Essigähnlicher Schweißgeruch, unruhiger Schlaf

2 Antworten

Eventuell hat er Probleme mit der Schilddrüse? Mein Exfreund schwitzte auch sehr stark und musste Hormone für die Schilddrüse einnehmen. Rede doch offen mit ihm und bitte ihn, einmal zum Arzt zu gehen, so kann die Ursache abgeklärt werden. Vielleicht leidet er auch an einer Überfunktion der Schweißdrüsen, das hatte einer meiner Kollegen, der roch egal wie oft er geduscht hat und trotz Deo...

Danke für die vielen Antworten.

Ich hatte mich ja schon im Internet ein wenig informiert und es könnte wirklich etwas mit der säure zu tun haben.

Er hat auch im gesicht vereinzelt kleine flecken die auf neurodermitis schließen lassen, das hat er mir erst vor kurzem erzählt. das problem ist, das er es nicht wirklich ernst nimmt und dem nicht nachgehen will. Glaube er merkt es selbst gar nicht wirklich.

1

Liebe/r Cori887,

es freut mich und die Nutzer zu lesen, dass Du die erhaltenen Antworten gut findest. Um den Antwortgebern ein Dankeschön zu übermitteln, musst Du nicht extra selbst eine Antwort verfassen. Du kannst direkt einen Kommentar zu den anderen Antworten verfassen: klicke einfach auf „Antwort kommentieren“. Noch besser und einfacher kannst Du Dich bedanken, indem Du neben der Antwort das Daumen-Hoch-Symbol anklickst. So vergibst Du einen Daumen-Hoch und zeigst damit Deine Wertschätzung.

Viele Grüße,

Alex vom gesundheitsfrage.net-Support

0
34

die kleinen Flecken können die Weißfleckenkrankheit sein: "Vítiligo". Sie ist oft mit anderen Autoimmunerkrankungen vergesellschaftet wie die Schilddrüsenerkrankung Hashimoto, das ich auch habe und in Unterfunktion auch nach Essig rieche, oder Psoriasis, oder Multiple Sklerose.

Dein Freund sollte seine Schilldrüse untersuchen lassen, TSH über 2,5 zeigt eine Unterfunktion.** Thyroxin** kann ihm da wunderbar helfen. Täglich eine Tablette nüchtern.

Der ganze Kerl wird stärker, stabiler, männlicher, leistungsfähiger.

0

Kann man Schlaf addieren, wenn man schaut ob man genug schläft?

Ich schlafe nachts nur 4-4,5 Stunden, nicht weil ich nicht länger kann, sondern weil ich dann aufwache, mich fit fühle und dementsprechend auch aufstehe, denn dann krampfhaft noch liegen bleiben und nochmal schlafen macht mich dann müde. Nun sollte man ja aber eigentlich mindestens fünf bis sechs Stunden Schlaf haben. Bei mir ist es so, dass ich mich nach Feierabend oft noch eine Stunde oder zwei hinlege, danach genieße ich den Abend und fühle mich auch fit. Kann man das quasi zusammen rechnen oder schlafe ich zu wenig?

...zur Frage

Scheidengeruch nach Ende der Regelblutung

Hallo,

mir ist bei meiner Freundin aufgefallen, dass sie nach ihrer Regelblutung unangenehm im Intimbereich riecht. Wir sind bereits einige Jahre zusammen und es ist erst seit 2 Monaten der Fall.

Am ersten Tag nach der Regelblutung hatten wir Sex. Der Geruch war nach dem Sex sehr unangenehm. Er ist mit dem von benutzen Tampons vergleichbar. In der darauffolgenden Woche nahm der Geruch immer mehr ab und ab der zweiten Woche war es wieder normal. Ich verbuchte das als einen Sonderfall, doch nachdem es bei der darauffolgenden Regelblutung wieder so war, mache ich mir so meine Gedanken.

Wie gesagt, sind wir bereits mehrere Jahre zusammen und dieses Problem tritt erst jetzt zum ersten mal auf.

Ich weiß nicht ob es ein Pilz o.ä. sein kann, da es nicht permanent ist, sonder eben nur nach der Regelblutung. Ich möchte meine Freundin nicht direkt und uninformiert damit konfrontieren, um sie nicht zu kränken o.ä.

Ich hoffe jemand kann mir eine Antwort auf diese seltsame Situation geben.

