Kratzen im Hals von neuem Teppich?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eigentlich nicht so schlimm und vergeht nach kurzer Zeit wieder. Ich hatte auch mal so einen Teppich und habe ihn mit Seifenwasser eingeschäumt. So verfilzt er mehr und schneller als normalerweise mit der Zeit. Dann war auch das Problem mit den Fusseln weitgehend behoben.

Komisches gefühl am Hals aussen

Vor ein paar Tagen habe ich einen Weisheitszahn gezogen bekommen und Paradontitis, die ich im Januar behandeln lasse. Im letzten Jahr habe ich stark durch Stress abgenommen. zur Zeit habe ich leider starken Haarausfall am Kopf, an den Augenbrauen und wenn sie nachwachen dann ganz dünn und zart. Beim Hautarzt war ich, werde das aber noch abklären lassen, ob es ein mangel, die Schildrüsse oder hormonell ist. Es wurde schon mal eine zu kleine Schilddrüse festgestellt. Am Hals wachsen ganz viele Haare. Ich bin mir eben über denn Hals gefahren, und da wo die Haare sind und da wo die Schilddrüse ist alles total empfindlich. Lymphknoten sind nicht geschwollen. Ich sonst habe ich immer Probleme mit Damenbart und sonstigen. ich glaube das ist auch etwas weniger geworden aber nicht ganz weg. Kennt jemand solche Symptome und kann mir einen Tip geben.? Lg

...zur Frage

Zunge stark belegt - Unangenehmes Gefühl im Hals.

Guten Abend. Schon seit ein paar Wochen quäle ich mich immer wieder mit Hals und Ohrenschmerzen herum. Diese sind immer aushaltbar und da ich nie Fieber hatte, bin ich auch nie zum Arzt gegangen. Nun habe ich seit gestern wieder Hals- & Ohrenschmerzen und zudem das Gefühl einen Kloß im Hals zu haben. Da ich sofort vermutet habe, dass es von den Mandeln könnte, habe ich einen Blick in den Hals geworfen. Zu meiner Verwunderung sah mein Rachen ganz passabel aus. Er ist zwar gerötet, aber ansonsten nichts Schlimmeres. Was mir aber aufgefallen ist ist,dass meine Zunge wirklich recht stark belegt ist. Die Farbe des Belags ist weiß-gelblich. Aufgrund des Halswehs habe ich mir deshalb einmal die Zunge mit der Rückseite der Zahnbürste gereinigt. Gebracht hat es nicht viel. Als ich noch einmal in meinen Hals gesehen habe ist mir dann aufgefallen, dass meine Zunge wirklich bis tief in den Hals weiß-gelb belegt ist . Im Internet habe ich nicht viel zu dem Thema gefunden. - Hat Jemand eventuell eine Ahnung woran so etwas liegen kann? Ich kenne das Problem der belegten Zunge eigentlich nur von Mandelentzündungen,aber momentan sind keine weißen Strippchen auf den Mandeln. In den letzten Tagen waren ab und zu welche auf den Seitensträngen, aber die verschwinden immer schnell.

...zur Frage

Unangenehmes Gefühl beim Schlucken?

Hallo, ich habe ein Problem bei dem ich mir sehr unsicher bin was ich davon halten soll, geschweige denn, wie ich mich verhalten soll. Seit 4 Tagen habe ich beim Schlucken das Gefühl als wenn rechts im Hals etwas "drückt". Es ist nicht wirklich im Weg, ich habe keine Probleme zu schlucken. Es schmerzt auch nicht wirklich, sondern ist wirklich eher eine Art Drücken, das aber trotzdem sehr unangenehm ist. Dieses Gefühl ist weder nahe der Lymphknoten noch der Schilddrüse. Es liegt etwa 2 fingerbreit rechts des Adamsapfels und zieht sich von unterhalb den Kinns bis fast ganz den Hals runter. Meine Mutter hatte selber schon einmal einen kalten Knoten an der Schilddrüse und kann mir von daher sagen, dass es das wohl nicht sein kann. Meinte aber, dass Knoten auch durchaus nach innen gehen können als, wie bei ihr, nach außen. Beim Abtasten des Halses kann weder ich noch meine Mutter eine Schwellung o.ä. feststellen. Das Gefühl trat ganz plötzlich eines Abends auf, wie aus dem Nichts. Ist jedoch eigentlich fast nur beim Schlucken von Nahrung zu spüren und nicht bei Flüssigkeiten. Je härter die Nahrung, desto stärker das Gefühl, erscheint es mir. Mein Vater ist der Meinung, es müsste wohl eine Muskelverspannung sein, was mir aber seltsam vorkommt da sich mein Hals oder Nacken ansonsten nicht verspannt anfühlen. Ganz unmöglich ist es jedoch auch nicht da ich seit kurzem erst aktiv Sport treibe (unter anderem Ski laufen, wo man doch öfter am Anfang mal hinfliegt) und ich dabei vielleicht eine ungünstige Bewegung gemacht haben könnte. Wie gesagt kommt es mir aber trotzdem seltsam vor, dass es vorne am Hals sein soll und nur beim Schlucken, als eine wirkliche dauerhafte Verspannung im Nacken oder ähnlichem. Kann mir jemand sagen ob es vielleicht doch eine harmlose Verspannung sein kann, über die ich mir keine Gedanken machen muss, oder ob ich mich lieber mit dem Arzt kurz schließen sollte? Normalerweise mache ich mir wegen solchen Dingen nicht so viele Gedanken aber da es immer beim Essen präsent ist und doch sehr unangenehm werden kann, geht es mir auch nicht aus dem Kopf. Danke schonmal im Vorraus. Andreas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?