach dem Verzehr von Butter oder Fett auftaucht ist, dass ich das Gefühl habe innerlich zu explodieren. Ich hab meinen Herzschlag zwar nicht gemessen aber ich glaube es beginnt zu rasen. Ich bin total aufgedreht. Beim Verzehr von Margerine ist so etwas noch nie aufgetreten. Wie gesagt nur wenn Fett oder Butter ins Spiel kommen. Ich bin ratlos und dankbar für jede Hilfe. Grüße Jan

...zur Frage

Zähflüssiger gelber Ausfluss, aber kein Pilz. Was nun?

Guten Abend,

Also langsam bin ich am verzweifeln. Vor ca. 6 Wochen hatte ich eine Blasenentzündung, habe daraufhin eine bakterielle Scheidenentzündung plus einen leichten Pilz bekommen, weil das AB sich nicht mit meiner Pille Verträgen hat (nehme Maxim). Hatte 3 Wochen später immer noch eine Blasenentzündung und bin dann zu meinem Frauenarzt gegangen (vorher war ich wegen der Blasenentzündung beim Hausarzt) Nun hatte ich am Wochenende etwas mehr Geschlechtsverkehr (2-3 täglich). Nun ist meine Scheide rot (seid Montag ) und seid heute Abend habe gelben zähflüssigen geruchslosen Ausfluss. Ein Pilz kann es nicht sein, weil ich die Creme benutzt habe am Montag und es nur schlimmer wurde dadurch. Wie werde ich das los und viel wichtiger, wann kann ich mal in ruhe Geschlechtsverkehr haben ohne immer angst zu haben, dass ich wieder krank werde.

Mein Freund und ich achten auf Hygiene und verhüten mit Kondom. Kann es einfach daran liegen, dass wir kaum Gleitgel benutzt haben (bin momentan eher trocken) und das alles nur gereizt ist?

...zur Frage

Verdacht auf Sjörgen-Syndrom. Zu welchem Arzt?

Hey Leute! Ich habe einen Verdacht, dass ich das Sjörgen-Syndrom habe. Ich hab mal gegooglet und viele Symptome passen zu mir. Ich habe oft einen trockenen Mund, sowieso am Abend, das ich immer trinken muss. Ich habe trockenen Augen, dann habe ich fast alle zwei Wochen eine Speicheldrüsenentzündung im Mund, die nicht mehr weggeht. Ich habe auch schon lange eine trockene Scheide, sodass ich voriges Jahr dachte ich hätte nen Pilz, weil es so juckte, hatte ich aber nicht. Ich bin auch öfters heißer und hab nen Hustenreiz, obwohl ich nicht erkältet bin. Ich neige auch hin und wieder zu Müdigkeit und hatte ich erst vor zwei Tagen ziemliche Schmerzen in den Beinen. Ich tippe zumindest auf Sjörgen-Syndrom und möchte es auch testen lassen. Ich weiß nur das irgendwas im Blut getestet wird oder so. Genau hab ich das nicht verstanden? Zu welchem Arzt soll ich gehen? Wenn ich zum Hausarzt gehe hält der mich für bekloppt wenn ich ihm sage, dass ich glaube ich hätte das Sjörgen-Syndrom. Bitte um Hilfe!

Bitte keine blöden Kommentare!

Danke im Voraus!

lg

...zur Frage

Habe trockene Lippen, dickes Ohrläppchen, schlafe schlecht...?

.... bin immer müde, manchmal Sodbrennen, manchmal jucken meine Augen, heute sind noch Blähungen dazugekommen.

Und alles was ich tun kann, ist die Symptome zu bekämpfen. Gegen juckende Augen habe ich Augentropfen, die mir helfen. Am nächsten oder übernächsten Tag ist meistens wieder alles gut. Bei trockenen Lippen benutze ich ganz fett Blistex. Das dicke Ohrläppchen ist jetzt neu, hatte ich noch nie und gegen den schlechten Schlaf kann ich leider nichts machen. Schlaftabletten zu benutzen finde ich nicht gut.

Aber ist das alles nicht komisch? Manchmal tauchen die Symptome gar nicht auf, manchmal alle zusammen... Bin ich krank? Die Blutwerte waren in Ordnung. Arzt meinte, nur erhöhte Leberwerte. Bin männlich, 24 Jahre alt und fühle mich wie ein Greis =(

...zur Frage

Fettet die Kopfhaut selber nach?

