Frage zu Mineralgetränken aus dem Fitnessstudio

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ungesund sind die Mineralgetränke nicht, ein Vorteil wäre sicher, dass man bei gesüßten und gekühlten Getränken automatisch mehr trinkt, das sollte dir umso mehr helfen deinen Flüssigkeitshaushalt beim Sport im grünen Bereich zu halten. Wenn du die Möglichkeit hast eigene Getränke mitzunehmen wäre das dennoch die bessere Wahl, zum einen ist das billiger und du kannst selbst beinflussen was in deiner Flasche landet.

Das Einfachste wäre, Du fragst in Deinem Fitness-Studio nach - die sollten es eigentlich wissen und Auskunft geben können. Das kannst Du dann glauben oder auch nicht.

Wenn Du absolut sicher sein willst, was in Deinem Drink ist, mußt Du ihn Dir selber mixen. Waldinos Tipp mit der Apfelschorle ist gar nicht schlecht.

Aber haben diese Getränke nicht eine spezielle Funktion? Man hängt noch ein bißchen an der Saftbar ab und quatscht mit diesem oder jenem? Da macht sich die mitgebrachte Apfelschorle dann allerdings weniger gut.

Kieser ("Ein starker Rücken kennt keinen Schmerz") hat in seinen Studios kostenlose Trinkwasserbrunnen. Das Wasser löscht den Durst, und man weiß, was drin ist... ;o)

Was möchtest Du wissen?