Zahnschiene besser oben oder unten?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bekam zunächst eine Schiene für "oben". Diese brach mir irgendwann beim Putzen entzwei. Die zweite habe ich zerbissen. :o) Daraufhin habe ich mir erstmals eine "unten" machen lassen und kann nur Vorteile sehen:

  • Die Schienen für unten sind - jedenfalls bei mir - insgesamt stabiler

  • Der Abdruck "unten" ist angenehmer als der "oben" - ich bekomme leicht Würgegefühle, wenn der obere Gaumen kontaktiert wird

Vom Tragegefühl her merke ich keinen Unterschied. Ein etwaiges Fremdgefühl dürfte nach wenigen Tagen verschwunden sein.

Vielen Dank, das ist einleuchtend! Hoffentlich folgt der Zahnarzt dem Vorschlag.

0

Wann kann der Retainer heraus?

Hallo, nachdem meine feste Zahnspange entfernt wurde, bekam ich einen festen Retainer hinter den Ober- und Unterkiefer. Im Unterkiefer löst sich der Draht allerdings alle 2 Monate. Momentan ist der Retainer in der Mitte auch komplett lose und am Rand droht er nun auch wieder los zu gehen.

Ferner ist durch der Retainer durch das dauernde wieder festkleben (der alte Kleber wird nicht abgemacht..) etwas verschoben, weshalb ich z.B. meine Schneidezähne nicht so zusammen bekomme, dass ich Fingernägel kauen könnte (mache ich natürlich nicht, wenn aber mal etwas lose ist wäre das schon von Vorteil..)

Auch kann ich die Backenzähne nicht aufeinander tun.. das ist ja nicht unbedingt der Sinn.

An den Backenzähnen sind die Zähne unglaublich eng (Zahnseide kommt schwer oder gar nicht durch) und dort, wo der Retainer ist, ist noch etwas Platz.

Den Retainer trage ich nun schon seit 3 Jahren, inzwischen bin ich 18 Jahre alt.

Meint ihr, es wäre risikoreich, wenn ich meinen Kieferorthopäden bitte den Retainer zu entfernen? (Klar werde ich ihn auch frage, nur als dritte Meinung)

Liebe Grüße

...zur Frage

Knirschschiene - für Registrierung 150 €???

Hallo, war beim Zahnarzt und es muss (mal wieder) ne Knirschschiene her. Jetzt soll ich ca. 150 € bezahlen, für eine sog. Registrierung, laso das genaue anpassen, weil mein Ober- und Unterkiefer etwas verschoben sind und das als Kind nicht behoben wurde, durch Zahnspange z.b. (danke lieber Kindheits-Zahnarzt...). Hab schon etwas im Forum recherchiert, aber nix zu diesem Fall gefunden. Klar Schiene usw. ist immer kostenlos bzw. wird von der GKV übernommen. In meinem Fall auch. Aber was soll diese Registrierung. Bin sehr verwirrt, und habe keine Lust als einziger hier was bezahlen zu müssen. Bin auch nur Student...

...zur Frage

Plötzliche Muskelverhärtung am Unterkiefer...

Hallo

Heute ist mir etwas merkwürdiges passiert. Beim Essen bemerkte ich, wie meine Kiefermuskulatur (nur linke Seite, direkt am Gelenk) sich plötzlich verkrampfte und innerhalb weniger Sekunden anschwoll. Beim Blick in den Spiegel sah es ziemlich schlimm aus, so als hätte ich halbseitig Mumps.

Nach der ersten Panik, legte ich mir erstmal warme Kompressen auf die Stelle und machte einige Lockerungsübungen (soweit dies im Gesicht möglich ist). Nach einiger Zeit klang die Schwellung ab, bis sie kaum noch zu sehen war. Lediglich der Muskel selbst fühlte sich noch etwas angegriffen an, als wenn nach der Daueranspannung nun Muskelkater angesagt wäre.

Nun habe ich eben versucht einen kleinen Snack zu mir zu nehmen, habe aber direkt bemerkt das duch das Kauen der Muskel wieder belastet wurde.

Ich hatte bisher noch nie Schwierigkeiten mit der Muskulatur und bin auch ansonsten sehr selten krank. Eine Erkältung ist das Höchstmögliche bei mir. Diese Muskelverhärtung war mMn so wie ein Wadenkrampf beim Fussball - nur das man diesen besser durch Massagen behandeln kann.

Mich wundert einfach, wie dies so schnell passieren konnte und natürlich interessieren mich auch die Ursachen dafür. Da es beim Essen passiert ist, könnte man meinen das ich Probleme mit der Zahnstellung habe. Aber dann so aus heiterem Himmel?

Hat jemand so etwas schonmal erlebt und eine Ahnung davon?

Danke für jegliche Antwort.

...zur Frage

Müde und schlapp, aber gesund - was ist das?

Hallo guten Morgen, ich bin oft an manchen Tagen auf einmal sehr müde am Tag. Woran kann das denn liegen wenn man aber körperlich kerngesund ist? An solchen Tagen ist mir aufgefallen dass mir das Rad fahren nach ein paar Minuten in den Beinen sehr anstrengend wird und ich eigentlich total kaputt bin nach 5 Minuten. Es ist super anstrengend. Hab ich diese Müdigkeit vorher nicht, dann ist es prima mit dem fahren.

