Ist es schlecht in frisch gestrichenen Räumen zu schlafen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gründlich durchlüften ist das wichtigste, wenn ihr normale Wandfarbe genommen habt reicht das schon aus. Mein Mann hat damals im Kinderzimmer Farbe aus der Sprühdose genommen um ein Bild hinzusprühen und das hat einige Tage gedauert bis es nicht mehr gerochen hat, aber bei normaler Wandfarbe dürfte das nach einem Tag völlig ok sein.

Depression was wie und jetzt tun?

Guten Abend alle zusammen.

Mein Arzt hat bei mir ein Depression (F32.1G) festgestellt. Steht so auf der krankmeldung.

Und ich weiß nun nicht, wie dringlich ich Handlungsbedarf habe, und vor allem was ich tun soll.

Das ding ist, ich habe massive Schlafstörungen. Entweder, ich schlafe zwischen 3-4 ein, oder aber erst morgens um Zehn.

Ich kann nicht schlafen, denke zu viel. Existenz ängste, Zukunftsängste. Angst vor neuem, aber gleichzeitig, will ich Veränderung.

Denke über alles nach. ZB:

Bin gerade auf Jobsuche, und habe panische angst vor dem Anruf, aber freue mich auch.

Und ich stelle mir dann abends immer vor, sollten sie anrufen, wie die Unterhaltung ggf wäre, oder die Kollegen sein könnten. Dann bekomme ich dann schon wieder Panik. Wenn ich zum beispiel von unbekannten nummern angerufen werde, kann ich nicht hin. Da macht mein Herz so n Sprung, denn spürt man auch richtig.

Dann warte ich immer, und schau ob auf meine Mailbox geredet wird, mit ich weiß um was es geht. Aber dann brauch ich n tag zeit, um mich vorzubereiten. lächerlich, ich weiß :)

Sonst google ich nach der Nummer.

Das Passiert mir immer, das ich mir was panisch denke.

Raus will ich eigentlich überhaupt nicht mehr. Sehe keinen "Grund" alles langweilig.

Auch wenn freund mich dazu anregen wollen, für mich ist das immer das gleiche, immer dieser Trott. Immer das gleiche zu sehn, die gleiche Straße, gleiche Haus. ein immer gleiches Elend.

ich sitzt die ganze Zeit in meinem Abgedunkelten zimmer, und fühl mich aber, wenn ich zuhause bin "wohl"

naja, bis mich jemand darauf anspricht, dann werde ich aggressiv. Bis meine Eltern nach Hause kommen, und Geräusche entstehen. Dann werde ich Aggressiv.

Mir ist es zu anstrengen, die kleinsten Tätlichkeiten zu vollrichten. Spülmaschine aus und ein räumen. Ohne Spaß, da komm ich ins schnaufen.

Dann gibts aber tage, da gehts mir GUT, richtig gut. meistens wenn ich weiß, ich kann zuhause bleiben.

Ich werde schon panisch wenn, ich angesprochen werde, von fremden.

Jemand im bus neben mir sitzt, ich nicht weg kann, im Mittelpunkt stehe.

ich das Gefühl hab angestarrt zu werden.

Mal ein kleiner Teil.

Ich wünsche, mir das es nicht so schlimm ist, wie es sich für mich liest.

Was soll ich tun, was jetzt sind die schritte ?

keine Panik machen, und abwarten, bis sich das legt ? hab das aber schon jahre :/ steiger ich mich da nur rein ? Die Schlafstörungen sind neu.

...zur Frage

Nachwirkungen vom Eingriff?

Hallo! Heute war ich nochmal beim Hautarzt, eigentlich nur um mir ein anderes Antibiotikum aufschreiben zu lassen, weil das andere gar nicht mehr ging. Mir war nur noch Dauerschlecht u. mein Kreislauf spielte verrückt. Der Hautarzt hat dann gleich seinen Chef dazugeholt und entschieden, dass das Ding an meiner Wange geöffnet werden soll. Im Gespräch hörte ich was von "Karbunkel".

