Kommen Halsschmerzen und Durst vom Essig im Essen vom Vortag?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei empfindlichem Hals kann ich mir ein Brennen vorstellen, wenn der Salat mit billigstem Essig aus Essenz angemacht war.

Den trockenen Hals und Durst in der Nacht kenne ich von früher. Er war nur die Folge von div. Fertiggerichten aus der Dose. Ich hatte immer die Geschmacksverstärker im Verdacht. Nun weiss ich nicht, ob das Dressing Deines Fertigsalates mit Glutamaten versetzt ist.

Andere glaubten damals, dass das Salz der Dosensuppen die Ursache sei. Dies glaube ich aber nicht, denn wenn ich abends beim TV-Glotzen eine Packung Salzstangen gefuttert hatte, bekam ich auch keinen trockenen Hals im Schlaf und auch keinen ungewöhnlichen Durst.

Guten Morgen,

ich vermute eher, dass dein Hals bereits mittags leicht entzündet war und deswegen der Essig des Salates bereits gebrannt hat.

Du solltest bitte deinen Hals warm halten, viel Wasser trinken, Salbeitee, Tee mit Honig und Dobendan dolo in der Apotheke besorgen, diese sind schmerzstillend.

Gute Besserung und liebe Grüße

Egal, ob es davon kommt oder nicht, ich würde dir raten, nie Fertigsalate zu essen. Salate sind schnell zubereitet und du weißt, was drin ist und vor allem wie frisch die Zutaten sind.

Vom Essig allein, kommt es sicherlich nicht, denn ich nehme auch immer ganz normalen Essig für meine Salate und habe noch nie solche Symptome im Zusammenhang mit dem Essen gehabt und auch noch keiner aus unserer Familie.

Gegen die Halsschmerzen kannst du mit Salbeitee gurgeln oder Salviathymol und wenn es nicht besser wird, dann gehe zum Arzt!

Gute Besserung!

Eiterabszess im Rachen - was tun??

Hallo, liebe Community!

meine Tante hat folgendes Problem: anfangs war es eine Kehlkopfentzündung mit starken Halsschmerzen und Schluckbeschwerden, nichts half richtig. Sie ging zum HNO-Arzt, der behauptete, es sei nur ein Virus und der Hals rot und entzündet, ihr aber trotzdem ein Antibiotikum zur Vorbeugung verschrieb, da, so sagte er, sich sonst noch ein Bakterium oben drauf setzen könnte. Nachdem sie das Antibiotikum 5 Tage genommen hatte, ging es ihr viel besser und da sie sowieso einen sehr empfindlichen Magen-Darm-Trakt hat, setzte sie zwei Tage zu früh ab. Am nächsten Tag waren die Schmerzen wieder etwas schlimmer und heute sind sie wieder so schlimm wie anfangs, wenn nicht gar noch schlimmer und sie hat die ganze letzte Nacht nicht schlafen können, wie in der Nacht, bevor sie zum HNO ist, weil sie es nicht mehr ausgehalten hat und nichts geholfen hatte. (Die schlimmen Beschwerden sind, wie am Anfang, durch/nach Schokoladeessen aufgekommen, aber die Ursache kann das ja nicht sein, höchsttens den Hals noch etwas mehr reizen, oder?) Heute ist sie noch mal zum HNO und er hat einen Rachenabstrich gemacht und den Hals untersucht. Die Ergebnisse des Abstrichs kann sie aber erst am Dienstag abholen. Bei der sonstigen Untersuchung hat der Arzt nichts Verdächtiges entdeckt, nur das der Hals wieder vollständig entzündet ist und kann sich das plötzliche Auftreten der Entzündung und der Beschwerden auch nicht erklären. (Jaja, wahrscheinlich hat der mal wieder ein Antibiotikum verschrieben, welches nicht hiflt.....) Nachdem sie sich heute Morgen/Mittag in die heiße Sonne gesetzt hat, ist jetzt vorhin auch noch innerhalb von Minuten ein eitriges Abszess im Hals gewachsen (sie hat keine Mandeln mehr, nur zur Info) und das macht uns jetzt echt Angst. Was können wir tun??? :(

