Bezahlt die Krankenkasse eine Knirscherschiene ein zweites Mal nachdem man sie verloren hat?

4 Antworten

Hallo,

wenn man wirklich alles abgesucht hat, mit dem Zahnarzt sprechen.

In manchen Bundesländern kann der Zahnarzt eine neue Schiene direkt abrechnen (ohne vorherige Genehmigung der Krankenkasse). Dann braucht man nur den Zahnarzt zu überzeugen.

In anderen Bundesländern stellt der Zahnarzt einen Antrag bei der Krankenkasse. Dann muss man Zahnarzt und Krankenkasse überzeugen.

Vielleicht hat der Zahnarzt noch Tipps, wo die Schiene geblieben sein kann. Kieferorthopäden haben auch oft das Rätsel von verschwundenen Zahnspangen.

Gruß

RHW

Hallo,

nachdem meine erste Knirscherschiene nicht richtig passte und ich den Zahnarzt wechselte, hat der neue ZA, der nicht wusste, dass ich schon mal eine Schiene hatte, mir eine neue Knirscherschiene angefertigt. Die Krankenkasse zahlte ohne irgend welche Nachfragen.

Ich denke, es dürfte kein Problem sein, eine neue Schiene zu erhalten. Es könnte ja auch sein, dass die alte zerbrochen ist, dann braucht man eben auch wieder eine neue. Wahrscheinlich kommt es auch darauf an, welche Begründung der ZA auf die Verordnung schreibt.

Ich wünsche Dir alles Gute und dass Du ohne Probleme eine neue Schiene bekommst.

Sallychris

In der Regel schon. Aber um sicher zu gehen kann der ZA ja einen erneuten Antrag stellen oder er ist so nett und macht einfach eine neue und schaut dann ob sie bezahlt wird. 

Was möchtest Du wissen?