Kompressionsstrümpfe im Winter sinnvoll?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast die Kompressionsstrümpfe doch sicherlich aus bestimmten Gründen verschrieben bekommen. Diese Gründe sind ausschlaggebend, und nicht die Jahreszeit!

Wenn Du also eine ausgeprägte Venenschwäche hast, evtl. bereits eine Thrombose hattest, dann solltest Du diese Strümpfe tragen, so lange es der Arzt für richtig hält. In der warmen Jahreszeit wirst Du wahrscheinlich die Kompressionsstrümpfe häufiger tragen (müssen), weil bei Wärme/Hitze sich die Venen weit stellen und noch mehr Blut und ggf. Gewebewasser "versackt".

Allerdings gibt es doch etwas, wo die Jahreszeit eine Rolle spielt: die Strümpfe wärmen nicht allzu gut (synthetisches Gewebe/kein Luftpolster), um im Winter also keine kalten Beine zu bekommen, solltest Du etwas Wärmendes drüberziehen (Strumpfhose, Leggins...). Dann tragen sie sich im Winter sogar angenehmer als im Sommer, wo man - aus denselben Gründen - ganz schön darunter schwitzt.

Nein. Kann ich dir nicht empfehlen. Dein Stützgewebe wird "ersetzt". Wenn du die oft und lange trägst, kommst du bald ohne die Dinger nicht mehr aus. Dein Körper braucht eher Bewegung, Massagen - Trockenbürsten, Wechselduschen, Nährstoffe.

Entschuldige, wenn ich es so deutlich sage: Deine Antwort ist von keinerlei Kenntnis überschattet! Da wird kein "Stützgewebe ersetzt", sondern die ausgeleierten Venenklappen erhalten durch die Kompression wieder Schluß. Eine undichte Venenklappe ist noch nie durch eine der von Dir vorgeschlagenen Maßnahmen (Massagen, Trockenbürsten, Nährstoffe... augenverdreh) wieder dicht geworden. Mag sein, daß man sein Bindegewebe vorsorglich stärken kann. Wenn die Venenschwäche jedoch erst mal da ist, ist ein Kompressionsstrumpf eine sinnvolle Verschreibung, ehe man z. B. an Stripping denkt. Nicht sinnvoll ist hingegen Deine Antwort, die nicht nur falsch ist, sondern auch erheblich an der Fragestellung vorbeischrammt.

Wenn Du keine richtige Antwort auf eine Frage weißt, darfst Du sie gerne auch mal unbeantwortet lassen!

1
@alegna796

Ich bitte um deutliche Aussagen. :-) Gesunder Menschenverstand und Intuition vs. Wissen... Um es stimmt ich kenne mich mit Krankheiten nicht so aus, dafür umso mehr mit Heilung. Du empfiehlst hier sich mit bestehenden Problemen abzufinden (sollen die Antworten hier nicht hilfreich sein???). Ich sehe Chancen, Lösungen und Selbstheilung. Die Leute, die über 100 - 120 Jahre alt werden und fit sind (wo nix ausleiert), die sollte man nachahmen. Dann kommt (fast) alles wieder i.O. Über Krücken wie die Strümpfe können die nur lächeln...

0

Was möchtest Du wissen?