Leichte Schlafapnoe unbedingt behandeln?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, in denn letzten Jahren wird auf dem Gebiet viel geforscht..und das Ergebniss ist dann natürlich, dass viele Leidende endlich eine Diagnose bekommen. Wenn dein Arzt "leicht Gradig" sagt und du überhaupt keine Probleme hast...dann belasse es erstmal. Auserdem, wollte ich mal loswerden: Der Kommentar " in Mode " finde ich sehr unpassend. Er beurteilt deine Atemaussetzter...Wenn du eine gewisse Grenze an "nicht atmen" am Stück überschreitest, dann ist das gefährlich.Un das ist wohl der Fall bei dir, sonst würde dein Arzt nicht auf die Idee kommen. Und du wachst hoffendlich jedesmal auf! Wurdest anscheind garnicht aufgeklärt über diese Diagnose! Schläfst du gut? Lg

3

Wenn dein Arzt "leicht Gradig" sagt und du überhaupt keine Probleme hast...dann belasse es erstmal

Probleme habe ich nicht. Die Untersuchung wurde überhaupt nur deswegen gemacht, weil ich unter MS leide und abends immer sehr müde bin. Tagsüber gar nicht.

Wenn du eine gewisse Grenze an "nicht atmen" am Stück überschreitest, dann ist das gefährlich

Ja, das weiß ich wohl. Andererseits kenne ich auch Menschen, die nach 15 Jahren ohne Behandlung immer noch keine Folgeprobleme haben. Dass ds so nicht sein muss, weiß ich natürlich auch.

Un das ist wohl der Fall bei dir, sonst würde dein Arzt nicht auf die Idee kommen

Das frage ich mich eben. Zum einen hat er mir wg. der Schiene ausgerechnet seine Frau empfohlen - zum anderen habe ich den Ausdruck des Tests gesehen. Und interessanterweise waren da 6 Stunden lang überhaupt keine Aussetzer.

Schläfst du gut?

Ja,eigentlich schon. Nachdem ich die Diagnose bekam, habe ich das Kopfende meines Bettes etwas höhergestellt, weil man da ja allgemein besser Luft bekommt und seitdem schlafe ich noch besser und werde erst so gegen fünf oder sechs wach, wenn mich die Blase ins Bad treibt.

0
7
@daddysdearest

Hallo, hmmm...wenn du keine "richtigen" Aussetzer hast, dann mach dir kein Kopf. Ich denke, erst der Arzt hat Dich so richtig verunsichert..keine Ahnung wieso! Wenn du das Gefühl hast ausgeschlafen zu sein..dann ist doch Prima! Alles Gute!!!! Lg

0

Hallo daddysdearest, wenn du dich einmal darüber informiert hast, welche Folgeerkrankungen bei einer unbehandelten Schlafapnoe dein Schicksal werden können, stellt sich diese Frage nicht mehr! Den Bekanntenkreis mit der Auffassung Modekrankheit solltest du auswechseln! Nur auf diese Schlaumeier zu hören kann dein Leben kosten! Suche in deiner Wohnnähe nach einer Selbsthilfegruppe Schlafapnoe. Hier bekommst du reichliche ernst gemeinte Ratschläge, wenn dein Arzt hier nicht durchgreift. Ich bin auch bereit in einem persönlichen Dialog meine Erfahrungen beizusteuern. Bei leichteren Formen der Schlafapnoe gibt es vielleicht noch eine Alternative zur üblichen CPAP-Therapie. Meine E-Mailadresse ist hinterlegt. Einem direkten Wissensaustausch steht nichts im Wege. Manolito24

