Brille kaputt, bekomme ich eine Krankmeldung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich bin selbst Brillenträger, auch bin aber auf Kontaktlinsen gestiegen. Es kommt drauf an wie stark deine Sicht eingeschränkt ist. Kannst du so gut wie unter einem Meter nichts mehr sehen, kannst du darauf bestehen. Wenn du weiß das die Reperatur längere Zeit dauert würde ich mir Kontaktlinsen besorgen lassen. Ist nicht viel Arbeit nach einem tag hast du dich dran gewöhnt. :)

Ich denke nicht, dass du eine Krankmeldung bekommst. Vielleciht kannst du Überstunden abarbeiten und früh morgens zum Optiker gehen. Oder hast du eventuell noch irgendwo eine alte Brille herumliegen? Oder Kontaktlinsen?

Ich habe sie damals bekommen, weil mir leider das gleiche Mißgeschick passiert ist. Habe aber meinen Chef damals darüber informiert warum ich nicht zur Arbeit kommen kann und er hatte dafür Verständniss. Ich war dann drei Tage zuhause gewesen bis ich meine neue Brille hatte. Seitdem habe ich immer zwei Brillen im Haus. Du darfst dich in diesem Fall auch bei einem Optiker aufhalten, anderst geht es ja nicht. Wenn man krankgeschrieben ist, darf man ja auch Lebensmittel einkaufen gehen.

Nur 60% Sehkraft auf einem Auge - Arzt meint, keine Verbesserung möglich?

Hallo, ich (w, 32) war vorhin beim Augenarzt, weil meine Augen von Jahr zu Jahr schlechter werden. Mittlerweile sehe ich selbst mit Brille durchs rechte Auge nur noch verschwommen und erkenne gar nichts.

Bin weitsichtig und habe zwischen -1,75 (links) und -2,5 (rechts) Dioptrien Kurzsichtigkeit.

Der Test beim Arzt ergab, dass ich rechts eine Sehleistung von nur noch 60% habe. Das sei aber seit der Kindheit so, dass es schlechter wurde (stimmt, trug früher ein Pflaster) und daran könnte man jetzt nichts mehr ändern. Auch neue Gläser würden das nicht korrigieren, das hätte sie (die Ärztin) beim Test versucht, aber ich könnte ja mit der Brille durch beide Augen sehen und wann würde ich ein Auge denn mal zukneifen... meinen Einwand, dass ich aber von Jahr zu Jahr schlechter sehe auch mit beiden Augen wurde ignoriert. Ein weiterer Test ergab, dass meine Augen sonst in Ordnung sind.

Mein Problem ist, dass ich a.) keine Kontaktlinsen vom Optiker bekomme, weil weniger als 70% b.) ich keinen Führerschein habe, weil ich bereits 3x durch die Prüfung gefallen bin, weil ich Schilder schlecht erkenne und sehr lichtempfindlich bin

Die Ärztin meinte nur lapidar: da kann man halt nichts machen!

Frage: muss ich mich mit dieser Antwort zufrieden geben und war das wirklich alles, was ich tun kann? das einfach so hinnehmen?

Viele Grüße und Danke im voraus!

...zur Frage

Hornhautverkrümmung durch Entzündung?

Hallo, also 2004 habe ich damals meine erste Brille bekommen und da wurde rechts eine Hornhausverkrümmung von -0,5 und lins von -0,25 festgestellt. Alles noch ganz normal. Bis dahin hatte ich nur noch formstabile Kontaktlinsen und die Werte hat leider nur mein alter Augenarzt. Vor einem halbe Jahr hatte ich ein leichte Bindehautentzündung und habe daraufhin Augentropfen bekommen. Soweit war da wieder alles in Ordnung. Jedoch habe ich gemerkt das meine Kontaktlinsen nicht mehr passen bzw die rechte sehr doll drückt. Also auf zum Optiker und wieder eine Brille anfertigen lassen. Nun habe eine Krümmung von 1,25 beim rechten Auge. Das linke ist so geblieben. Kann das von der Entzündung kommen? Wird das wieder besser? Diese Entzündung hat auch nicht lange gedauert. Nach 2 Tage habe ich bereits nichts mehr gemerkt und sollte 10 Tage die Augentropfen nehmen. Deswegen verwundert es mich das diese Krümmung jetzt so stark verschlechtert ist. Mein rechtes Auge ist immernoch manchmal etwas trocken und brennt leicht. Ich werde auch nochmal zum Augenarzt gehen

...zur Frage

Unerträgliche Schmerzen...-.-

Moin,

habe ja am Mittwoch nach meinem Arztbesuch schon 'ne Frage gestellt, das hat sich jetzt auch einigermaßen geklärt. So. Heute die nächste Frage.

"Leider" muss ich heute Zeitungen austragen gehen. Benutze (bzw., brauche!!!) beide Arme dazu! Den linken kann ich jedoch kaum noch bewegen. Ich pack's definitiv nicht. Mir ist schwindelig ohne Ende vor lauter Schmerzen. Meint ihr, es würde gehen, wenn ich mich für heute krank schreiben lassen würde? Müsste dann für Ersatz sorgen und ob meine Mutter das alles alleine macht, kann ich mir nicht vorstellen. Aber ich habe jetzt seit drei Nächten nicht mehr schlafen können, weil es solche Schmerzen sind, die ich meinem ärgsten Feind nicht wünsche. Bin vollkommen übermüdet und gestern sogar umgekippt, weil ich solche Schmerzen hatte.

Meint ihr, es wäre möglich, dass ich 1. meine Mutter überrede und 2. mich krank schreiben lasse?

Oh Mann, viel zu viel Text-.- würde mich über Antworten freuen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?