Eingang der Speiseröhre entzündet ohne Sodbrennen

4 Antworten

Wie geht es dir inzwischen ? Habe genau das selbe ! Würde mich sehr interessieren wie es bei dir weiter gegangen ist !

Gruss

Hallo, erstmal zur Information. Antibiotika helfen nicht gegen Viren und auch nicht gegen Pilze, sondern nur gegen Bakterien. Dass Du eine Pilzerkrankung in der Speiseröhre hast, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, davon habe ich noch nie gehört. Sollte der Internist eine Magenspiegelung vornehmen wollen, musst Du keine Angst haben. Ich habe das schon ohne Betäubung machen lassen, so schlimm ist das nicht. Man muss sich nur überwinden, diesen Schlauch zu schlucken. Ich habe damals einfach die Augen zugemacht und mir vorgestellt, dass ich einen langen Spaghetti im Mund habe. Man kann diese Untersuchung natürlich auchunter leichter Narkose vornehmen lassen, also mach Dir da mal keine Sorgen. Wahrscheinlich wirst Du ohnehin erst mal einen Säureblocker verordnet bekommen. So eilig haben es die Ärzte jetzt auch wieder nicht mit Magenspiegelungen. Wenn Du zum Internist gehst, wird er Dir wahrscheinlich ohnehin erstmal Blut abnehmen. Eine ständige Entzündung kann durchaus müde machen. Alles Gute. lg Gerda

Meine Bemerkung bezügl. der Pilzerkrankung wollte ich löschen, war nicht schnell genug. Hier nochmal ein Link, in diesem Artikel wird darauf hingewiesen, dass man durchaus durch einen Pilz eine Ösophagitis bekommen kann. Das kann man durch einen Abstrich und eine Kultur nachweisen

http://www.apotheken-umschau.de/Sodbrennen/Sodbrennen--Ursachen-Speiseroehrenentzuendung-Oesophagitis-55050_4.html

Also bitte meinen zweiten Satz oben als gegenstandlos betrachten. lg Gerda

1

Man kann natürlich einen Abstrich machen und erst mal alles untersuchen, Pilze, Bakterien oder dergleichen. Es wäre in der Tat auch sinnvoll. Jedoch ein Medikament zu verschreiben ohne genaue Diagnose, das halte ich nicht für gut. Möglich wäre jedoch, eine pflanzliche Lösung zu wählen, bis der Sachverhalt abgeklärt ist. Auch Tee zum schluckweise Trinken oder Gurgeln würde sich anbieten. Hier helfen ganz besonders die Kamille oder der Salbei. Ich denke mit ein wenig Geduld wirst du die Entzündung in den Griff bekommen und brauchst keine weitere Angst zu haben. Ich wünsche dir alles Gute.

Hallo LexMex!

Also eine Pilzinfektion sollte schon erst einmal abgeklärt werden. Aber ich habe - wie der HNO - doch den Verdacht, dass es sich um Folgen eines Refluxes handelt. Die Speiseröhre kann sich auch ohne vorhandenes Sodbrennen durch den sogen. "stillen Reflux" entzünden. Das sind aus dem Magen aufsteigende Gase, die die Atemwege schädigen können. Bitte schau mal in diesen Link. Ich glaube, vieles davon trifft auf Dich zu. Lass bitte auch mal mit einer Magenspiegelung abklären, ob du einen Zwerchfellbruch als Ursache dafür hast. Dazu gebe ich als Antwort noch einen interessanten Link. Gegen die Angst vor dieser Untersuchung hilft ganz sicher "Bachblüten Rescue-Tropfen".

http://www.stillerreflux.de/was-ist-stiller-reflux.html

Alles Gute wünscht walesca

Was möchtest Du wissen?