Wenn man von einer leichten Schlafapnoe spricht, ist entweder die Anzahl und Dauer der Atemaussetzer noch nicht so groß oder der ermittelte Druckbedarf für die Maskenanwendung noch relativ gering. Diese Faktoren können aber relativ zügig ansteigen. Deshalb ist eine konsequente und erfolgreiche Therapie notwendig. Zur Unterkiefer-Protrusionsschiene ist festzuhalten, dass diese in Maßarbeit individuell angepasst werden muß. Hierfür ist ein besonders ausgebildeter und zertifizierter Zahnarzt erforderlich. Es ist die Frage, ob diese sogenannte Aufbiss-Schiene überhaupt geeignet ist. Die Deutsche Gesellschaft für zahnärztliche Schlafmedizin gibt Informationen unter www.dgzs.de . Im Zweifel kann man auch die Präsidentin Frau Dr. Susanne Schwarting, in Kiel per E-Mail befragen: susanne@drschwarting.de Mit den Daten der Meßnacht sollte man sich aber für ein solches Gespräch ausrüsten. Viel Erfolg! Manolito24

3

die Präsidentin Frau Dr. Susanne Schwarting,

Welche GANZ ZUFÄLLIG die Frau meines Lungenarztes ist...

Die Aufbiss-Schiene ist natürlich damit nicht vergleichbar. Aber selbst damit habe ich schon Probleme...

Aber Du hast mir schon zu denken gegeben.

0

Im Schlaf geballte Hände, Muskelverspannungen - woher?

Hallo!

Sobald ich mich schlafen lege (Seitenschläfer), knicke ich meine Handgelenke nach innen ab und stelle am nächsten Morgen fest, dass ich die ganze Nacht so geschlafen haben muss. Es passiert völlig automatisch, ich kann es nicht beeinflussen. Manchmal liege ich auch mit dem Gesicht / der Stirn am Handrücken, bzw. drücke die abgeknickten Hände mit dagegen.

Das geht solange ich denken kann so und dementsprechend schlecht ist mein Schlaf.

Auch meine Gesichtsmuskulatur scheint "zu spinnen". So runzel ich z. B. ständig meine Stirn. Mit dem Ergebnis, dass sich an der Nasenwurzel tiefe Furchen bilden und ich immer rcht "grimmig" dreinschaue.

Neuerdings kommen für mich unerklärliche Symptome dazu, wie (im wachen Zustand) Lippen aufeinander pressen, Unterkiefermuskulatur anspannen / verkrampfen.

Magnesiumpräperate haben nichts geholfen. Mein Hausarzt ist etwas ratlos bzw. nimmt mich nicht wirklich ernst.

Irgendwo habe ich mal was gelesen, finde aber den Artikel nichtmehr. Da ging es um die abgeknickten Handgelenke. Das war medizinisch definiert...

Habt Ihr ne Idee???

Vielen Dank!

...zur Frage

Deuten meine Symptome auf Burnout hin?

Hallo!

Ich könnte jetzt ganz viel schreiben, versuche mich aber kurz zu halten.

Könnte ich ein Burnout haben? Ich habe immer diese Krankheit nie wirklich ernst/wahr genommen. Doch jetzt bin ich vielleicht selber von betroffen.

Seit vier Jahren bin ich selbständig, seit dem hatte ich kein Urlaub mehr und arbeite seitdem durch.

Meine Symptome: Extreme Magenprobleme, täglich Übelkeit Blähbauch/Blähungen

Schlafstörung Durchschlafstörung, nachts oft bis zu drei Stunden wach. Müdigkeit über Tag Nie ausgeschlafen

Abgeschlagenheit Konzentrationsschwäche Vergesslichkeit Lustlosigkeit, kein Spaß mehr an meiner Arbeit, ich "funktioniere" einfach nur noch, wie Leerlauf, man muss immer "weiter und weiter und weiter", da monatlich alle Unkosten bezahlt werden muss. Finanziell oft ein Überlebenskampf.

Leichte Schwindelattacken

Herzrasen, wie aus dem nichts schießt mein Puls nach oben

Wärmeempfindlichkeit, Wärme kann ich kaum ertragen, früher habe ich sie geliebt.

