Gehen Kompressionsstrümpfe kaputt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nach einer gewissen Zeit lässt die Elastizität des Gewebes (der Strümpfe) nach - doch das merkt man recht einfach, sie sind dann nämlich schlabbrig :-). Nach zwei Jahren kann ich mir das auch noch nicht vorstellen - das dauert schon länger.

Sicherlich halten die Strümpfe nicht ewig, aber ich habe einige meiner Strümpfe schon längere Zeit und die sind immer noch ok !

Selbst nach einer Reparatur, wie hier der Tipp mit " maschenfänger " halten sie noch ordentlich und ich habe ein zusätzliches Wechselpaar.

Die Angaben aus dem San.-Haus bzw. vom Hersteller, dass die Strümpfe nur 6 Monate halten sind nach meiner Ansicht fragwürdig. Es geht dabei sicher in erster Linie um Gewährleistungen und ansonsten ist es wie mit dem "Mindesthaltbarkeitsdatum" bei Lebensmitteln, die kann man auch noch nach viel längerer Zeit ohne Probleme verzehren, wenn Sie nicht anderweitig
verdorben oder schlecht gelagert wurden!

Natürlich sind sie noch tragbar, nachdem sie entstaubt wurden. Es sei denn, es haben sich die Motten eingenistet.

Jedes Material "altert", es verändert also im Kaufe der Zeit seine Eigenschaften. Ich trage bereits einige Jahre Kompressionsstrümpfe und kann sagen, dass diese bei entsprechender Pflege meist deutlich länger halten, als häufig dargestellt. Auch ansonsten kann man sich die Kompressionsstrümpfe länger erhalten, wenn man sie gleich bei kleineren Löchern oder Laufmaschen zur Reparatur gibt, ehe sie ganz kaputt gehen. Außerhalb der Garantie schicke ich meine zur Reparatur zum Maschenfänger nach Sachsen.

Was möchtest Du wissen?