In lokaler Betäubung wurde dann dieses Etwas an meiner Wange geöffnet. Schon bei dem kleinen Eingriff bekam ich einen kleinen Kreislaufzusammenbruch und es hat auch relativ lange gedauert, bis ich mich danach erholt hatte.

Dann habe ich noch ein neues Antibiotikum bekommen.

Aber irgendwie geht es mir heute seitdem so richtig komisch. Mir ist nur noch kalt, habe schon mit 2 Decken auf der Couch gelegen. Fieber habe ich aber keins, sondern nur leicht erhöhte Temperatur (37,5°). Allerdings habe ich eigentlich auch nie Fieber. Mein Kreislauf spinnt immer noch und mir ist wieder (oder immer noch) schlecht (vielleicht auch von dem neuen AB?).

Mir geht es echt mies und würde am liebsten nur schlafen (aber dann geht das diese Nacht wieder nicht). Der Wundschmerz an sich ist dabei gar nicht so schlimm.

Kann das alles noch mit diesem Eingriff von heute vormittag zusammenhängen?? Sind das quasi nachwirkungen obwohl es nur eine örtliche Betäubung war?

Danke u. LG

...zur Frage

Welche Farben helfen bei Depressionen?

Ich habe schon oft gelesen, dass Farben unterschiedliche Wirkung aufs Gemüt haben können und eine Lichttherapie auch bei Depressionen angewandt wird. Eine liebe Freundin leidet auch an Depressionen und wir haben überlegt, ob es ihr helfen kann, wenn wir ihre Wohnung farblich umgestalten. Welche Farben wären da geeignet?

...zur Frage

Allergene im Wasser - wo bekomme ich Hilfe?

Allergien gegen Partikel, die im Leitungswasser mittransportiert werden, halte ich nicht für abwegig. Ich habe allergische Probleme, die bislang nicht richtig definiert werden konnten und die ich zuminest teilweise auf Leitungswasser zurückführen kann. Andere Allergien sind auch vorhanden und schon klinisch bearbeitet, darauf gehe ich nicht näher ein an dieser Stelle. Zwei Phänomene lassen die o.g. Vermutung zu:

  • In meiner Wäsche sammelt sich plötzlich etwas an, auf das ich mit Herzklopfen und Kreislaufproblemen reagiere. Besonders anstrengend ist das nachts, weil ich dann zwar völlig fertig bin, aber nicht schlafen kann. Selbst mit Kochen bekomnme ich das nicht mehr raus. Eine spezielle Allergie-Waschmaschine von AEG wäscht lange auf 60 Grad (Temp. wird lange gehalten), aber das führt eher dazu, dass sich das Problem verteilt auf andere Wäschestücke. Nachdem ich herausgefunden habe, dass ein Waschcenter eine andere Wasserquelle nutzt als die Anschlüsse bei mir zu Hause, habe ich dort gewaschen und das Problem ist nicht mehr neu aufgetreten.

  • In den letzten Wochen hat sich ein Reizdarm-Phänomen aufgeschaukelt. Dann war ich eine Woche lang weg, es hat sich wieder gelegt und trat sofort nach einem Tag zu Hause wieder auf. Da ich Wasserinhaltsstoffe im Verdacht hatte, habe ich sofort beim Teekochen und bei der Nahrungszubereitung nur noch Wasserkanister aus dem Supermarkt genutzt und schon verschwand das Problem wieder.

Leider weiß ich nicht, wo man das austesten kann. Genügend Hinweise auf Probleme mit dem Leitungswasse gibt es aber meiner Meinung nach schon. Wenn jemand etwas über Möglichkeiten des Austestens und der allergiebezogenen Wasseranalyse weiß, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.

