Knierolle bei Rückenbeschwerden???

1 Antwort

Ich schlafe wegen meiner Venenprobleme mit einem (aufblasbaren) Venenkissen und habe die Erfahrung gemacht, daß das auch meinen Rücken entlastet. Eine Knierolle bringt für meinen Rücken nichts. Achte aber darauf, daß es ein anatomisch geformtes Kissen ist und nicht so ein Billigteil, was wie ein Keil aussieht. Hier ein Beispiel für ein gutes Kissen: http://tinyurl.com/o386c3

Was die von Dir praktizierte Stufenlagerung angeht, geht es auch da bequemer mit speziellen Stufenlagerungskissen. Schau mal auf die Seite, dessen Link ich als Kommentar einstelle. Scroll da mal ein bißchen runter und schau Dir auch das "Dr. Winkler Stufenbett" an.

Höllische schmerzen in der Wade?

Hallo liebe Community! Ich lege mal direkt los: Vor zwei Wochen bin ich mit Schmerzen im Lendenwirbelbereich zum Arzt. Der Schmerz kam über Nacht, wobei ich sagen muss dass ich am Tag zuvor schon einen seltsamen Druck/dumpfes Ziehen in der linken Kniekehle hatte. Dann nach dem schlafen am nächsten Tag die Lendenschmerzen. Beim Arzt wurde mir eine Wirbelsäulenblockade diagnostiziert und habe Schmerzmittel und Spaziergänge verschrieben bekommen.

Ich muss sagen die Bewegung tat sehr gut, der Schmerz war nach drei Tagen schon so gut wie weg.. Allerdings kam damit ein anderer Schmerz: Ein heftiges ziehen/stechen in der linken Wade!

Der Schmerz ist am schlimmsten NACH Ruhe. Also vor allem morgens wenn ich aufstehe. Ich gehe ja wieder arbeiten und da ich im Verkauf tätig bin stehe und gehe ich dort nur - während der Arbeit ist der Schmerz wie weg geblasen!

Ich kann liegen, aber nur in bestimmten Positionen, interessanterweise kann ich auf der linken Seite am besten liegen - AUF dem betroffenen Bein.

Wenn ich stehe ist es fast unerträglich. Sitzen oder mit angewinkeltem Bein - Schmerz so gut wie weg. Wenn ich liege und mich im Bett drehen will, meine Beine entspannt liegen lasse - aber meinen Oberkörper aufrichte zieht der Schmerz trotz der Unbeweglichkeit der Beine sofort in die Wade. Deshalb assoziiere ich den Schmerz mit meinen Rückenschmerzen von letztens ... kann mich aber auch irren.

Eine Thrombose schließe ich aus denn die Wade ist nicht geschwollen und ich renne nun schon eine Woche mit diesen Schmerzen rum.

Natürlich werde ich nochmal zum Arzt gehen aber vielleicht hat ja jemand ne Idee was das sein könnte?

Die Apothekerin meinte es klingt nach Magnesiummangel. Ich nehme nun seit drei Tagen 2x (nach dem Aufstehen und vor dem Schlafen gehen) 300mg Magnesium. Geändert hat sich nichts.

...zur Frage

Kann uns jemand helfen oder hat erfahrung?

Hallo liebe Community. Also um direkt auf den Punkt zu kommen. Haben mein Mann unser Kind und ich extremen Juckreiz am Körper. Beim Mann überwiegend Bauch und Beine, beim Kind ist es der ganze Körper (außerdem fängt es auch an den Händen an) und bei mir überwiegend am Hintern Beine und Brüste. Schubweise ist es auch an den armen aber es geht. Wir hatten mal einen Fall von krätze und seitdem haben wir das Problem. Wir waren mehrmals bei Ärzten und sogar Krankenhaus aber nichts. Allergien hat unser Kind garkeine (wurde vor kurzem getestet. Festgestellt wurde bei uns atopisches ekzeme. Aufgeschrieben wurde eine betamethason Creme die nur kurz den Juckreiz bei mir lindert aber bei meinem Kind es verschlimmert. Sie benutzt eine aus der Apotheke extra für Neurodermitis haut. Aber es ist nicht besser wenn wir die Creme drauf machen geht's noch aber nach paar Minuten fangen neue Stellen an zu jucken oder wieder die selben und es bildet sich ein ekzem. Ich hab es an der leistenregion und mein Kind unter der achsel, unter dem Bauchnabel und hinter den kniekehlen. Des öfteren kratzt sie am Rücken und es bilden sich kleine Pickelchen und die Haut rötet sich extrem an den Stellen. Ich habe so Angst das es wieder krätze ist. Problem ist nur die Ärzte halten mich für verrückt und das es nichts schlimmes wäre. Aber wir können das psychisch nicht mehr aushalten. Mein Kind ist erst 5 und möchte nicht mal mehr raus und wenn sie sich ständig kratzt guckt sie mich direkt an wie ich reagiere. Ich kann das einfach nicht mehr ertragen diese juckerei und kratzerei. Hatte jemand das selbe. Die Ärzte helfen einfach nicht mehr so wie es sein soll und wir wissen nicht wohin. Wir haben einen Termin bekommen aber erst für in drei Wochen. Weil es ja nicht wichtig ist. Ich weiß nicht was passieren muss damit Ärzte sich dem annehmen was uns fertig macht

...zur Frage

Schmerzen beim Schlafen?

