Fussball nach einer Bandscheibenvorwölbung?

2 Antworten

Hallo Ale1508,

mein Rat ist, Du solltest Dich gegen den Fußball entscheiden. Fußball ist ein Sport, den nur wenige Menschen unbeschadet überstehen. In der Verbandsliga zu spielen bedeutet, dass höchster körperlicher Einsatz gefordert wird, da hat sich auch in tieferen Klassen schon so manch einer eine Sportinvalidität zugezogen.

Auch der Kraftsport ist nur im gewissen Rahmen als "gesund" zu bezeichnen. Wenn Du z.B. mit der Langhantel trainierst, wirst Du Dir mit zuviel Ehrgeiz Deine kleinen Wirbelgelenke ruinieren, auch die Knie werden sich bald mal "melden". Du schreibst, dass der Kraftsport nur nebenbei betrieben wird, daher hoffe ich, dass kein Wettbewerb damit stattfindet. Denn diese Wettkämpfe sind es, die so manchen Sport ungesund werden lassen. Solang man einen Sport zur Erhaltung der Fitness und der Gesundheit betreibt, ist fast jede Sportart OK. Aber dieses Ziel hast Du ja mit Deiner Protusion bereits verfehlt. 

Nun ist es für Dich sehr wichtig, irgend einen Sport so zu betreiben, dass er zur Gesunderhaltung der Restgesundheit dient. Damit meine ich in erster Linie, dass aus der vorhandenen Protusion nicht noch ein Prolaps wird, denn der hat in den allermeisten Fällen erheblich stärkere Auswirkung. Und ich meine damit, dass nicht noch mehr Bandscheiben geschädigt werden. Die meisten Menschen mit einem Bandscheibenschaden an der LWS, haben auch eine geschädigte Bandscheibe in der HWS (oder auch umgekehrt) .

Ich hoffe, dass Dich meine offenen, ehrlichen Worte nicht in eine sportliche Depression treiben. Es gibt etliche Sporte, die der Gesundheit sehr förderlich sind. LG


Sport ist Mord ! ;-)

Ich sehe nur die Chance, einige Monate (vielleicht 1 Jahr) ausschließlich Gesundheitssport zu betreiben. So kannst du dich regenerieren und dann evtl. wieder Fußball spielen.

Mach in der Zeit Wirbelsäulengymnastik, Pilates, Yoga etc. -  ja ich weiß, alles nix für einen echten Kerl. Sonst wird es aber nicht mehr besser werden.

Wenn du dann wieder mit Fußball anfängst, beginne langsam, baue dich erst langsam wieder auf.

Schmerzen im Intimbereich beim Laufen,Sprinten,Fußballspielen....

Hallo Freunde,

Ich habe da ein Problem dass sich ca seit 2 Jahren beim mir festgesetzt hat,und zwar habe ich Schmerzen im Intimbereich,oberhalb vom Penis. Ich war schon 10 mal bei einem Fachmann im Bereich Sportmedizin,jedoch besteht dieses Problem weiterhin. Ich bin ein Fanatischer Fußballer in der 3. Liga,und es geht doch Hart zu,hab mir mal bei einem Schuss diese Schmerzen geholt,seitdem sitzt es fest. Der Sportmediziner sagte mir dass es eventuell die Ansätze der Bauchmuskeln sein könnten . Ich solle eine 4 Wöchige Pause einhalten,dann könnte es besser werden.Nach der Pause,fing ich wieder an,und der Schmerz setzte sofort beim ersten Sprint wieder an..Ich ging wieder zum Arzt,wir machten Mrt ,Röntgen und Ultraschall aufnahmen,es kam heraus dass ich beidseitig einen Leistenbruch hätte,jedoch seien die Brüche nicht so problematisch.Ich entschied mich trotzdem zu einer Op und mir wurde dann ein netzt eingelegt oder eingepflanzt...Leider gingen die Schmerzen da weiter wo Sie aufgehört haben...Ich war letztens wieder beim Arzt und wir machten die ganzen aufnahmen wieder,jedoch war wieder nichts zu sehen...Ich hab mich entschlossen 3 Monate zu pausieren...Seit 3 Wochen bin ich wieder im Training und mach kurze und lange Dauerläufe.Beim ersten Training mit der Mannschaft wieder der erste Sprint und schon wieder dieser Schmerz im Intimbereich..Ich kann kaum das machen was ich am Feld will,weil diese Schmerzen mich bei jedem Meter den ich laufe begleiten,einfach Verzweiflung pur. Leider konnten mir die Ärzte bei meinem Problem nicht behilflich sein,jedoch erhoffe ich mir dass welche die eventuell die gleichen Beschwerden haben oder hatten mir dabei helfen diese Schmerzen loszuwerden. Ich hatte den Verdacht auf eine Schambeinentzündung aber die Ärzte haben es ausgeschlossen,aber die Symptome deuten fast darauf hin..Ich bin 23 und will nicht jetzt schon aufhören =( Ich danke euch im Voraus für die Antworten. mfg

...zur Frage

Schmerzen am Tibiofibulargelenk

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich melde mich aus der Verzweiflung heraus bei Ihnen. Seite einem Sportunfall (2010) beim Fußball werde ich meine Knieprobleme rechts nicht los. Die OP am vorderen Kreuzband erfolgte im April 2011. Aufgrund der immer noch anhaltenden Schmerzen im Außenbereich des Knies wurde mein Meniskus 2012 genäht (was nichts gebracht hat). Da der Schmerz immer noch vorhanden war entschied ich mich 2014 nochmals für eine Athroskopie (rezension des außenmeniskus, was aber ebenfalls nichts brauchte). Demnach ist an meinem Knie meiner Meinung nach (zumindest aus medizinischer Sicht) nichts mehr zu machen.

Jetzt zum Problem: Mit dem Fußball spielen habe ich aufgrund des "Stop&go´s" aufgehört. Seit dem letzten Jahr betreibe ich Triathlon. Jedoch habe ich noch Probleme im Gelenkspalt des Schien- / und Wadenbein (müsste das Tibiofibulargelenk sein).

Was wunderlich ist, dass ich Sport treiben kann und es während der Belastung auch eigentlich nicht weh tut. Nach dem Sport merke ich es dann ein wenig (gerade wenn ich in das Tibiofibulargelenk reindrücke). Der Schmerz ist nicht sehr stark, viel mehr nervend / störend. Teilweise rutsche ich an diesem Punkt auch über eine art Band / sehne, was mir dann weh tut.

Er hindert mich an einem intensiven und letzten Endes am schmerzfreien Training. Der Schmerz ist eher dumpf und nicht stechend.

(Einlagen, Ostepath, Physiotherapeut, neues MRT (alles soweit i.O.), Spritze (Hyaloronsäure, kortison) habe ich hinter mir). Langsam habe ich das Gefühl das mir keiner helfen kann.

Ein ITBS habe ich selbst ausgeschlossen, weil die Symptome nicht zutreffen und die Übungen auf der Blackroll auch nicht wirklich einen Erfolg gebracht haben.

Im ganzen Internet habe ich keine Person gefunden, welche die ähnlichen Symptome hat. Meistens merken die Leute den Schmerz bereits während der Belastung.

Vielleicht können sie mit den von mir gemachten Angaben ja ein bisschen was anfangen. Ich gebe die Hoffnung nicht auf :).

Liebe Grüße Dominic

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?