LG und danke schon im Voraus, Symbiose

...zur Frage

Druck am Hals

Das wird jetzt wahrscheinlich ne lange Geschichte.... Am 21. Januar bin ich krank geworden, schlimmer Erkältung mit Mittelohrentzündung und so, das was jetzt grad immer noch umgeht. Ich musste eine Antibiotikatherapie machen (Cefuroxim) Das hat aber leider zu einer Speiseröhrenentzündung geführt, seit vorletzter Woche Donnerstag oder so nehme ich jetzt täglich 20 mg Pantoprazol. Hat schon geholfen, keine Halsschmerzen mehr, kein Sodbrennen. Aber jetzt habe ich irgendwie das Gefühl, als würde jemand auf meinen Hals drücken oder als wäre da was drin, ob das ein Fremdkörpergefühl ist, weiß ich nicht. In der Nacht geht es weg, es kommt erst nach dem Mittagessen wieder, wenn ich was Süßes brauche, aber nichts kriege. Wenn ich dann was esse, egal was, geht es weg, aber kurze Zeit später kommt es dann wieder. Ich dachte mir, das kommt vielleicht auch von den Weisheitszähnen, die gerade einen Wachstumsschub haben (und weswegen ich wahrscheinlich auch krank geworden bin, weil meine Abwehrkräfte runtergegangen sind). Aber dann würde das ja nicht beim Essen weggehen....... Wenn ich auf meinen Hals beim Kehlkopf draufdrücke, tut es manchmal weh, manchmal nicht, aber ich glaube, es tut nur etwas weiter rechts weh. Ich hab einfach keinen Bock, immer irgendwas zu haben. Meine Familie meint, ich steigere mich da in was rein, stimmt ja auch, aber ich will endlich mal sorglos leben können. Sonst habe ich ja auch immer was. Irgendwelche Magen-Darm-Probleme, außerdem habe ich ein Malabsorptionssyndrom.

Freue mich auf hilfreiche Antworten!! =)

Symbiose

...zur Frage

Starke Schmerzen im Hals !?

Ich habe seit heute Morgen ziemlich starke Schmerzen im Hals, also keine Halsschmerzen (Erkältung) sondern eher so einen Art steifen Hals. Allerdings ist mit dem Nacken alles okay und ich bin sonst gar nicht verspannt oder so. Jetzt kommt das komische: Mein Hals tut nicht weh, wenn ich den Kopf nach rechts dreh, wenn ich ihn aber gerade halte oder nach links drehe tut es total weh. Ich habe heute Mittag eine Schmerztablette genommen, weil es einfach nicht mehr auszuhalten war und dann ging es etwas besser, die Schmerzen sind allerdings immernoch da. Ich schätze mal es handelt sich um einen Zug, was man ja eigentlich mit Wärme behandeln sollte. Jetzt habe ich mir aber leider gestern einen sehr starken Sonnenbrand geholt und möchte da jetzt echt nichts Warmes drauf tun.

...zur Frage

Angina, Halsschmerzen, Ohrenschmerzen

Vorab, ich möchte keine Diagnose Gestellt bekommen ! Bloß einen Rat..

gestern Mittag fing es an. Plötzlich starke Halsschnerzen, für etwa 30 Minuten. Diese Schmerzen zogen bis ins Ohr, seitlich Hals. Diese Nacht, nochmals starke Schmerzen, beidseits. Seit heute Mittag ist mein Gaumen wund, ich habe dort ein "Pickel" ... weiß nicht was das ist. Mein ganzer Mundraum tut mittlerweile weh, starke Halsschmerzen, Stimme teilweise rau, klingt wie heißer.

Was meint ihr ? Angina?

Blöde Frage: ist Angina ansteckend?

Und wenn Angina und wenn ansteckend...

Ich bin in meiner Ausbildung ganz frisch noch beim Allg. Arzt, bin noch in der Probezeit. Allerdings ist mein Chef nicht mein Hausarzt und wird es auch nicht, ich habe eine tolle HÄ, zu der ich auch weiterhin gehen werde! Allerdings...sollte es Angina sein, bekäme ich für Morgen Krankenschein..... darf mein Chef mich dann kündigen? Wegen Probezeit? Aber ich habe wirklich starke Schmerzen !!!!

Das erwähnte ich übrigens schon gestern Mittag auf Arbeit, dass ich aufeinmal starke Halsschmerzen hatte...

Ich habe einfach ANGST - übermäßig - dass mein Chef mich dann kündigt ! ......

Danke Euch!

...zur Frage

Schwellung der Lymphknoten

Ich war heute wiedermal beim Arzt und nachdem ich das letzte Antibiotikum nicht vertragen habe (Tavanic 500) hat er mir dieses mal IbuProfen verschrieben und morgen soll ich ins <Labor zum Blut abnehmen. Aber durch diese Schwellung der Lymphknoten hab ich einfach dieses beengende Gefühl im Hals und das ist einfach furchtbar und ich würde gerne irgendetwas dagegen tun können. Hat jemand einen Tipp/Idee? :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?