Ich fühle mich an den Tagen wo ich so müde bin auch sehr lustlos, keine Kraft irgendwas zu machen. Möchte mich einfach ins Bett legen. Wenn ich noch einmal 30 Minuten mich hinlege und nix mache geht es manchmal besser. Fühle mich depressiv an solchen Tagen. Zuerst dachte ich es liegt am Zyklus, aber es tritt eigentlich verschieden auf.

Es fühlt sich auch oft so an als würde ich davon Kopfschmerzen bekommen. Ich leide schon seit meiner Kindheit unter häufigen Kopfschmerzen. Es ist quasi täglich immer ein ganz leichter Schmerz vorhanden. Es ist nie komplett weg. Es stört mich aber nicht weiter.

Ich hab sonst keine gesundheitlichen Probleme. Keine Beschwerden. NIX! Nehme alle möglichen Vitamine und Mineralstoffe zu mir. (Vitamine, B Vitamine, Eisen, Magnesium, Zink, ua.) Schlafe genug. Gehe halb 12 ins Bett, schlafe sofort ein, bis halb 7, wache in der Nacht aber manchmal kurz auf oder muss zur Toilette oder trinke Wasser. Ich denke dass ich genug trinke. gleich nach dem aufstehen 250 ml Leitungswasser. Danach ganz wenig leichten Kaffee, also nicht mal der Rede wert. Ich denke es kommen so 1,5 Liter Wasser am Tag zusammen. Was anderes trinke ich nicht. Ich nehme keine Hormone, rauche nicht, kein Alkohol, bin schlank.

Die Ernährung besteht fast tägl. aus Gemüse, Kartoffeln, Reis oder Nudeln und ab und zu Fisch und am Wochenende Hühnchen oder Gehacktes. Esse zur Zeit etwas zuviel Süßkram und Weißbrot. Aber als ich die Ernährung viel besser hatte ohne Süßkram und Weißmehlprodukten war ich auch müde!

Ich bin freiberuflich tätig, hab dauernd Stress mit irgendwas, zu viele Aufträge, zu viele Kunden die Nerven, noch mehr Stress mit mir und noch mehr Stress mit anderen. Eigentlich Stress pur. Ich leide an Ängsten und mache mir viele Sorgen und grübel viel. Sport ist leider auch Mangelware und Bewegung gibt es nur mit Hund oder Kind. Dadurch hab ich oft Verspannungen in der Schulterblattpartie.

Könnte es eventuell doch mit dem psychischen Dingen und dem Stress zusammen hängen? Ich fühle mich körperlich gesund, nicht krank. Nur halt schlapp, Antriebslos, lustlos, müde, kaputt und schnell erschöpft. Manchmal etwas mehr Kopfweh. Mein Blutdruck ist oft bei 90/60 bis 100/60

Ich bin 34. weibl., hab eine Tochter, wird bald 4 und immer irgendwas zu tun.

Was denkt ihr?

LG

...zur Frage

Unzufrieden mit Aufbissschiene/Knirscherschiene vom Zahnarzt. Regressanspruch?

Hallo liebe Leser, ich trage seit Jahren Nachts eine Aufbissschiene, weil ich knirsche und unter Kieferverspannungen leide. Habe mir vor 1 Woche von einem ZA eine neue Aufbissschiene machen lassen.Leider musste ich feststellen,dass diese an zwei Stellen schon kleine Löcher hat.Zwar sagt der ZA,dass es nicht schlimm sei,trotzdem ist es irgendwie ärgerlich.Leider merke ich auch,dass die Schiene meinen Kiefer links nicht richtig entlastet.Mit ist auch gleich aufgefalln,dass die Schiene wesentlich flacher ist als die alte.Was ja nicht unbedingt schlecht ist.Aber auf der linken Seite ist sie so flach an einer Stelle,dass sie da nicht richtig entlastet (ich habe an einem Backenzahn eine zieml.ausgehöhlte Füllung,sodass die Zähne dort sehr tief ineinandergreifen beim Aufbiss).Wie verhält es sich nun,wenn man unzufrieden ist mit der Schiene? Ist der ZA bzw das Labor dann verpflichtet, nochmal eine neue Schiene kostenfrei anzufertigen bzw die bestehende auszubessern? Das Probl.ist,da sie ja eher zu flach ist als zu hoch, da mit Schleifen nicht viel gemacht werden kann.Ich will nur ungern fuer eine Schiene zahlen (Bügel kostet 32 €),die nicht richtig hilft und das Material schon spröde bzw unschön verarbeitet ist.Hatte von euch schon jemand so einen Fall? Liebe Grüße, Matilda

...zur Frage

Unterkiefer schief?

Habe heute festgestellt das meine untere Zahnreihe nicht parallel zur ober ist. Auf der linken Seite sind die Zähne weiter oben und rechts weiter unten.

Ich presse schon lange meine Zähne Nachts zusammen und bekomme nun eine Schiene. Kann es sein das es von den Verspannungen kommt oder habe ich mir irgendwas kaputt gemacht?

Wenn letzteres... Kann man das wieder in Ordnung bringen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?