Verwandte Themen

In ehemalige Schimmelwohnung einziehen?

Hallo,

Ich brauche mal einen Rat! in unserem Haus ist eine Wohnung im Erdgeschoss frei geworden in die wir gerne einziehen würden, weil sie auch mit Garten ist. Die Vormieter sind wegen Schimmelbefall aus der Wohnung ausgezogen und der Vermieter hat sich geweigert irgendwelche Kosten zu übernehmen.

Die Wohnung wurde vorher kernsaniert und es ist ziemlich sicher das beim Einzug noch zu viel Baufeuchte vorhanden war. Die Sanierung lief nicht nach Plan und es wurde ganz knapp vorher noch tapeziert und gestrichen. Die Mieter wurden nicht darüber informiert das extra viel gelüftet werden muss und die Möbel noch nicht ganz an die Wand dürfen. So kam es innerhalb weniger Monate zu extremen Schimmel hinterm Schlafzimmerschrank (Hinterwand und Tapete) und unter den Matrazen (die allerdings längere Zeit direkt auf dem Boden lagen). Die Mieter haben in der Panik alles mit Schimmelentferner aus dem Baumarkt entfernt und leider keine Fotos gemacht. Erstmal schien der Schimmel weg zu sein, doch nach ein bis zwei Wochen kam er wieder und zwar dann plötzlich in der ganzen Wohnung. Überall schien es zu schimmeln, die Zimmerpflanzen, Klamotten die rumlagen waren plötzlich verschimmelt etc. Wir vermuten das die bei der Entfernung vorher ziemlich viele Schimmelsporen aufgewirbelt haben die sich dann in der ganzen Wohnung verteilt haben. Darauf hin ist die junge Familie quasi aus der Wohnung geflohen weil es denen nicht geheuer war. Der Mann ist aber nochmal gekommen um den Schimmel wieder zu entfernen. Der Streit mit dem Vermieter nahm seinen lauf. In der Zwischenzeit haben wir als Nachbarn täglich stoß gelüftet und geheizt. Es war jedoch immer ein beißender Geruch in der Luft. Das ganze ist jetzt fast 4 Monate her. Seit gut einem Monat hatten wir nicht mehr den Auftrag zu lüften und zu heizen, da die Familie sich für eine Kündigung entschieden hatte. Und so haben sie Ende Dezember ihre Möbel rausgeholt und seitdem steht die Wohnung leer und man sieht auch keinen Schimmel mehr.

Nun was meint ihr? Was müsste an der Wohnung gemacht werden damit wir dort einziehen können? Ich bin schwanger und wir haben eine knapp 2 Jährige Tochter, wir wollen also kein Risiko eingehen!!!! Das heißt wenn es zu riskant ist ziehen wir auf keinen Fall ein. Der Vermieter sagt das dort kein Schimmel mehr ist, weil man ja auch nix sieht. Wir sind uns da aber nicht so sicher ob doch noch Sporen vorhanden sind. Würde es reichen die eine betroffene Wand neu zu tapezieren? Die Betroffenen Möbel usw sind ja raus. Oder muss da doch noch eine Profifirma ran? Das würde natürlich sehr teuer werden. Ich habe mit einer Schimmelentfernungsfirma gesprochen, die meinten aber wenn die nix sehen können die auch nix machen.

Also was meint ihr? Gibt es ne Chance das wir einziehen können ohne uns gesundheitlich zu gefährden? Die Wohnung ist unser absoluter Traum!

Familie, Schimmel, wohnung
2 Antworten
Krank durch Schimmel?

Hallo, ich brauche dringend Rat.

Als wir vor ca. 3 Jahren hier in die Wohnung neu einzogen, gab es Schimmelbefall an Fenstern und Wänden. Mein Vermieter hat Jemanden beauftragt, der den Schimmel an besagten Orten entfernt hat. Nun geht es mir aber seitdem ich hier wohne immer schlechter. Seit einem Jahr geht es mir besonders schlecht. Ich habe trockene, gerötete, geschwollene, rissige Lippen und Hautprobleme an Armen und Beinen (Neurodermitis) bekommen und habe außerdem noch 15kg Körpergewicht verloren. Seit einigen Wochen fühle ich mich benommen. Aufgrund meiner Erkrankung bin ich gezwungen den ganzen Tag zuhause zu verbringen. Meine Mutter ist oft draußen. Sie hat nun auch trockene Lippen bekommen, jedoch nicht so stark ausgeprägt wie bei mir. Eine weitere interessante Feststellung: ich habe Fliegen und Bienen beobachtet, die innerhalb kürzester Zeit hier in meinem Zimmer gestorben sind.

