Birgt eine Messi-Wohnung gesundheitliche Risiken?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo nidisnaus,

durchaus möglich, dass Krankheiten entstehen, vor allem dann, wenn dort schon 4- oder 6-beinige Lebewesen herumkrabbeln. Doch mir kommt beim Lesen deiner Frage noch etwas anderes in den Sinn. Warum hat dein Kumpel dich wirklich eingeladen? Es ist eher so, dass Messis es vermeiden jemanden in ihre Wohnung zu lassen. Wenn dein Kumpel sich also wirklich getraut hat, dich einzuladen, dann hat er das vllt. gemacht, weil er sich dadurch Hilfe erhofft von dir. Selten trauen sich Messis bei offizieller Stelle um Hilfe zu bitten. Sie laden eher jemanden zu sich ein, wenn sie verzweifelt sind und sich Hilfe wünschen, es aber nicht so klar formulieren können. LG

Hallo! Wenn du dort nur eingeladen bist, ist es für dich nicht nachteilig.

Wenn es dein Kumpel ist, könntest du ihm eventuell deine Hilfe anbieten oder ihn freundlich darauf aufmerksam machen, dass man etwas ändern sollte. Denn "echte Messies" kommen alleine aus dem Chaos meistens nicht heraus, da es hauptsächlich ein seelisches Problem ist.

Wenn es dort NUR unordentlich ist, wäre es nicht einmal SO schlimm. Hat sich jedoch Müll, z.B. Essensreste und dergleichen angesammelt, birgt das für ihn schon gesundheitliche Risiken.

Das kann ich mir gut vorstellen, das man sich arg erschrickt. Und meistens haben diese Messies ja auch noch Haustiere, die alles vollkoten und urinieren, der Dreck wird auch nicht weggemacht, das ist dann schon sehr gesundheitsbedenklich, auch Essensreste, Müll usw. Ich habe mal einen Beitrag im Fernsehen gesehen, wo monatelang eine tote Katze, zwische Gerümpel und Müll im "Wohnzimmer" lag. Wie elliellen schon schrieb, solltest Du ihm Deine Hilfe anbieten, bzw. gemeinsam mit ihm Hilfe suchen. Alleine wird er es kaum schaffen, da raus zu kommen.

http://www.psychotherapiepraxis.at/artikel/messies/messies.phtml

"Die aus den Medien bekannten "Vermüllungsfälle" sind extreme Einzelfälle, meiner Schätzung nach erreichen nicht mehr als 5% der Messies dieses Stadium.

1
@Hooks

Ich mache Hausbesuche und was mir da teilweise schon unter die Augen gekommen ist, bestätigen Deine Schätzung der extremen Einzelfälle nicht, leider. Wir selbst sind vor 16 Jahren mal in ein Messie- Haus gezogen. Wir haben dort vier große Mulden voll Müll entsorgt und mussten das Haus komplett sanieren. Da waren Mäusenester unter den Fussbodenbohlen, Holzwürmer, ganz zu schweigen von dem ganzen Müll.

0

Schau dir dein Kumpel an und frag ihn wie lange er schon in seinem Chaos lebt! Lebt er schon längere Zeit darin und sieht gesund aus, musst du dir keine all zu grossen Sorgen machen! Hingegen kratzt oder hustet er ständig, dann empfehle ich dir dringend dein Bier woanders zu trinken :)! Jedoch Müll fördert Bakterien und irgendwann auch Ungeziefer! An einem solchen Ort zu leben ist sicherlich nicht zu empfehlen und die Wahrscheinlichkeit krank zu werden ist natürlich viel höher, als in einer gewohnten Umgebung! Es ist jedoch auch so, das Chaoten sich darin Wohl fühlen und keines Wegs krank werden! Man könnte meinen, der Körper oder das Immunsystem hat sich auf den Dreck optimal angepasst! VG

Hallo Nidisnaus,

nun gesund ist das auf keinen Fall wenn überall Müll herum liegt! Ja und unter Umständen vergammelte Lebensmittel dabei sind. Ich möchte nicht von gewissen Tierchen anfangen.

Nun das Thema Messis scheint ja im Moment ziemlich oben zu stehen. Wenn man allerdings zieht wie die Wohnungsmieten explodieren fragt man sich schon ob man da nicht auf Raten die ganze Wohnung kauft! Siehe Hamburg -München und Co.

Nun muss ich aber auch kein Messi sein und in eine Wohnung der Gagfah einziehen und habe ähnliche Probleme. Es gibt extrem viele Beispiele wo wo da in den Wohnungen nicht nur der schwarze Schimmel von den Wänden rieselt! Weil Dächer undicht sind und das Regenwasser durch die Wände rieselt. Es ist also nicht immer einfach wenn man hier in eine Wohnung kommt. Es ist absolut schwierig wenn eine Familie in solch einer Wohnung wohnt und die Kinder Asthma bekommen. Mein Vermieter hat auch nur neue Fenster nach dreißig Jahren einbauen lassen weil ein neuer Mieter kam.

Bevor der neue Mieter kam hat der Vermieter aber noch eine neue Heizung einbauen lassen mitten im Winter. Nun Prima Sache wenn bei 20 Grad Minus die Heizung nicht läuft über Wochen. Die Ausgaben des Vermieters vorher für Wartungsarbeiten in den Dreißig Jahren ca. 150 Euro.

Es ist also schwierig für Vermieter und Mieter das beide hohe gesundheitliche Risiken eingehen. Bei mir war es eine schwere Grippe. Dem Vermieter war das absolut egal!!!

http://www.ksta.de/stadt-leverkusen/gagfah-verschimmelte-wohnung-vermietet,15189132,16843886.html

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?