Kann man die Hornhaut bei Schrunden mit Bimsstein bearbeiten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo sportoholic,

an dieser Frage scheiden sich allerdings die Gemüter: Durch mechanisches Behandeln können Schrunden zwar recht gut zum Verschwinden gebracht werden, sie neigen dann aber dazu, recht bald wiederzukommen - manchmal leider sogar noch in verstärkter Form...dies ist eben eine natürliche Hautreaktion durch den Schleifvorgang und hat zur Folge, dass regelmäßig gehobelt werden muss, meist etwa 1X wöchentlich.

Wem das zu lästig ist, der sollte es eher bleiben lassen.

Ich empfehle eher den goldenen Mittelweg: Behandlung mit Salben und Cremes und gaaanz selten ganz leicht beschleifen.

Liebe Grüße, Alois

Schrunden sind schmerzhaft und auch nicht schön anzusehen. Sie können mit Bimsstein entfernt werden, jedoch müssen die Füße gleichzeitig gepflegt werden. Also eincremen und auf feuchtigkeitsspende Fußcreme achten. Sonst kommen die Schrunden sehr schnell wieder. Schrunden sind auch ein Zeichen für sehr trockene Haut an den Füßen. Bessert sich das Hautbild geht es auch den Füßen besser.

ich könnte dir das schüssler cremegel nr. 1 empfehlen. habe damit beste erfahrungen gemacht bei hornhaut und schrunden.

ist aber auch interessant mal "anzuschauen" WARUM es zu verstärkter hornhaut kommt:

Einerseits löst der Mangel an einem oder mehreren Zellsalzen bestimmte psychische und mentale «Mängel» aus, andererseits, und das ist noch häufiger, führt eine Verhaltensweise oder charakterliche Eigenheit, eine Angst oder emotionale Eigenart zu einem Mangel des dafür zuständigen Mineralstoffes. Genauer gesagt: Die durch das Verhalten oder die Gefühle ausgelösten bioelektrischen Spannungen benötigen zum Ausgleich spezifische Mineralstoffe. Dadurch steigt der Verbrauch der mineralischen Substanz. So kann z.B. mangelnde Entschlusskraft, eingeschränkte Flexibilität, sowie auch die übertriebene Sorge um das Image und das «krankhafte» Eindruck-machen-wollen/müssen, den Verbrauch von Calcium fluoratum derart massiv steigen lassen, dass sich auch körperliche Anzeichen eines Mangels wie Drüsenverhärtung, Brüche und Gefässveränderungen zeigen.

ich finde, ein überlegenswerter gedanke :-)

gruß berta

Auskunft 31.05.2011, 12:35

Ich finde, mittelalterlicher Aberglaube!

0

Was möchtest Du wissen?