Fuß läuft immer blau an ?!

2 Antworten

Hallo, die Ursache für Deine Beschwerden sind massive Duchblutungsstörungen. Daher das Kribbeln und die bläuliche Verfärbung. Was mir am meisten Gedanken macht, ist, dass Dein Fuß blau wird. Ich würde an Deine Stelle unbedingt nochmals zum Arzt gehen. Solche massiven Duchblutungsstörungen dürfen nicht sein. Eben kommt mir ein Gedanke: Hast Du vielleicht eine Bandage an, die evtl. zu fest angelegt ist? Dann ist das vielleicht die Ursache. Falls nicht, unbedingt nochmals zum Arzt, notfalls in die Notaufnahme Deiner Klinik. Alles Gute Gerda

Kann mir jemand Rat geben? Hatte das vielleicht schon mal jemand?

Ich habe jetzt seit genau 6 Wochen Fuß Schmerzen... Mein rechter Fuß ( der kleine Zeh und ein Stück darüber ist dick )

Aber nicht blau oder ähnliches. Am kleinen Zeh ist eine Art kleine Beule und ein Stück weiter oben( Mittelfußknochen? genauso. Beule ist aber nicht großartig sichtbar. Wenn ich drauf drücke , tut es ziemlich weh. Seitlich am Fuß, also seitlich vom Mittelfußknochen, tut es auch weh. Und unter dem Fuß genauso, da fühlt es sich an als ob da ein Knoten sitzt... Sorry fürs erklären 🤣 bekomme es anders nicht hin...

Auf jeden Fall war ich vor 6 Wochen im Krankenhaus. Röntgenbild hat man nichts gesehen. Arzt sagte, Fuß hochlegen und kühlen. Gesagt getan. Dann war ich letzte Woche bei meiner Hausärztin. Blutbild gemacht, ob eine Entzündung oder Gicht vorliegt. Werte sind Top. Jetzt war ich heute nochmal im KH , weil es einfach nicht weg geht. Nochmal ein Röntgenbild, nichts zu sehen. Dann hat sich der Arzt mal richtig angeschaut und fragen gestellt, ob ich neue Schuhe trage oder Sport treibe. Aber nichts von denen trifft zu. Jetzt muss ein MRT gemacht werden mit Kontrastmittel. Er meinte es könnte Gicht sein , aber 1. Blutbild war beim Hausarzt Top 2. Woanders am Körper habe ich keine Beschwerden. Ich habe mal drei Bilder hinzugefügt. Bisschen schwer zu erkennen, auf dem einen Bild kann man sehen, dass ich Rechts meine zehen nicht mehr richtig ranziehen kann ... Hatte das schon mal jemand und kann berichten. Danke euch schon mal (:

...zur Frage

seit einiger Zeit ständig schmerzende und geschwollene Knöchel und Füße, was kann das sein ?

Hallo, seit einiger Zeit habe ich ständig Schmerzen in den Füßen. Ich kann kaum lange gehen, ohne noch mehr Schmerzen zu bekommen. Außerdem sind seit einigen Wochen plötzlich ständig meine Knöchel (auch die Stelle unterm Knöchel) und Füße und der Fußrücken sind dick geschwollen, so dass ich kaum noch meine festen Schuhe anziehen kann (zu eng).

Trotz "Füße hochlegen", Bewegung, Wechselbäder usw. gehen diese Schwellungen (und Schmerzen) nicht weg; auch über Nacht nicht. Egal ob ich nun den halben Tag sitze, stehe, gehe oder mich ausruhe, die Schwellung bleibt und wird dicker, wenn ich viel in Bewegung bin. Irgendwie geht diese Schwellung gar nicht mehr weg und das hatte ich noch nie (erst seit ca 6 Wochen ) d.h. kenne das nur von meiner ersten Schwangerschaft vor fast 26 Jahren.

Zu mir : Ich bin 49 Jahre, berufstätige (Verkäuferin) Mutter ( 2 Kinder), Lebenspartnerin, Hausfrau und Hundebesitzerin und habe auch immer viele Erledigungen und Termine - ich bin also immer in Bewegung. Ich habe kein Auto und erledige meine Dinge per Fahrrad, zu Fuß oder mit Bus und Bahn, und gehe sonst täglich spazieren mit unserem Hund.

Gesundheit : Ich bin voll in den Wechseljahren und habe ein Schilddrüsenproblem (Unterfunktion) und leide an Fibromyalgie; sowie Heuschnupfen und einige Allergien.

Medikamente : L-Thyroxin 50 (Schilddrüse) und Presomen 28 compositum 0,6/5 mg. Bei Schmerzen nehme ich das Ibuprofen 400 oder 600, Antiallergikum mit Loratadin (Heuschnupfen, Allergien)

Sonstiges: Größe 160. Gewicht 60, ich esse wenig Schweinefleisch und Rindfleisch und eher Joghurt, Obst, Salat, sowie Mineralwasser, Tee, Kaffee ( 3 Tassen am Tag). Kaum Fast-Food (koche lieber selber), auch keine Chips oder son Zeug, dann eher mal ein Stück Schokolade (in Maßen).

Sport treibe ich nicht; wie erwähnt fahre ich mit meinem Fahrrad, gehe ab und zu schwimmen und bin ja auch immer in Bewegung, soweit es meine FMS zulässt. Keinen Alkohol, keine Drogen (meine Medikamente reichen mir schon), keine Partys oder durchzechte Nächte...also geregelten Tagesablauf und regelmäßigen Schlaf (von 22.30 - 5 Uhr)

Natürlich gehe ich noch zu meinem Hausarzt, sobald dieser aus seinem Urlaub wieder da ist, mit seiner Vertretung bin ich nicht zufrieden - und frage deshalb hier vorher nach.

Hoffe, auf ein paar Ratschläge. Natürlich weiß ich, dass Ferndiagnosen schwer sind :-)

Gruß Rieke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?