Schlechtes Immunsystem- werde schnell krank, Grippe oder Magen-Darm Infekt,wenn es jemand aus meinem Familien/Bekanntenkreis hat, bekomme ich diese Krankheit auch.

Das sind meine Symptome; Durch meine täglichen Magenprobleme, komme ich auch kaum noch aus dem Haus, weil es einfach nicht geht.

Zum Schluss noch kurz: Ich war schon bei allem Ärzten/Fachärzten,habe soviel testen lassen. Es ist alles in Ordnung.

Danke im vorraus für eure Antworten.

Würde mich freuen, wenn mir jemand Tipps geben kann, war jemand auch in dieser Situation. Durch die Selbständigkeit kann ich mich auch nicht einfach krank schreiben lassen, leider. Würde gerne eine Auszeit nehmen, geht aber finanziell nicht.

...zur Frage

Woher kommen die Schmerzen in den Hoden?

Vor ca. 3 Wochen musste ich ins Krankenhaus wegen einer plötzlich auftretenden Nierenkolik. Ich war insgesamt aber nur einen Tag und eine Nacht drin, da der Stein der die Kolik auslöste ziemlich schnell abging. Nun habe ich seitdem aber immernoch, wenn auch nur leichte Schmerzen. Die Schmerzen treten sowohl auf der rechten Seite des Bauches auf (Wo auch die Kolik war) als auch auf der linken Seite. Außerdem hab ich ein ständig kommendes und gehendes Ziehen in der Leistengegend und eben auch diesen ziehenden Schmerz in den Hoden. Beim urinieren scheint aber alles normal zu sein. Läuft gut und hab kein Brennen oder so etwas. War jetzt auch nochmal beim Hausarzt, dort wurde eine Urinprobe von mir untersucht und festgestellt dass (zumindest jetzt) keine Entzündung vorliegt. Und gegen die Schmerzen und das Ziehen wurde mir nur ein Schmerzmittel verschrieben. Bringt aber ehrlich gesagt nicht viel, der ziehende Schmerz ist immernoch da. Ich möchte einfach nur gerne wissen woher das kommt. Sind das vielleicht nur normale "Nachwehen" der Nierenkolik oder sollte ich mich doch besser mal von einem Urologen untersuchen lassen?

...zur Frage

Schluckbeschwerden und Atemnot ?? Erahrungsaustausch

Hallo, ich habe diese Beschwerden vor 3 Wochen bekommen. Ganz plötzlich oben erwähnte Symptome. Zuvor hatte ich einen sehr tiefen Husten ca. 2 Wochen lang (Reizhusten), wohl möglich eine hartnäckige Erkältung dachte ich. Ich bin Nachts aufgewacht (4:00 Uhr ) und konnte nicht mehr atmen. Die Luft habe ich regelrecht geschluckt nachdem ich sprunghaft aufgestanden bin. Hatte Todesängste und danach öffnete sich quasi der Kehlkopf, bzw. das Segel. Ich dachte durch die Erkältung hat sich im Rachen das Segel verklebt. Mir war auch so als ob jemand versuchen würde mir die Luft zum atmen wegzunehmen. Hinzu kamen dann folgende Beschwerden: Schluckbeschwerden (kein Schluckweh), Mundtrockenheit und ein kratzen im Hals bis zur Sprachlosigkeit. Beim HNO- und Lungenarzt wurde eine allergisches Asthma diagnostiziert. Ich bekam ein Asthmapulver bei Allergie sowie ein Notspray für die Nacht! Obwohl ich kurz danach gut Luft bekam und keine Behinderung in den Bronchien verspüre auch tagsüber nicht. Ich bin nun total unsicher und habe nachts die Beschwerden und wache immer so gegen 4 Uhr auf mit den erwähnten Symptomen aber in leichterer Form als beim ersten Mal bezüglich der Atemnot und den Rachensegel und habe nun schon Angst abends ein zu schlafen. Ich bekomme immer nach dem Schlucken auch tagsüber leichte Atemprobleme bzw. Sprachlosigkeit mit den erwähnten leichten Beschwerden!