Ich habe seit 10 Monaten eine trockene, schuppige, juckende Kopfhaut. Ich habe viele medizinische Shampoos ausprobiert. Verschiedene Öle probierte ich ebenfalls aus. Mein Problem kam wahrscheinlich vom Solarium, der trockenen Heizungsluft (weil ich mein Kopf direkt neben der Heizung beim Schlafen hatte) und von Schauma, was ja sowieso extreme Tenside enthalten soll. Allergietest sowie Blutbild und Schildrüse sind im grünen Bereich.

Jetzt habe ich mir einfach mal überlegt mir mehrere Wochen die Haare ohne Shampoo zu waschen. Also jeden Tag die Haare einfach mit Leitungswasser kurz überspülen damit z.B. Staub, Schweiß usw. nicht auf der Kopfhaut liegt.

Wer ht damit Erfahrungen?

Früher hatte ich Probleme mit Head and shoulders. Das hat stark auf der Kopfhaut gebrannt. Hab dasShampoo gewechselt und meiner Kopfhaut gings wieder gut. Jetzt weiß ich einfach nicht welches Shampoo. Sogar Linola Shampoo bereitet mir nur noch mehr Schuppen und verleiht mir sogar ein Spannungsgefühl auf der Kopfhaut.

Wenn ich eine Allergie hätte, dann würde man die doch nicht erst so spät entdecken oder?

...zur Frage

Ich fühl mich nicht gut, aber was ist da jetzt noch okay und bei was sollte ich mir Gedanken machen?

Hey…

Irgendwie geht es mit grade nicht so gut… Letzte Woche Donnerstag (16.08.12) hab ich angefangen die Pille (Cedia 20) mit Beginn meiner Periode das erste Mal zu nehmen. Ich nehme sie täglich um 21:00 (oder wenn ich Abends mal weg bin etwas später) immer ein. Jetzt habe ich aber immer noch meine Periode, nach 8 Tagen! Und das nicht gerade wenig (Hab sie eigentlich immer etwas länger und stark) aber es will einfach nicht mehr aufhören, wurde zwar jetzt schon wenig, aber als nachträglich „Schmierblutungen“ kann ich das noch nicht bezeichnen…

Anfang der Woche (es war sehr heiß) hatte ich auch Kopfschmerzen, ein ganz leichtes Schwindelgefühl und war im Gesicht blass. Ich denke das könnte zum einen an der Hitze liegen, aber ich hab Angst, dass ich vielleicht zu viel Blut verliere, deswegen nehme ich jetzt seit Dienstag „Taxofit Eisen + Metafolin Direkt“ weil ich wohl etwas zu wenig Eisen habe (die Blässe Anfang der Woche und ich esse wenig Fleisch). Damit klappt alles ganz gut.

Außerdem habe ich letzte Woche (bevor ich meine Tage bekam) Verdacht auf Scheidenpilz gehabt, hab mir Salbe und solche Zäpfchen aus der Apotheke geholt, aber am selben Abend eben noch meine Tage bekommen und konnte es nicht benutzen. Als ich das Jucken etc. aber nicht mehr ausgehalten habe, hab ich dann von Montag bis Mittwoch doch das Medikament benutzt, und alles war (scheinbar) weg. Heute habe ich aber wieder ein leichtes Jucken im Intimbereich und hab nochmal die Salbe (von der noch etwas übrig ist) benutzt.

Mein letztes Problem ist jetzt wahrscheinlich eher weniger bedeutend, aber nervt trotzdem, denn ich habe auch noch seit heute Morgen eine total trockene Nase und einen leicht trockenen Rachen/Hals.

Kurz zusammengefasst also: Ich nehme jetzt die Pille und meine Tage dauern ungewöhnlich lange und sind stark, ich hatte Kopfschmerzen und war Blass, bin mir aber nicht sicher ob das durch die Pille (Nebenwirkungen), die Hitze (ca. 35° C und mehr) oder an zu wenig Eisen liegt, glaube dass der Pilz noch da/ bzw. wieder da ist und habe eine trockene Nasen und Rachen.

Ich weiß jetzt gar nicht mehr, was da jetzt normal und unbedenklich ist oder ob ich mir Gedanken machen muss…

Außerdem wollte ich morgen eigentlich endlich mit meinem Freund das erste Mal haben, was aber nach meinem Zustand wohl eher ins Wasser fällt….

Und danke fürs durchlesen, ich bin für jede Antwort (auch wenn damit nur ein kleiner Teil der Frage beantwortet ist) dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?