Kann das Schnarchen von der Zahnspange kommen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Schnarchen ist ein Zittern des Gaumensegels in der Strömung der Atemluft. Wenn die Mundarchitektur durch eine Zahnspange verändert wird, können sich natürlich auch die Resonanzverhältnisse im Mund-Rachenraum verändern. Das ist wie bei einer Guitarre, wo der Innenraum größer gemacht wird - sie klingt anders. Deine bisher wenig geräuschvolle Atmung während des Schlafens kann, muss aber nicht, nun für Zimmernachbarn etwas störend wirken.

Kann man die Zahnspange abends rausnehmen, oder musst du sie tragen? Dann kann deine Freundin vieleicht wieder ruhig schlafen, Ansonsten gehörst du zu den sehr vielen Menschen, die nachts nur ein Hobby haben : sägen, sägen, sägen

Lose Zahnspang bringt das was?

Ich habe heute meine erste lose Zahnspange bekommen zur Stabilisierung des Kiefer und zur Schließung meiner Lücke zwischen den Schneidezähne. Allerdings stört mich meine Lücke nicht und da ich mit meinen Zähnen auch sonst zufrieden bin wollte ich anfangs keine Zahnspange.Aber da mein letzter Zahn( vor den Weisheitszähne) schief steht und meine Kieferodopedin gesagt hat ich würde ihn verlieren wenn ich nichts machen würde habe ich mich darauf eingelassen. Die lose Zahnspange bereitet mich jetzt aber nur auf die feste Zahnspange( in form von vier ringen um meine hinteren Zähen und gummis die den Zahn zurecht ziehen sollen) vor. Ich wollte jetzt wissen ob die lose Spange meine zähne vom Kiefer bricht und wieder richtig zusammen wachsen lässt( bitte korigiert mich wenn ich jetzt föllig falsch liege habe es mal irgendwo gehört), weil ich habe jetzt zweifel ob das so der richtige weg wäre weil wie schon gesagt stören mich meine Zähne im moment eigentlich überhaupt nicht.

...zur Frage

Angst vor Vorbiss (Überbiss)

Hallo, also ich hatte als Kind über mehrere Jahre eine feste Zahnspange. Vor ca. 4/5 Jahre habe ich diese rausbekommen (zurzeit bin ich 19 Jahre alt) und dafür eine lose Zahnspange (unten und oben, einzelnd) bekommen. Diese sollte ich jede Nacht tragen. Dies habe ich aber leider nicht immer getan und irgendwann hat die lose Spange dann nicht mehr richtig gepasst. Aus diesem Grund hat mein Zahnarzt diese dann abgesetzt und mir so eine Art Drat hinter den Zähnen am Oberkiefer eingesetzt (eingebaut), so ähnlich wie eine feste Zahnspange, loß dann ebend an der Hinterseite und nur auf ein paar Zähnen (ich glaube 6). In den letzten drei Jahren, als ich diesen Drat habe, oder die lose Zahnspange nicht mehr habe, habe ich einen leichten Vorbiss (Unterkiefer steht etwas weiter vorne als der Oberkiefer) bekommen. Als ich dies so richtig wahrgenommen habe habe ich aufgehört die Zähne (Ober u. Unterkiefer) so aufeinander zu stellen, also so wie man das normal immer macht. Meine Kiefer berühren sich jetzt also nur noch beim Essen usw. Dies tue ich da ich ziemliche Angst habe, dass sich das ganze noch verschlimmern könnte. Mein Zahnarzt hat mir vor ca. 1 Jahr gesagt, dass man das zur Not noch korriegieren lassen könnte. Jetzt ist meine Frage, ob sich der Unterkiefer noch weiter nach vorne neigt oder ob es jetzt so bleibt wie es jetzt ist, weil ich da wiegesagt ziemliche Angst vorhabe das es sein könnte das ich später so rumlaufen müsste (mit diesem Vorbiss) und es würde furchtbar aussehen und die Leute würden mich komisch anstarren. Könnt ihr mir hier weiterhelfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?