Peter

...zur Frage

Alternativen zu Ohrstöpseln beim Schlafen?

Hallo Leute,

ich habe ein Problem. Da ich einen sehr leichten Schlaf habe, bin ich nachts auf Lärmschutz angewiesen. Die Ohrstöpsel funktionieren jedoch nicht so. Weder Schaumstoff noch Wachs. Beide verursachen unangenehmes Jucken und Drücken, da meine Ohren sowieso schon sehr empfindlich sind.

Kennt ihr Alternativen zu Ohrstöpseln? Durch diese schmerzen meine Ohren zu sehr und jucken. Gibt es vielleicht irgendwie Kopfhörer speziell fürs Schlafen, die den Lärm reduzieren?

Schonmal danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Unbewusstes und unruhiges Schlafen?

Hallo zusammen,

seit dem ich klein bin, schlafe ich Nachts sehr unruhig (unbewusst und merke auch am morgen nichts von meiner unruhigen Nacht). Bewusst ist mir das erst geworden, seit dem ich mit meinem Freund zusammen lebe und er mich drauf aufmerksam gemacht hat... Ich schmatze, knirsche und gebe ungewöhnliche "Stöhngeräusche" von mir, meine Beine fliegen hin und her (sodass wir die Wand neu streichen mussten, da überall Nagellack an der Wand war). Ich weiß, dass ich das schon seit meiner Kindheit habe, ich bin auch früher ein Schlafwandlerkind gewesen. Ich kann mir nicht erklären, woran das liegen könnte. Stress gibt es keinen, unwohl fühle ich mich auch absolut gar nicht. Ich hoffe jedes Mal, wenn wir schlafen gehen, dass das diesmal besser wird, aber leider ist es nicht so. Mein Lebensgefährte hat einen sehr leichten Schlaf und bekommt somit alles mit, was ich im Schlaf von mir gebe. Nun suche ich nach Tipps und Hilfe und vielleicht hat jemand das selbe Problem?

Ich habe es auch schon mit Schlaftabeltten und Beruhigungsmitteln probiert, nur die helfen meistens nur morgens früh dann auf der Arbeit 😂 Hat jemand von euch eine Idee? Ich verzweifle noch daran...

Liebe Grüße und Danke im Voraus

...zur Frage

Wieso wache ich nachts ständig auf?

Also seit bestimmt über einem Jahr habe ich Probleme beim Schlafen. Ich weiß jedoch nicht an was es liegen könnte, wie ich es „loswerde“ und ob ich vielleicht mal bei einem Arzt vorbeigehen sollte. Mein Problem ist es, das ich immer ziemlich müde bin und oftmals schon um 9 Uhr schlafen gehe. Selbst nach 10 Stunden Schlaf bin ich oft am nächsten Morgen noch so müde, als hätte ich nur wenige Stunden geschlafen. Außerdem wache ich nachts immer auf. Meistens zwischen 1 und 4 Uhr, selten wache ich auch öfter auf. Unteranderem habe ich wirklich das Problem, dass ich mich den Tag über manchmal nur schwer konzentrieren kann. Ich denke das hängt auch damit zusammen, dass ich so schlecht schlafe. Was würdet ihr sagen, woher das kommt, wie man es „los wird“ und ob ich vielleicht mal einem Arzt von meinem Problem erzählen sollte oder ob dieser auch nichts für mich machen kann. Normal ist es bestimmt nicht, dass eine 19-jährige über Monate hinweg nachts einfach so wach wird. Danke jetzt schon mal für hilfreiche Antworten :)

...zur Frage

Einschlafen der Hände bzw. Arme

Wer weiß Rat? Meine Schwester hat folgendes Problem: seit längerer Zeit schlafen ihr die Hände bzw. Arme nachts (und seit kurzer Zeit auch tagsüber) ein; das ist verbunden mit sehr starken Schmerzen; sie kann keine Nacht mehr richtig schlafen; der Arzt spricht vom Karpaltunnelsyndrom /Auswertung beim Nervenarzt ergab keine eindeutige Diagnose; wer weiß hier eine Möglichkeit ohne Operation (meine Schwester arbeitet noch nicht soooo lange beim derzeitigen Arbeitgeber und möchte daher nicht durch eine Op ausfallen; zeitlich begrenzt brachte das Tragen von Armschienen nachts etwas Linderung. Ich hoffe, hier einige Anregungen zur Hilfe zu bekommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?