Hallo zusammen,

ich schreibe hier weil mir kein Arzt weiter helfen kann oder will.

Ich habe tagsüber hin und wieder Nackenschmerzen, was aber meist nicht so schlimm ist, ich wärme meinen Nacken und es wird besser.

Schlimm ist es erst Nachts, ich lege mich hin und schlafe ein und wache kurze Zeit später mit Problemen auf.

Mal sind die Beine eingeschlafen, mal habe ich ein Stechen an einer Stelle im Bein, mal ziehen die Waden (das kommt auch schon mal vor dem Einschlafen vor), mal Kribbeln beide Arme, mal habe ich Schmerzen in den Armen, mal habe ich stechende Schmerzen in den Schlüsselbeinen, mal habe ich starke Nackenschmerzen, mal habe ich Schmerzen im Bereich der Halsschlagadern, mal habe ich Rückenschmerzen oder das Gefühl das ich bei Druck auf die Brust nicht frei Atmen kann...

Diese Schmerzen können auftreten einzel oder gemeinsam... die Schmerzen sind nicht so schlimm das ich unbedingt ein Schmerzmittel brauche, aber schlafen kann ich damit auch nicht... Ich hatte diese Schmerzen vor ungefähr 3-4 Monaten, dann habe ich mein Sportpensum extrem gesteigert und jetzt seit einer Woche sind sie wieder da...

Dann liege ich die halbe Nacht wach und versuche eine Position zu finden in der alle Schmerzen weg sind, aber meist wird ein Schmerz nur durch einen anderen ersetzt... Aufstehen und Bewegung hilft (habe ich das Gefühl)

Was habe ich schon gemacht? Naja ich schreibe hier quasi als letzte Hilfe... Ich habe schon 20kg abgenommen, meine Ernährung auf extrem gesund umgestellt, mache 3-4 mal die Woche Sport: joggen, Kraftsport, schwimmen und Radfahren...

Meine Ärztin meint das ist ein Symptom-Chaos und hat alles nichts miteinander zu tun... sie kann mir nicht helfen...

Ich würde gerne wieder schlafen :(

...zur Frage

Ab welchem zu niedrigen Blutdruck wird man ohmächtig?

Moin,

heute Nacht (2.30h) auf dem Weg zur Toilette bzw. dann im Bad wurde mir schwarz vor Augen und ich bin zusammengebrochen. Als ich wach wurde, kam ich erst mal nicht hoch. Bin nach einer OP vor 4 Wochen auch noch nicht so fit und beweglich. Hatte eine Revisions-OP wegen einer Schenkelhalsfraktur. Nach einiger Zeit gelang es mir, mich auf den Rücken zu drehen und der Brummschädel wurde besser. Nach ca. 40 Minuten gelang es mir aufzustehen und wieder ins Bett zu gehen.

Habe dann gleich viel getrunken und heute früh wagte ich mich nicht aufzustehen, bzw. dann um 8h ganz vorsichtig wieder zur Toilette, wieder was trinken und dann auf die Coach, wo ich die Beine auch hochgelagert habe.

Seit 12h gehe ich jetzt vorsichtig (mit meinen Unterarmgehhilfen), habe mir einen Tee gemacht und Brötchen aufgebacken, weil ich ziemlich wackelig auf den Beinen bin.

Habe zusätzlich enorme Rückenschmerzen, was sicher vom ruhigen Liegen oder vielleicht auch vom Sturz kommt.

Nun versuche ich seit 12h meinen Blutdruck zu messen, habe kein Billggerät, sondern aus der Apotheke von boso, das medilife. Das Gerät pummt auf, lässt ab und der obere Wert wird mit 57 ermittelt. Dann lässt es weiter ab und geht nur bis 22, dann kommt ERROR. Habe es mehrfach wiederhalt in der letzten halben Stunde.

Der Tee bekam mir nicht so gut vom Gefühl, wieder duselig - bin jetzt auf O-Saft umgestiegen und versuche jetzt ein Müsli.

Zur Frage: Unter 22 .... ab wann wird man denn ohnmächtig? Ein weiterer Sturz kann ich mir nicht leisten, habe Angst, dass die OP-Stelle unnötig belastet wird.

Danke für Tipps.

P.S.: Ich sitze jetzt senkrecht auf einem Stuhl - meint ihr es ist besser sich wiedser zu legen und die Beine hoch zu lagern? Das ist ja eigentlich besser, aber ich liege schon seit gestern ca. 16h weil es mir nicht gut war und langsam werde ich auch so wackelig, deshalb dachte ich etwas mobilsieren wäre auch nicht schlecht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?