Brille kaputt, bekomme ich eine Krankmeldung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich bin selbst Brillenträger, auch bin aber auf Kontaktlinsen gestiegen. Es kommt drauf an wie stark deine Sicht eingeschränkt ist. Kannst du so gut wie unter einem Meter nichts mehr sehen, kannst du darauf bestehen. Wenn du weiß das die Reperatur längere Zeit dauert würde ich mir Kontaktlinsen besorgen lassen. Ist nicht viel Arbeit nach einem tag hast du dich dran gewöhnt. :)

Ist das Auto für dein Beruf notwendig, kann der Arzt eine Krankmeldung ausstellen. Siehst du nach 1-2 m ausreichend, also wirklich Schrift unverschwommen, kannst du mit Bus oder Bahn zu deinem Arbeitsplatz anfahren. Dann wäre der Optiker für die Urlaub, wenn es keine Karenzzeit gibt.

Ich denke nicht, dass du eine Krankmeldung bekommst. Vielleciht kannst du Überstunden abarbeiten und früh morgens zum Optiker gehen. Oder hast du eventuell noch irgendwo eine alte Brille herumliegen? Oder Kontaktlinsen?

Der Lieferservice bei mir hat Leute, die auf Brillen angewiesen sind, schon vom Führerschein her. Ich bzw. mein Vormund darf sie gar nicht arbeiten lassen. Folglich würden sie als Krank zählen. Anders sieht es im Lebensmittelmarkt aus, die die Regale auffüllt. Der Fahrer würde zur Gefahr anderer Mitmenschen werden.

0

Ich habe sie damals bekommen, weil mir leider das gleiche Mißgeschick passiert ist. Habe aber meinen Chef damals darüber informiert warum ich nicht zur Arbeit kommen kann und er hatte dafür Verständniss. Ich war dann drei Tage zuhause gewesen bis ich meine neue Brille hatte. Seitdem habe ich immer zwei Brillen im Haus. Du darfst dich in diesem Fall auch bei einem Optiker aufhalten, anderst geht es ja nicht. Wenn man krankgeschrieben ist, darf man ja auch Lebensmittel einkaufen gehen.

Was möchtest Du wissen?