kann die tränendrüse vopn der brille abgedrückt werden ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde es auch auf "trockene Augen" schieben. Eine Krankheit die im Alter recht häufig ist.

Als erste Sofortmaßnahme hilft da TRINKEN. Du trinkst vielleicht zuwenig. Wir verlieren das Durstgefühl mit zunehmendem Alter.

Wenn der Körper trockenfällt, dann kann er dann nur bnoch die Hungertaste drücken. Je älter wir werden umso bewußter müssen wir auf eine ordnetliche Flüssigkeitsaufnahme achten. Instinktiv beschränken wir uns auf ein morgendliches koffeinhaltiges Weckgetränk..und abends ein alkoholhaltiges Entspannungsgetränk. Alkohol und Koffein führen zu überproportionaler Wasserausscheidung, vertieft also unser Problem noch. So kann man sich erklären, dass 70% der Erkrankungen des Alters auf Wassermangel zurückzuführen sind.

Wir hätten im Alter einen besseren Kreislauf, die Augen und der Magen und der Darm und die Niere und die Blase hätten soviel Feuchtigkeit, dass sie reibungslos funktionieren und gesund bleiben. Man spült den angesammelten Dreck besser aus. Leber und Nieren schaffen es dann wieder besser zu entgiften...Heute muß ein älterer Mensch, der nicht weiß dass er viel mehr trinken muß, irgendwann über die Haut entgiften...bekommt Altershaut, trockene Haut und trockenen Augen.

Zieh mal zwischen Daumen und Zeigefinger der rechten hand die zarte Haut des Handrückens der linken haut hoch...wenn die Haut länger so stehen bleibt, dann trinkst du zuwenig, dein Körper ist dehydratisiert...sicca syndrom.

Trink doch einfach mal einen Liter stilles oder Leitungswasser=Trinkwasser auf ex.

Ich bekomme auch solchen Schlaf in dei augen wenn mein kreislauf zu niedrig ist. Bei mri ists die Schilldrüse, Hashimoto. Das sollte man vor allen Dingen als Frau vom Spezialisten (Radiologen/Endokrinologen) regelmäßig untersuchen lassen. Oft wirds erst spät entdeckt, da hat man schon Jahrelang Unterfunktions-Symptome. Auch als Mann sollte man das prüfen lassen, insbesondere wenn in der Familie Schilddrüsenerkrankungen und Autoimmunerrkankungen bekannt sind.

Das kann nicht von der Brille kommen. Sie könnte allenfalls den ableitenden Tränenkanal in die Nase hinein abdrücken, weil sie dort aufliegt. Im allgemeinen sind Brillen so gebaut, dass sie auch hier keinen Druck auslösen. Das würde aber nicht zu trockenen Augen führen, weil dort nur Überschüsse aus den Augen abfließen. Deshalb läuft einem beim Weinen manchmal auch die Nase.

Was möchtest Du wissen?