Einmal sah ich eine Fliege, die in meinem Zimmer noch gesund herumflog. Am nächsten Tag bemerkte ich ein untypisches Verhalten der Fliege. Als ich dann duschen ging und ca. 20 Minuten später in mein Zimmer kam, sah ich die Fliege auf meinem Bett, völlig regungslos. Ich nahm die Fliege auf die Hand, ging mit ihr für ca. 2 Stunden an die frische Luft und sie stand plötzlich auf und flog weg.

Eine Biene, die bei mir im Zimmer über Nacht eingesperrt war und einige Stunden zuvor noch völlig gesund und fit in meinem Zimmer flog, lag am nächsten Tag halb tot auf dem Boden. Ich machte die Balkontür auf, brachte sie näher an die frische Luft, woraufhin sie sofort aus dem Zimmer auf den Balkon ging und später wegflog.

Nun habe ich seit Kurzem eine Pflanze hier stehen. Diese hat schon am nächsten Tag an einem Zweig alle Blätter verloren. Nach und nach fallen weitere Blätter ab.

Das finde ich sehr besorgniserregend. Was kann das sein? Ist es Schimmel, der sich noch irgendwo versteckt? Wie kann ich den finden?

Hygiene, Schimmel, wohnung
5 Antworten
Sicher umziehen - ohne Bettwanzen!!!

Hallo, nach langer Suche und Verzweiflung konnte nun zweifelsfrei eine Bettwanze in meiner erst vor drei Monaten bezogenen Wohnung gefunden werden. Nach einem Beratungsgespräch mit einem Kammerjäger stellt sich bei mir der begründete Verdacht ein, dass meine "Mitbewohner" irgendwo in dem Haus beheimatet (Altbau) und nun auch zu mir übergesiedelt sind. Jedenfalls bestärkt sich er Verdacht nach dem Ausschlussverfahren: Ich war nicht im Urlaub, habe keine gebrauchten Gegenstände gekauft, hatte keinen Besuch über Nacht und hab auch selbst nirgendwo anders geschlafen --> Also, vielleicht von den Nachbarn??

Die Hausverwaltung wirkt leider sehr inkompetent ("Vielleicht haben sie sich in einem Einkaufszentrum auf eine alte Couch gesetzt?") und hilft mir nicht weiter, das Problem vernünftig anzugehen und einen Befall im gesamten Haus oder einer anderen Wohnung sicher ausschließen zu können.

Da ich keine Lust habe, dass es zu einem wiederkehrendem Problem wird und ich nach geraumer Zeit wieder Kundin eines (sehr teurem! 500€ aufwärts für meine 35m² Wohnung) Kammerjägers werden muss, habe ich beschlossen auszuziehen!

Natürlich werde ich auf jeden Fall erstmal den Kammerjäger beauftragen, meine Wohnung zu "entwesen", da ich diese Wanzen KEINESFALLS mit in die neue Wohnung nehmen will!!! Aber auch ein Kammerjäger kann mir keine Garantie geben, dass nach einem einmaligen Einsatz alles vernichtet ist.

Und nun, nach langer Vorgeschichte, endlich zu meiner Frage:

  • Wie kann ich umziehen, ohne Bettwanzen mitzuschleppen? Welche Vorsichtsmaßnahmen kann ich - zusätzlich zum Kammerjäger - treffen?

  • Kann ich Bücher, Kleidung, etc. mit in die Sauna nehmen? Tötet eine Stunde Sauna bei ~ 80°C zuverlässlich Bettwanzen? ...Oder wie lange müssen Bettwanzen einer solchen Hitze ausgesetzt sein, damit es ihnen den sicheren Tot bringt?

  • Tötet die Microwelle Bettwanzen? Kann ich beispielsweise Bücher etc. in der Microwelle sicherheitshalber behandeln? Falls ja: wie lange, wie viel Watt?

  • Da ich für den Kammerjägereinsatz meine Elektrogeräte (PC, Drucker...) unter einer Plastikfolie schützen soll, frage ich mich, wie ich Bettwanzen beseitigen kann, die sich ggf. in meinem Drucker oder PC-Bildschirm versteckt halten?

...Leider habe ich nur ein kleines Gefrierfach im Kühlschrank, deshalb kann ich nicht schlichtweg alle meine Sachen einfrieren :(

Um jede Hilfe und nützlichen Ratschlag dankbar! Viele Grüße!

bett, parasiten, wohnung
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Wohnung