...zur Frage

Öfters Aphten bei fast 4 jährigem Kind, was kann das sein???

Kleinkind von fast 4 Jahren hat seit ca. 1,5 - 2 Jahre in etwa, alle 2 Monaten eine Aphte im Mund. Auf die Ernährung des Kindes wird sehr geachtet. Zu 90% trinkt der Kleine Wasser oder Apfelschorlen im Verhältnis 2/3 Wasser 1/3 naturtrüben Apfelsaft. Süßigkeiten sehr selten. Jedoch sämtliche Obstsorten je nach Saison. Die Zahnpasta ist extra für Kleinkinder, weil ja auch mal etwas davon verschluckt wird. Jedoch ist der Schnuller wenn auch nur zur Nacht "noch" im Gebrauch. Ich selber bin der Meinung, wenn der Kleine die besagte Aphte hat, ist ein Schnupfen oder eine Erkältung im Anmarsch, und man merkt das er sich dann auch etwas schlapp und weinerlich verhält. Trotz gesunder Ernährung und viel Aufenthalt an der frischen Luft ist er meiner Meinung nach "etwas" blass. Er ist sehr lebhaft, immer in Bewegung und tobt viel draußen.

Kann es damit zusammenhängen, das er für sein Alter (Mitte Juni wird er 4 Jahre) schon 110cm groß ist, somit Kleidergröße 110 bis 116 hat und sogar schon Schuhgröße 30, also viele Wachstumsschübe mit macht.. Er geht natürlich in den Kindergarten. Die nächste U Untersuchung steht bald an, und wir werden den Arzt hierzu natürlich befragen! Hat jemand von Euch einen Rat oder Tipp für uns???? Vorab schon mal vielen Dank für eine ernst gemeinte Antwort !!! LG

...zur Frage

Tremor?

Habe seit ner Weile immer solche hefrigen Zuckungen. Meine Arbeitskollegin meint es scheint eine Art Tremor zu sein. Ich habe das immer wenn ich zb. versuche filigrane Dinge zu händeln wie Schrauben eindrehen (wobei die Hände auch noch rot und heiß werden) Ohrringe (da zitterts wie bei Parkenson) etc. Beim Schreiben und Tippen bemerke ichs weniger allerdings nur wenn ich meinen Arm auf dem Tisch lang mache also abstütze. Dazu hab ich in letzter Zeit ab und zu (und das ist ernst gemeint) lila Knie. Woher weiß ich nicht aber ich sah neulich unter meiner Zunge ebenfalls das die Adern mehr als üblich durchblutet waren (siehe Foto)

Ansonsten hab ich (falls nach weitern Beschwerden gefragt werden sollten) manchmal nach körperl. Anstrengung wie Fahradfahren kalte Schweißausbrüche mit Atemnot und dem Gefühl gleich umzukippen+ einem flauen Magengefühl (schwer zu beschreiben aber am Sattsein kanns nicht liegen) Bin 1,60m und wiege 53kg Vater starb mit 26 an Leukämie,Mutter ist Epileptikerin, hat Lupus und Rheuma

ps. ich trinke nicht mal jeden Silvester Sekt aber zittere bei ausgestreckter Hand schlimmer als ein solcher Starktrinker.

Ich lade mal ein Video hoch und versuch es hier unter "Tremor" reinzustellen. Hoffe das funktioniert. (support darfs gern später wieder löschen aber es ist wichtig da man es gut sehen kann.) Besonders am Ende sieht man wie ich von hinten meinen Arm versuche durch von hinten festdrücken (richtung vorn) es in den Griff zu bekommen. Selbst da halfs nicht.

MFG mayamaya

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?