...zur Frage

Meine 11 Jährige Tochter schläft nicht ein

Meine 11 Jährige Tochter ( wird in 1 monat 12 ) kann abents sehr schlecht einschlafen. Meistens schläft sie ja bei mir mit im Bett. ( eigentlich will sie es nicht, aber macht es, weil sie sonst nicht einschlafen kann.) Aber wenn sie bei sich schläft ( meistens ist das so) kann sie ewig nicht einschlafen. Sie schläft erst seit kurzem in ihrem Zimmer, so seit 5 monaten. Früher hat sie fast NIE in ihrem zimmer geschlafen. ( eig. wollte sie ja immer aber sie weis nicht warum sie es nicht tat, sie sagte mal das sie nicht einschlafen kann.)Ich finde es ja auch schön, wenn sie bei mir schläft und mein Mann fragt sie immer wenn er da ist ( er arbeitet im Ausland in der Schweiz und kommt alle 2 wochen nach hause) ob sie bei uns schlafen will. Meine Tochter will ja, aber macht es nich, keine ahnung, warum. Sie findet es ja schön wenn sie bei uns schläft, vielleicht macht sie es aus eitelkeits gründen nicht. Naja jedenfalls haben wir schon alles probiert, dass sie schlafen kann ( nähmlich haben die temperatur so wie in unserem schlafzimmer runtergedreht, geben ihr abents warme Milh mit Honig und lesen ihr was vor). Sie braucht ca. 1 Stunde, damit sie so im Halbschlaf ist. Sie geht nach ihrem Film ins Bett ( er ist altersgerecht ), das ist so 21:00 Uhr. Unser einschlaf Ritual (siehe oben mit z.b. vorlesen) dauert ca. 45 min. und dann braucht sie noch ewig zum einschlafen. Und noch dazu kommt : SIE SCHLÄFT NICHT MAL DURCH!!!!! Sie wacht so um 3 immer auf ( ich gehe dann nicht zu ihr, aber manchmal leg ich mich zu ihr und schlafe mit ihr ein) und kann dann wieder ca. 1-3 Stunden nicht einschlafen. Oder sie schläft garnicht mehr, steht auf und malt. Aber irgentwann geht sie wieder ins Bett und schläft ein (weil es da so ca. 5-6 Uhr morgens ist) Sie steht, wenn sie in die Schule muss so um 7 auf, braucht nicht so lange im Bad aber kommt meist zu spät in die Schule ( weil sie so müde ist) Die Schule geht um 8 los. Nun bitte ich euch mir Tipps zu geben wie sie EINSCHLÄFT und DURCHSCHLÄFT. Gute Tipps sind auch wie z.b. Ihr was vorlesen oder so. Herzlichen Dank, LG Sabine!

...zur Frage

Anfang 2012 und jetzt Schimmel im Schlafzimmer, nehmen wir Sporen beim Auszug mit?

Hallo!

Wir hatten 2012 und auch jetzt Schimmel im Schlafzimmer. Dieser kam durch eine nicht verklebte Folie aussen am Mauerwerk zustande, die Mauern waren im unteren Drittel feucht. Das wurde behoben, aber leider haben wir jetzt wieder an einigen Stellen Schimmel an den Wänden. Ich habe im letzten Sommer bemerkt, das an einem Matratzenschoner auch ein bisschen Schimmel ist, obwohl sie regelmässig gewendet werden und auf einem Lattenrost liegen .

Ich habe diesen gekocht und die Matratze eine ganze Zeit lang draussen gelüftet..jetzt stellt sich mir aber die Frage, ob das ausreicht. Es ist auch noch nix nachgekommen.

Jetzt ziehen wir um und ich frage mich, ob ich Gefahr laufe die Schimmelsporen mit ins neue Haus zu nehmen! Alle anderen Stoffe, die mit dem Schimmel in direkten Kontakt gekommen sind habe ich gewaschen, bzw in den Tiefkühler gepackt...aber mit der Matratze geht das nicht.

Hat jemand da einen Tip für mich?

Danke Kerstin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?