Glassplitter verschluckt, Ratlos?

4 Antworten

Hallo petebu!

Irgendwie hatte ich, als ich deine Frage gerade gelesen habe, ein deja vu.

Folgendes habe ich gestern spätabends im Fernsehen gesehen: Sender: Dmax - Sendung: "Der Feind in meinem Körper"

Der Mann hatte 2 Jahre zuvor den Verschluß einer Coladose verschluckt, beim Röntgen war nichts zu sehen, ihm wurde gesagt das das Teil auf natürlichem Weg ausgeschieden wird.

2 Wochen später starke Hustenanfälle mit Blut und Eiter, dazu kam eine Lungenentzündung, der Husten wurde chronisch und am Ende wurde ihm COPD diagnostiziert. In seiner Verzweiflung ging der Mann ein letztes Mal zum Pulmologen, dieser ordnete eine CT Untersuchung an, dabei wurde festgestellt das der Verschluß noch immer in seiner Luftröhre steckt, der Körper hatte es schon mit Gewebe ummantelt und die Luftröhre wurde somit immer enger. Sollte operativ entfernt werden, bevor es dazu kam hatte der Mann einen derart schweren Hustenanfall das er meinte ersticken zu müssen. Irgendwann hatte er dann alles ausgehustet, den Verschluß, Blut, Eiter und sonst noch alles mögliche. Op hinfällig und dem Mann geht es seither wieder gut.

Ich möchte noch einmal wiederholen das ich das nur im Fernsehen gesehen habe und ich weiß auch nicht ob diese Geschichte auf einer wahren Begebenheit beruht (es war schon recht spät, ich habe nicht mehr alles SO genau mitbekommen :-o)

Alles Gute!!

Als ich deine Frage gelesen habe, bin ich zu der Meinung gekommen, das dein Freund sich einbildet, das die Glasplitter was beschädigt haben. Was meinst du wie oft ich schon Splitter verschluckt habe und ich habe nie einen Schaden davon getragen.

Also kann ich auch nur genau wie die Anderen dir geraten haben, ab zum Psychater.

auch niciht böse gemeint, aber warscheinlich ist ein psychiater wirklich gut!

wenn man wirklich nichts finden kann, villt ist wirklich nicht´s da.. villt wäre es wirklich gut einen therapheuten in erwägung zu ziehen

Was möchtest Du wissen?