Kompressionsstrümpfe im Winter sinnvoll?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast die Kompressionsstrümpfe doch sicherlich aus bestimmten Gründen verschrieben bekommen. Diese Gründe sind ausschlaggebend, und nicht die Jahreszeit!

Wenn Du also eine ausgeprägte Venenschwäche hast, evtl. bereits eine Thrombose hattest, dann solltest Du diese Strümpfe tragen, so lange es der Arzt für richtig hält. In der warmen Jahreszeit wirst Du wahrscheinlich die Kompressionsstrümpfe häufiger tragen (müssen), weil bei Wärme/Hitze sich die Venen weit stellen und noch mehr Blut und ggf. Gewebewasser "versackt".

Allerdings gibt es doch etwas, wo die Jahreszeit eine Rolle spielt: die Strümpfe wärmen nicht allzu gut (synthetisches Gewebe/kein Luftpolster), um im Winter also keine kalten Beine zu bekommen, solltest Du etwas Wärmendes drüberziehen (Strumpfhose, Leggins...). Dann tragen sie sich im Winter sogar angenehmer als im Sommer, wo man - aus denselben Gründen - ganz schön darunter schwitzt.

Was möchtest Du wissen?