Kommen Halsschmerzen und Durst vom Essig im Essen vom Vortag?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei empfindlichem Hals kann ich mir ein Brennen vorstellen, wenn der Salat mit billigstem Essig aus Essenz angemacht war.

Den trockenen Hals und Durst in der Nacht kenne ich von früher. Er war nur die Folge von div. Fertiggerichten aus der Dose. Ich hatte immer die Geschmacksverstärker im Verdacht. Nun weiss ich nicht, ob das Dressing Deines Fertigsalates mit Glutamaten versetzt ist.

Andere glaubten damals, dass das Salz der Dosensuppen die Ursache sei. Dies glaube ich aber nicht, denn wenn ich abends beim TV-Glotzen eine Packung Salzstangen gefuttert hatte, bekam ich auch keinen trockenen Hals im Schlaf und auch keinen ungewöhnlichen Durst.

Guten Morgen,

ich vermute eher, dass dein Hals bereits mittags leicht entzündet war und deswegen der Essig des Salates bereits gebrannt hat.

Du solltest bitte deinen Hals warm halten, viel Wasser trinken, Salbeitee, Tee mit Honig und Dobendan dolo in der Apotheke besorgen, diese sind schmerzstillend.

Gute Besserung und liebe Grüße

Egal, ob es davon kommt oder nicht, ich würde dir raten, nie Fertigsalate zu essen. Salate sind schnell zubereitet und du weißt, was drin ist und vor allem wie frisch die Zutaten sind.

Vom Essig allein, kommt es sicherlich nicht, denn ich nehme auch immer ganz normalen Essig für meine Salate und habe noch nie solche Symptome im Zusammenhang mit dem Essen gehabt und auch noch keiner aus unserer Familie.

Gegen die Halsschmerzen kannst du mit Salbeitee gurgeln oder Salviathymol und wenn es nicht besser wird, dann gehe zum Arzt!

Gute Besserung!

Beschwerden beim Atmen

Hallo, ich habe seit zwei Wochen extrem Probleme mit dem atmen. Es wird von Tag zu Tag schlimmer.. es ist etwas schwer für mich zu beschreiben wie sich das anfühlt.. Unterhalb der Schilddrüse in diesem "Loch" im Hals kitzelt es extrem beim ausatmen. Außerdem fühlt sich mein Hals von außen an den Seiten irgendwie steif an. Auch habe ich das Gefühl, eine "belegte" Lunge zu haben, irgendwie als wäre sie pelzig. Dazu kommt ein sehr trockener Hals und ab und an knistern im Ohr. Ich verspüre eine Art Druck auf dem Hals bzw. der Brust, wenn ich mich hinlege wird es schlimmer. Auch brennt die Lunge manchmal. Ich war bisher bei einer Internistin, die mich nicht wirklich ernst genommen hat und ein Herzultraschall und ich glaube Lungenultraschall gemacht hat, ohne Ergebnisse. Vor ein paar Tagen hat mein Hausarzt mit mir einen Lungenfunktionstest gemacht, der ziemlich schlecht ausfiel. Habe zu wenig Lungenvolumen und irgendwas mit den Bronchien. Er meinte, er tippt auf allergisches Asthma (bin seit Jahren auf jegliche Gräser und Pollen allergisch). Nur pfeift meine Lunge nicht und das Gefühl verändert sich auch nicht wirklich.. also es wird eher immer schlimmer statt mal besser und mal schlechter und hält durchgehend an (nicht nur phasenweise). Das Asthmaspray hilft mir auch nicht wirklich. Ich soll nun zu einem Lungenspezialisten, muss aber wahrscheinlich ewig auf den Termin warten.. was kann das nur sein? Das ist so ein schreckliches Gefühl.. Kann nicht mal mehr mit meinem Hund Gassi gehen, da ich sofort das Gefühl habe, keine Luft zu bekommen. Mach mir echt Sorgen und flipp bald aus, weil es so unerträglich ist dieses Gefühl 24 h zu haben...

Wenn jemand eine Vermutung hat wäre ich froh, wenn er sie mir mitteilen würde ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?