Ist das Aufblasen von Luftballons schlecht für Lunge und Kopf?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist nicht schädlich, nur manche reagieren tatsächlich mit Schwindel und manchmal auch kurzer Benommenheit. Das hat aber eher mit dem Kreislauf zu tun als mit Lunge oder Kopf. Jedenfalls ist es nicht schlimm. Eine kleine Fahrradluftpumpe könnte auch helfen, die Luftballons aufzublasen.

Bei den Packungen genau auf die Art der Luftballons schauen: Wasserballons z.B. sind extrem schwer aufzublasen - kosten aber oft weniger und werden unbeabsichtigt gekauft. Normale Ballons sind so gemacht dass sie auch ein kleines Kind aufblasen könnte. Die Ursache deines Schwindels ist Hypoventilation, bei der das vom Körper dauernd gebildete CO2, welches ausgeatmet werden sollte, druckbedingt in der Lunge im Blut zurückgehalten wird, wodurch das Blut übersäuert (Fachbegriff: Respiratorische Azidose). Um den Effekt abzuschwächen/zu umgehen kannst du kurz vor dem Aufblasen etwas hyperventilieren (ganz schnell ein und ausatmen) oder nach dem Aufblasen ebenfalls mit hyperventilieren eine schnellere Minderung des Schwindels herbeiführen (damit forcierst du die Abgabe von CO2 vom Blut via Lunge in die Ausatmungsluft und der Blut-pH normalisiert sich). Sind die Gegenmassnamen ungenügend bzw. bläst du so lange, bis du kollabierst, sind da die grössten Gefahren, da du dich beim Stürzen verletzen könntest. Ansonsten gibt es meines Wissens kaum Risiken.

Du mußt einfach lange genug ausatmen. Und langsam einatmen. Beim Ballonblasen atmet man oft zu viel ein und bekommt dadurch zuviel Sauerstoff ab. Das macht schwindelig. (Es kommt dann zuwenig Sauerstoff ans Gehirn) So ähnlich wie hyperventilieren. (Wenn gar nicht mehr geht, sollte man für 1 Min in eine Tüte atmen. Mehr CO2 beim Atmen ergibt mehr Sauerstoff im Gehirn - das ist immer genau umgekehrt)

An sich ist das Blasen nicht schlecht, nur für Ungeübte.

Nur mal so am Rande: so ähnlich geht es Bläsern, zumindest Blechbläsern. Die müssen ganz gezielt mit ihren Atem umgehen lernen. Und Bauchmuskeln entwickeln. Vielleicht hast Du nun ein bißchen mehr Respekt vor deren Leistung! ;-)

Nein das ist nicht schädlich, nur wenn man es übertreibt. Ist aber auf keinen Fall schädlich für die Lunge, und fürs Gehirn auch nicht, da dein Körper sich vorher meldet...

Was möchtest Du wissen?